BApol03c BA/MA Seminar: Fallstudien 3 Politische Akteure

  • Teaching

    Details

    Faculty Faculty of Humanities
    Domain European and Slavic Studies
    Code UE-L41.00209
    Languages German
    Type of lesson Seminar
    Level Master, Bachelor
    Semester SA-2022

    Schedules and rooms

    Summary schedule Tuesday 13:15 - 15:00, Hebdomadaire (Autumn semester)

    Teaching

    Responsibles
    Teachers
    Description

     

    Parteienfamilien in Europa

     

    Dr. Edina Szöcsik

     

    Herbstsemester 2022

     

     

     

    Kontakt: edina.szoecsik@unibas.ch

    Ort: PER 21 B207                                                                          

    Zeit: Dienstag, 13:15-14:45 

    Sprechstunden: nach Voranmeldung                                      

     

    Kursbeschreibung

    Wie verändert die Globalisierung europäische Parteiensysteme? Werden sozialdemokratische Parteien immer schwächer und rechtspopulistische Parteien immer stärker? Ohne Zweifel haben Globalisierung und die mit ihr verbundenen Prozesse Einwanderung, Freihandel und europäische Integration zum Wandel von westeuropäischen Parteiensystemen geführt. Doch wie steht es um die Parteiensysteme in Osteuropa? Sehen wir ähnliche Entwicklungen oder unterscheiden sich die Parteiensysteme von Osteuropa bis heute massgeblich von den westeuropäischen? Nach fast zwei Jahrzehnten ihres EU-Beitritts sind heute in Ländern wie Polen und Ungarn rechtspopulistische Parteien an der Macht und untergraben die Demokratie. Seit der Flüchtlingskrise polarisiert das Thema Einwanderung auch die Gesellschaften in Osteuropa. Und der Krieg in der Ukraine hat neue Debatten und Konflikte ausgelöst.

    Um die erwähnten Fragen zu diskutieren, bietet dieses Seminar eine Einführung in die vergleichende Analyse von europäischen Parteiensystemen. Um die Entwicklung und den Wandel von europäischen Parteiensystemen zu diskutieren, werden wir uns mit den einzelnen Parteienfamilien auseinandersetzen. Nach einer einführenden Sitzung zum Thema der Entwicklung von Parteiensystemen, werden wir uns mit den Parteienfamilien der Sozialdemokraten, Konservativen, Rechtspopulisten, Gründen und den Minderheitennationalisten in West- und Osteuropa beschäftigen.

     

    Lernziele

    Studierende werden in diesem Seminar lernen:

    • Parteienfamilien zu definieren und zu beschreiben;
    • die Entwicklung und Veränderung von europäischen Parteiensystemen in Europa zu beschreiben und zu erklären;
    • die Entwicklung der einzelnen Parteienfamilien zu beschreiben und zu erklären;
    • die Unterschiede und Gemeinsamkeiten von west- und osteuropäischen Parteiensystemen zu diskutieren.

    Als Vorbereitung für die Vorträge werden Studierende lernen:

    • Thesen und Hypothesen kritisch zu hinterfragen;
    • neue Thesen aus Theorien herzuleiten und zu entwickeln;
    • Thesen an realen Fällen anzuwenden und zu diskutieren.

     

    Da im Rahmen der Seminararbeit die Studierenden verpflichtet sind, eine Seminararbeit zu verfassen, werden Studierende lernen:

    • eine Seminararbeit mit Hilfe eines Forschungsdesign zu entwickeln und zu strukturieren.

     

    Leistungsanforderungen des Seminars

     

    1. Aktive Teilnahme: Studierende sind verpflichtet die Pflichtlektüre als Vorbereitung zu lesen. Weiter sind zwei Diskussionsfragen bezüglich der Pflichtlektüre vorzubereiten. Die Diskussionsfragen sollten der Dozentin bis Sonntagabend vor der relevanten Sitzung per E-Mail zugeschickt werden. Weiter ist die Anwesenheit und aktive Teilnahme an den Diskussionen erwünscht. Studierende dürfen maximal zweimal von den Sitzungen fernbleiben.

