Mediävistischer Kalender

Das Mediävistische Institut verschickt während dem Semester einmal wöchentlich und ansonsten bei Bedarf gesammelte Informationen zu mediävistischen Veranstaltungen in der Schweiz, mit schweizer Beteiligung im Ausland oder Call for Papers und Stellenausschreibungen, die für Mediävisten von Interesse sein könnten.

Veranstaltungen  

 

Die Ringvorlesung des Berner Mittelalter Zentrums widmet sich in diesem Frühjahrssemester dem Thema „Von Globalisierung bis Critical Race Theory: Aktuelle Ansätze in der Mediävistik“. Der nächste Vortrag findet am 3. Juni statt und wird von Prof. Dr. Robert Schöller (Bern) zum Thema „Schwarzes Mittelalter. Mittelalter-Diskurse und die Folgen (Antrittsvorlesung)“ gehalten.

Weitere Informationen

 

Am 10. Juni findet an der Universität Fribourg ein Doktorandentag zum Thema: "Philologie und Literaturkritik in der Annäherung an den mittelalterlichen Text" statt, im Rahmen des CUSO-Doktorandenprogramms in Mediävistik. Organisiert von Thibaut Radomme (SNF - Universität Fribourg). 

Plakat

Programm 

 

Call for papers

 

The French Journal of Medieval English Studies / Études Médiévales Anglaises is seeking submissions for its 100th anniversary issue focusing on the notion of “time”. The papers, written in French or English, should be submitted to Fanny Moghaddassi and Martine Yvernault by 10 January 2022

more informations

 

Call for Applications for the DEEM (Diplôme Européen d’Études Médiévales) programme 2021–2022 by the Fédération Internationale des Instituts d’Etudes Médiévales (FIDEM). The courses, which are taught in Rome at the Norwegian Institute focus on methodology and teaching of auxiliary disciplines: Classical Latin, Medieval Latin, History of Libraries, Palaeography, Codicology, Diplomatic, and Text Editing. 

more informations

 

CFP für die 43. Kölner Mediaevistentagung, die unter dem Thema „Consensus“ vom 5.–9.9.2022 stattfindet. Themenvorschläge sind zusammen mit  einem Abstract (ca. 1 Seite) nach Möglichkeit bis zum 31. Juli 2021 einzusenden (direkt via uploadoder oder via email).

Weitere Informationen

 

Call for Panels für die 6. Schweizerischen Geschichtstage 2022, die vom 29.6.–1.7. 2022 an der Universität Genf zum Thema „Natur“ stattfinden. 

Weitere Informationen

 

 

Ausschreibung


Die Philosophische Fakultät der Universität Freiburg (Schweiz) schreibt zur Neubesetzung aus: eine Professur (Open Rank) für Geschichte des Mittelalters, zu 80–100% und eine Stelle eines Lehr- und Forschungsrats (LFR) für Geschichte des Mittelalters (60–80%)

Stellenausschreibung_Professor-in

Stellenausschreibung_MER

 

4 Postdoktorandenstellen : Im Rahmen des ERC Advanced Grant 2020 AGRELITA-Projekts, « The reception of ancient Greece in pre-modern French literature and illustrations of manuscripts and printed books (1320–1550): how invented memories shaped the identity of European communities » unter der Leitung von Prof. Catherine Gaullier-Bougassas (Principal Investigator) sind ab dem 01.10.2021 vier vertragliche Post-Doc-Stellen in Vollzeit (100%) zu besetzen.

Weitere Informationen

 

Bando di concorso del S.I.S.M.E.L (Società Intenazionale per lo Studio del Medioevo Latino): Corso di perfezionamento postuniversitario in filologia e letteratura latina medievale. 

Più informazioni

 

Das Institut für Personengeschichte in Bensheim an der Bergstraße schreibt für 2022 einen Forschungspreis aus. Er ist mit 5.000 Euro dotiert. Mit diesem Preis soll eine herausragende wissenschaftliche Arbeit aus dem Bereich der Biographie-, prosopographischen oder genealogischen Forschung ausgezeichnet werden. Die Arbeit sollte in deutscher Sprache abgefasst, kann aber thematisch in jeder historischen Region Europas angesiedelt sein. 

Weitere Informationen