Umgang mit Stress

Im Vollbesitz seiner Kräfte sein

Stress ist ein gewöhnlicher Zustand, der zu unserem täglichen Leben gehört. Oft ist er positiv, solange es einem gelingt, die eigenen Grenzen zu erkennen und die innere Kontrolle zu behalten.

Die Stressquellen identifizieren

Um etwas gegen Stress zu unternehmen, muss man erst einmal verstehen, woher er kommt. Bei der Vorbereitung auf eine Prüfung: Ist es die Angst vor dem Versagen? Mangelnde Vorbereitung? Zu viele Dinge, die erledigt werden müssen?

Sobald Sie die möglichen Stressquellen identifiziert haben, sind Sie in der Lage, geeignete Lösungen zu finden.

 

Umgang mit Stress

Stress tritt nicht nur in der Prüfungszeit auf, sondern kann sich jederzeit entwickeln. Es geht darum, einige - meist persönliche - Strategien anzuwenden, um zu verhindern, dass der Stress ein Stadium erreicht, in dem er kaum noch zu bewältigen ist.

Die Techniken zur Stressbewältigung sind meist eine Frage des Lernens und vor allem des Übens, bis sich die positiven Auswirkungen bemerkbar machen. Die Wahl der Technik ist persönlich und hängt stark von der Person und ihren eigenen Bedürfnissen ab. Einigen wird es gelingen, Stress mit relativ klassischen Techniken wie Atem-, Entspannungs- oder Meditationsübungen zu bewältigen, andere müssen individuelle Techniken entwickeln, wie z. B. Sport treiben, Musik hören, ein Bad nehmen, im Wald spazieren gehen etc. Kurz gesagt: Es geht darum, eine Aktivität auszuüben, die es dem Körper ermöglicht, sich von der Sorge zu distanzieren.

Auf der Ebene des Gehirns beginnen die Veränderungen nach einer gewissen Regelmäßigkeit der Übungen zu erscheinen.

 

Bei der Prüfung

  • Denken Sie daran, richtig zu atmen! Die Atmung ist ein Schlüsselelement bei der Stressbewältigung. Wenn Sie sich auf Ihre Atmung konzentrieren, können Sie nicht nur Ihren Körper beruhigen, indem Sie ihm wieder einen langsameren Rhythmus verleihen, sondern auch Ihren Geist, indem Sie die stressigen Gedanken beiseiteschieben und sich nur auf Ihre Atmung konzentrieren.
  • Die Vorbereitung! Der beste Weg, um Stress vor der Prüfung zu vermeiden, besteht darin, vorausschauend zu handeln und sich mit einer guten Planung auf die Prüfung vorzubereiten. Eine optimale Vorbereitung auf die Prüfung ermöglicht es Ihnen, sich mit dem Prüfungsstoff vertraut zu machen und Ihr Wissen besser zu kontrollieren.

 

Fühlen Sie sich überfordert?

Wenn Sie in einer Stresssituation gefangen sind, kann es Ihnen sehr schwer fallen, die Strategien zur Stressbewältigung anzuwenden.

Wenn Sie sich überfordert und belastet fühlen, zögern Sie nicht, die Psychologische Beratung für Studierende zu kontaktieren, um Unterstützung zu erhalten.

 


Tools

Mit Ablenkungsquellen umgehen, die Konzentration steigern, die Organisation verbessern und To-do-Listen erstellen - mithilfe von Apps, die Sie bei der Verwaltung Ihrer Aufgaben unterstützen.

Umgang mit Ablenkungen

Freedom

Self-Control

Toggl


Konzentration steigern

Forest

Pomodoro

Simple Pomodoro Focus 10 for Windows 10

Pomodoro Brain Focus Productivity Timer

 

Organisationssoftware

Trello

Trello benützen

Toggl Plan


A
nwendungen und Erstellung von Checklisten

TickTick

Google task

Evernote

Google Keep Note

 

Angebote der Unifr 

Sport & Entspannung

Meditation

Psychologische Unterstützung bei Angst und Blockaden, Prokrastination und Stressbewältigung

Thematische Workshops zur Stressbewältigung (Stressbewältigung, Strategien gegen Stress und Angst während des Studiums, Motivation)

Psychotherapie

Coaching und Unterstützung bei der Organisation/Planung, in schwierigen persönlichen Phasen

Qigong

SoulCollage

Ihre Zeit und Aufgaben verwalten - MyPLE

Digital Skills Online-Kurs im Selbstudium