     

    1. Vortrag: Studierende sind verpflichtet alleine oder zu zweit einen Vortrag (8 min) durchzuführen. Im Vortrag sollte eine These an einem Fallbeispiel im Rahmen mit Hilfe von Folien zu diskutiert werden. Zwei Wochen vor der Präsentation soll das Vortragsthema und die These mit der Dozentin besprochen werden.

     

    1. Seminararbeit: Studierende sind verpflichtet eine Seminararbeit zu verfassen. Die Seminararbeit sollte eine empirische Analyse beinhalten. Das Forschungsdesign der Arbeit wird von den Studierenden in der Abschlusssitzung präsentiert und diskutiert werden.

     

     

    Überblick über die einzelnen Sitzungen

     

    1)

    20. September

    Einführung

    2)

    27. September

    Sozialdemokraten

    3)

    4. Oktober

    4)

    11. Oktober

    Konservative

    5)

    18. Oktober

    6)

    25. Oktober

    Rechtsradikale

    7)

    1. November

    fällt aus (Allerheiligen)

    8)

    8. November

    Rechtsradikale

    9)

    15. November

    fällt aus (Dies Academicus)

    10)

    22. November

    Grüne

    11)

    29. November

    12)

    6. Dezember

    Ethnische Minderheitenparteien und regionalistische Parteien

    13)

    13. Dezember

    14)

    20. Dezember

    Präsentation der Forschungsdesigne für die Seminararbeiten

     

    Parteienfamilien in Europa

     

    Dr. Edina Szöcsik

     

    Herbstsemester 2022

     

     

     

    Kontakt: edina.szoecsik@unibas.ch

    Ort: PER 21 B207                                                                          

    Zeit: Dienstag, 13:15-14:45 

    Sprechstunden: nach Voranmeldung                                      

     

    Kursbeschreibung

    Wie verändert die Globalisierung europäische Parteiensysteme? Werden sozialdemokratische Parteien immer schwächer und rechtspopulistische Parteien immer stärker? Ohne Zweifel haben Globalisierung und die mit ihr verbundenen Prozesse Einwanderung, Freihandel und europäische Integration zum Wandel von westeuropäischen Parteiensystemen geführt. Doch wie steht es um die Parteiensysteme in Osteuropa? Sehen wir ähnliche Entwicklungen oder unterscheiden sich die Parteiensysteme von Osteuropa bis heute massgeblich von den westeuropäischen? Nach fast zwei Jahrzehnten ihres EU-Beitritts sind heute in Ländern wie Polen und Ungarn rechtspopulistische Parteien an der Macht und untergraben die Demokratie. Seit der Flüchtlingskrise polarisiert das Thema Einwanderung auch die Gesellschaften in Osteuropa. Und der Krieg in der Ukraine hat neue Debatten und Konflikte ausgelöst.

    Um die erwähnten Fragen zu diskutieren, bietet dieses Seminar eine Einführung in die vergleichende Analyse von europäischen Parteiensystemen. Um die Entwicklung und den Wandel von europäischen Parteiensystemen zu diskutieren, werden wir uns mit den einzelnen Parteienfamilien auseinandersetzen. Nach einer einführenden Sitzung zum Thema der Entwicklung von Parteiensystemen, werden wir uns mit den Parteienfamilien der Sozialdemokraten, Konservativen, Rechtspopulisten, Gründen und den Minderheitennationalisten in West- und Osteuropa beschäftigen.

     

    Lernziele

    Studierende werden in diesem Seminar lernen:

    • Parteienfamilien zu definieren und zu beschreiben;
    • die Entwicklung und Veränderung von europäischen Parteiensystemen in Europa zu beschreiben und zu erklären;
    • die Entwicklung der einzelnen Parteienfamilien zu beschreiben und zu erklären;
    • die Unterschiede und Gemeinsamkeiten von west- und osteuropäischen Parteiensystemen zu diskutieren.

