Notizen nehmen

Wie Sie gute Notizen erstellen

Zu Beginn eines Universitätsstudiums ist es manchmal schwierig, seinen eigenen Notiz-Stil zu finden. Zudem muss man sich auf die verschiedenen Unterrichtsmaterialien, die Lehrkräfte und ihre Art zu unterrichten einstellen können. Unabhängig davon, ob Sie sich für ein Papier- oder ein digitales Medium entscheiden, ist es wichtig, dass Sie sich mit dem gewählten Medium wohlfühlen.

 

Vorteile des Notizenmachens

  • Ermöglicht es, Informationen zu ordnen und das Wesentliche herauszufiltern.
  • Ermöglicht es, den Inhalt zu strukturieren und effektiv zu reflektieren.
  • Ermöglicht es, sich den Stoff durch die Transkription leichter einzuprägen.
  • Fördert die Konzentration
  • Dient als Grundlage für Wiederholungsblätter
  • Dient als Zusatzinformation

 

Handschriftliche Notizen

  • Die Handbewegung stimuliert das Gehirn auf unterschiedliche Weise, z. B. durch räumliche Geometrie, so dass Informationen besser behalten werden können.
  • Ermöglicht es, eine erste Auswahl der Informationen zu treffen und die relevanten Elemente zu identifizieren, die man sich merken muss, da man mit der Hand nicht so schnell schreiben kann wie mit dem Computer. Wenn ein Schüler/eine Schülerin mit der Hand schreibt, neigt er/sie dazu, Informationen umzuformulieren und zusammenzufassen, was sich positiv auf den Lernprozess auswirkt.
  • Verringert die Ablenkung im Vergleich zu Informationen, die über einen Computer abgerufen werden können (E-Mails, Surfen im Internet usw.).
  • Ermöglicht es, kleine erklärende Schemata schneller und kreativer zu erstellen.
  • Ermöglicht es, den Überblick zu behalten und dient als Übung für die schriftliche Prüfung.

 

Schreiben auf digitalen Medien

  • Ermöglicht es, schneller Notizen zu machen, z. B. bei einer Unterrichtsstunde mit viel Inhalt.
  • Ermöglicht es, die Inhalte leichter zu organisieren und zu modulieren.
  • Ermöglicht es, später Informationen hinzuzufügen.
  • Erleichtert das Einbinden von Tabellen oder bestimmten Grafiken.
  • Ermöglicht es Ihnen, Ihre Notizen leichter mit Kollegen zu teilen.

  

Tipps

Wichtig ist, dass du lernst, Informationen zusammenzufassen, denn das Schreiben ganzer Sätze ist sinnlos. Das verlängert das Gegenlesen und belastet das Gehirn mit parasitären Informationen wie z. B. unnötigen Verbindungswörtern.

  • Ihre Notizen sollten kurz sein.
  • Verwenden Sie Abkürzungen.
  • Unterscheiden Sie zwischen Ihren Unterrichtsnotizen und Ihren persönlichen Überlegungen.
  • Lesen Sie Ihre Notizen am selben Tag noch einmal durch, um sie zu strukturieren und zu ergänzen

  


Tools

Organisationssoftware

Trello

Trello benützen

Toggl Plan


A
nwendungen und Erstellung von Checklisten

TickTick

Google task

Evernote

Google Keep Note

 

Angebote der Unifr

Notizen machen - MyPLE

Die Datensammlung verwalten - MyPLE

Online-Kurs im Selbststudium Digital Skills