Mediävistischer Kalender

Das Mediävistische Institut verschickt während dem Semester einmal wöchentlich und ansonsten bei Bedarf gesammelte Informationen zu mediävistischen Veranstaltungen in der Schweiz, mit schweizer Beteiligung im Ausland oder Call for Papers und Stellenausschreibungen, die für Mediävisten von Interesse sein könnten.

Veranstaltungen

1. Februar, 12.00 Uhr
Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung des Freiburger Mittelalterzentrums «Critical Medievalism» auch via Zoom
Prof. Dr. Valentin Groebner (Luzern): „Sehnsucht nach dem Echten – wie ,ursprünglich’ muss das Mittelalter im 21. Jahrhundert sein?“
Weitere Informationen

 

2. Februar, 12.30–14.30 Uhr
Digital Romanistics à l'Université de Lausanne et via zoom
Prof. Simone Albonico, Dr. Marco Veneziale et Dr. Helena Bernúdez Sabel parleront de chansonniers (textes, documents, métriques)
Weitere Informationen

 

8.–10. Februar 2023
Colloque international Micrologus à l'Université de Genève
„Chutes et revers de fortune. Représentations et interprétations (XIIe–XVe siècles)“
Weitere Informationen

 

9–10 mars
Journées d’études de Jeunes Chercheurs Médiévistes à l’Université de Genève
« Un long Moyen Âge ? Décloisonner la période médiévale »
Weitere Informationen

Ausschreibungen

L’Université de Neuchâtel ouvre au concours un poste de Professeur-e en Philologie classique
Weitere Informationen

 

Call for papers

L'appel à contributions pour l'atelier du programm « Études médiévales » de la CUSO du 28 avril « Monde courtois et thèmes profanes à la fin du Moyen Âge : Approches interdisciplinaire »Weitere Informationen

 

Vous trouverez ci-joint un appel à communication pour un colloque interdisciplinaire en études médiévales organisé par la CUSO à l’Université de Genève les 24 et 25 avril 2023, autour du thème « Violences de genre et pratiques de care au Moyen Âge ».
Weitere Informationen

 

CFP : Burgundian Sculpture of the 15th Century, Dijon 11–13 Dec 2023
Weitere informationen

 

Ausschreibungen des Residenzprogramms des Istituto Svizzero:
Roma Calling, Milano Calling und Palermo Calling für junge Künstler*innen und Wissenschaftler*innen 2023/2024; Deadline: 16.1.2023
Weitere Informationen

Informationen

Fri-Memoria est un nouveau site web de la Bibliothèque cantonale et universitaire de Fribourg (BCU) qui valorise le patrimoine fribourgeois. Il donne accès aux inventaires d’archives et à divers documents des collections patrimoniales tels que des fonds audiovisuels, des manuscrits et imprimés anciens, etc.
Weitere Informationen

 

Ausstellung „Alarm! Von der Kultur, dem Besitz und dem Gebrauch von Waffen in der spätmittelalterlichen Stadt“, Museum Altes Zeughaus Solothurn, in Zusammenarbeit mit dem SNF-Projekt „Martial Culture in Medieval Towns“ unter Leitung von Prof. Dr. Regula Schmid Keeling (Universität Bern)Weitere InformationenFlyer

 

transcriptiones – Plattform für Transkriptionen historischer Handschriften
Neu lancierte Crowdsourcing-Plattform, auf der Transkriptionen historischer Handschriften geteilt, betrachtet und bearbeitet werden können.
Weitere Informationen