    Als Vorbereitung für die Vorträge werden Studierende lernen:

    • Thesen und Hypothesen kritisch zu hinterfragen;
    • neue Thesen aus Theorien herzuleiten und zu entwickeln;
    • Thesen an realen Fällen anzuwenden und zu diskutieren.

     

    Da im Rahmen der Seminararbeit die Studierenden verpflichtet sind, eine Seminararbeit zu verfassen, werden Studierende lernen:

    • eine Seminararbeit mit Hilfe eines Forschungsdesign zu entwickeln und zu strukturieren.

     

    Leistungsanforderungen des Seminars

     

    1. Aktive Teilnahme: Studierende sind verpflichtet die Pflichtlektüre als Vorbereitung zu lesen. Weiter sind zwei Diskussionsfragen bezüglich der Pflichtlektüre vorzubereiten. Die Diskussionsfragen sollten der Dozentin bis Sonntagabend vor der relevanten Sitzung per E-Mail zugeschickt werden. Weiter ist die Anwesenheit und aktive Teilnahme an den Diskussionen erwünscht. Studierende dürfen maximal zweimal von den Sitzungen fernbleiben.

     

    1. Vortrag: Studierende sind verpflichtet alleine oder zu zweit einen Vortrag (8 min) durchzuführen. Im Vortrag sollte eine These an einem Fallbeispiel im Rahmen mit Hilfe von Folien zu diskutiert werden. Zwei Wochen vor der Präsentation soll das Vortragsthema und die These mit der Dozentin besprochen werden.

     

    1. Seminararbeit: Studierende sind verpflichtet eine Seminararbeit zu verfassen. Die Seminararbeit sollte eine empirische Analyse beinhalten. Das Forschungsdesign der Arbeit wird von den Studierenden in der Abschlusssitzung präsentiert und diskutiert werden.

     

     

    Überblick über die einzelnen Sitzungen

     

    1)

    20. September

    Einführung

    2)

    27. September

    Sozialdemokraten

    3)

    4. Oktober

    4)

    11. Oktober

    Konservative

    5)

    18. Oktober

    6)

    25. Oktober

    Rechtsradikale

    7)

    1. November

    fällt aus (Allerheiligen)

    8)

    8. November

    Rechtsradikale

    9)

    15. November

    fällt aus (Dies Academicus)

    10)

    22. November

    Grüne

    11)

    29. November

    12)

    6. Dezember

    Ethnische Minderheitenparteien und regionalistische Parteien

    13)

    13. Dezember

    14)

    20. Dezember

    Präsentation der Forschungsdesigne für die Seminararbeiten

    Condition of access

    Der Besuch des Seminars UE L41.00209 wird mit 3 ECTS abgegolten und verpflichtet zur Einschreibung in eine Seminararbeit (L41.00210) zu 6 ECTS= Total 9 ECTS

    Comments

    Wird zusätzlich zum Studienplan angeboten, entspricht und kann anstelle von BApol03c (Studienplan FS) besucht werden.

    Available seats 18
    Softskills
    No
    Off field
    Yes
    BeNeFri
    Yes
    Mobility
    No
    UniPop
    No
  • Dates and rooms
    Date Hour Type of lesson Place
    20.09.2022 13:15 - 15:00 Cours PER 21, Room G414
    27.09.2022 13:15 - 15:00 Cours PER 21, Room G414
    04.10.2022 13:15 - 15:00 Cours PER 21, Room G414
    11.10.2022 13:15 - 15:00 Cours PER 21, Room G414
    18.10.2022 13:15 - 15:00 Cours PER 21, Room G414
    25.10.2022 13:15 - 15:00 Cours PER 21, Room G414
    08.11.2022 13:15 - 15:00 Cours PER 21, Room G414
    22.11.2022 13:15 - 15:00 Cours PER 21, Room G414
    29.11.2022 13:15 - 15:00 Cours PER 21, Room G414
    06.12.2022 13:15 - 15:00 Cours PER 21, Room G414
    13.12.2022 13:15 - 15:00 Cours PER 21, Room G414
    20.12.2022 13:15 - 15:00 Cours PER 21, Room G414
  • Assessments methods

    Travail et exposé - SA-2022, Session d'hiver 2023

    Assessments methods By rating, By success/failure

    Travail et exposé - SP-2023, Session d'été 2023

    Assessments methods By rating, By success/failure

    Travail et exposé - SP-2023, Autumn Session 2023

    Assessments methods By rating, By success/failure

    Travail et exposé - SA-2023, Session d'hiver 2024

    Assessments methods By rating, By success/failure
  • Assignment
    Valid for the following curricula:
    Eastern European Studies 120
    Version: SA22_BA_bi_v01
    Fachmodule > Modul 8: Sozialwissenschaften

    Eastern European Studies 120
    Version: SA13_BA_bi_v02
    Etudes Europe de l'Est: science politique

    Eastern European Studies 120
    Version: SA13_BA_bi_v01
    Etudes Europe de l'Est: science politique

    Eastern European Studies 30
    Version: SA13_BA_bi_v01
    Module à choix > Etudes Europe de l'Est: science politique

    Eastern European Studies 30 [MA]
    Version: SA22_MA_P2_bi_v01
    2 von 3 Fachmodulen müssen absolviert werden > Modul Minor 3: Sozialwissenschaften

    Eastern European Studies 30 [MA]
    Version: SA13_MA_P2_bi_v01
    MA OES Science politique et Anthropologie sociale

    Eastern European Studies 60
    Version: SA13_BA_bi_v01
    Etudes Europe de l'Est: science politique

    Eastern European Studies 60
    Version: SA22_BA_bi_v01
    2 von 3 Fachmodulen (Module 6/7/8) müssen entsprechend der Kombination der Einführungsmodule absolviert werden > Modul 8: Sozialwissenschaften

    Eastern European Studies 90 [MA]
    Version: SA22_MA_PA_bi_v01
    Fachmodule > Modul Major 3 > Modul Major 3: Sozialwissenschaften
    Fachmodule > Modul Major 3 > Modul Major 3: Sozialwissenschaften + Masterkolloquium

    Eastern European Studies 90 [MA]
    Version: SA13_MA_PA_bi_v01
    MA OES Science politique et Anthropologie sociale

    Ens. compl. en Lettres
    Version: ens_compl_lettres

    European Studies 30 [COMP]
    Version: MA_COMP
    Ajustement 1: 30 ECTS en lettres

    European Studies 30 [MA]
    Version: SA14_MA_P2_bil_v01
    Module de base 2: L'Europe aujourd'hui

    European Studies 90 [MA]
    Version: SA14_MA_PA_bil_v01
    Module de Base 4 Sciences politiques de l'Europe centrale et orientale
    Module de base 2: L'Europe aujourd'hui

    Lettres [Cours]
    Version: Lettres_v01

    Politics and Society 60
    Version: SA21_BA_de_v01
    BApol03 - Politische Systeme II: Länder - Ost- und Westeuropa

    Politics und Society 30 [MA]
    Version: SA17_MA_SP_NP_de_v01
    Vergleichende Politikwissenschaft

    Slavic Studies 120
    Version: SA15_BA_slav_V01
    Module à choix > Module 4: Sociétés et civilisations de L'Europe de l'Est

    Slavic Studies 120
    Version: SA15_BA_slav_V02
    Module à choix > Module 4: Sociétés et civilisations de L'Europe de l'Est

    Slavic Studies 60
    Version: SA15_BA_slav_V01
    Module à choix > Module 3: Sociétés et civilisations de l'Europe de l'Est

    Sociology, Social Policy, Social Work 90 [MA]
    Version: SA17_MA_VP_de_v01
    Options > Politics and Society > Vergleichende Politikwissenschaft