Forschungsseminar: Stereotype Kids ? Geschlecht in Medien für Kinder

  • Unterricht

    Details

    Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
    Bereich Kommunikationswissenschaft und Medienforschung
    Code UE-EKM.01327
    Sprachen Deutsch
    Art der Unterrichtseinheit Seminar
    Kursus Bachelor
    Semester SA-2023 , SP-2024

    Zeitplan und Räume

    Vorlesungszeiten Dienstag 15:15 - 17:00, Wöchentlich, PER 21, Raum G314 (Akademisches Jahr)

    Unterricht

    Dozenten-innen
    • Schönhagen Philomen
    Assistenten
    • Nasaeva Karina
    Beschreibung

    Wie stark sind Medien für Kinder von Geschlechterstereotypen geprägt? Anhand dieser leitenden Frage erarbeiten Sie im Seminar (in kleinen Gruppen) alle Schritte eines empirischen Forschungsprojektes und erlernen die Methode der qualitativen Inhaltsanalyse. Konkret werden Sie Bildergeschichten für Kinder (z. B. Comics oder Bilderbücher) hinsichtlich geschlechtsspezifischer Darstellungsmuster untersuchen. Dieses ‚learning by doing’ ist unverzichtbar für den Erwerb von Methodenkompetenz, einer zentralen Grundlage wissenschaftlicher Arbeiten.

    Im Herbstsemester beschäftigen wir uns – mittels Vorträgen, Diskussionen, Übungen und Hausaufgaben – mit den theoretischen und methodischen Grundlagen sowie dem Forschungsstand. Sie erarbeiten auf dieser Basis ein erstes Untersuchungsinstrument. In der vorlesungsfreien Zeit erstellen Sie den ersten Teil Ihrer Seminararbeit (Grundlagen, Konzeption, Pretest). Im Frühjahrssemester führen Sie die Inhaltsanalyse durch, überarbeiten den ersten Teil Ihrer Seminararbeit und schreiben den Ergebnisteil. Dabei erhält das Seminar einen stärker begleitenden Charakter. Gegen Ende präsentieren Sie Ihre Studie im Seminar; die besten Präsentationen aller Forschungsseminare werden zudem in einer gemeinsamen Abschlussveranstaltung nochmals vorgestellt.

    Pflichtlektüre und Hinweise auf weiterführende Literatur erhalten Sie zu Beginn des Seminars.

    Lernziele

    Sie erarbeiten selbstständig theoretisch fundiertes Wissen über geschlechterstereotype Darstellungen und über die Rolle von Medien für Kinder.

    Sie sind in der Lage, den Forschungsstand zu recherchieren, zu verstehen, zu interpretieren und kritisch zu reflektieren.

    Sie lernen in kleinen Gruppen, in Auseinandersetzung mit den theoretischen und methodischen Grundlagen, eine Fragestellung und ein Forschungsdesign zu entwickeln, ein Projekt empirisch umzusetzen und die Befunde in einer Forschungsseminararbeit darzustellen.

    Sie sind in der Lage, in Kleingruppen eine qualitative Inhaltsanalyse durchzuführen.

    Sie können die Befunde ihrer Arbeit mündlich präsentieren und Ihr Wissen in Diskussionen einbringen.

    Zugangsbedingungen

    Proseminar erfolgreich besucht.

    Bemerkungen

    Achtung: angemeldete Personen, die in der ersten Sitzung nicht erscheinen, verlieren ihren Seminarplatz.

    Verfügbarkeit 10
    Soft Skills Nein
    ausserhalb des Bereichs Nein
    BeNeFri Ja
    Mobilität Ja
    UniPop Nein

    Dokument

    Bibliographie
    • Nawratil, Ute/Schönhagen, Philomen (2021) : Die qualitative Inhaltsanalyse: Rekonstruktion der Kommunikationswirklichkeit. In: Wagner, Hans/Schönhagen, Philomen (Hrsg.): Qualitative Methoden der Kommunikationswissenschaft. 3. Aufl. Baden-Baden, S. 315-327.
    • Ayaß, Ruth (2008): Kommunikation und Geschlecht. Eine Einführung. Stuttgart. [Einleitung, S. 11-16]
    • Wilhelm, Claudia (2015): Digitales Spielen als Handeln in Geschlechterrollen. Eine Untersuchung zu Selektion, Motiven, Genrepräferenzen und Spielverhalten. Wiesbaden. [Kap. 4.1.2, S. 81-83] https://doi.org/10.1007/978-3-658-07972-7_4 
    • Mühlen Achs, Gitta (1995): Frauenbilder: Konstruktionen des anderen Geschlechts. In: Dies./Schorb, Bernd (Hrsg.): Geschlecht und Medien. München, S. 13-37.

     

  • Einzeltermine und Räume
    Datum Zeit Art der Unterrichtseinheit Ort
    19.09.2023 15:15 - 17:00 Kurs PER 21, Raum G314
    26.09.2023 15:15 - 17:00 Kurs PER 21, Raum G314
    03.10.2023 15:15 - 17:00 Kurs PER 21, Raum G314
    10.10.2023 15:15 - 17:00 Kurs PER 21, Raum G314
    17.10.2023 15:15 - 17:00 Kurs PER 21, Raum G314
    24.10.2023 15:15 - 17:00 Kurs PER 21, Raum G314
    31.10.2023 15:15 - 17:00 Kurs PER 21, Raum G314
    07.11.2023 15:15 - 17:00 Kurs PER 21, Raum G314
    14.11.2023 15:15 - 17:00 Kurs PER 21, Raum G314
    21.11.2023 15:15 - 17:00 Kurs PER 21, Raum G314
    28.11.2023 15:15 - 17:00 Kurs PER 21, Raum G314
    05.12.2023 15:15 - 17:00 Kurs PER 21, Raum G314
    12.12.2023 15:15 - 17:00 Kurs PER 21, Raum G314
    19.12.2023 15:15 - 17:00 Kurs PER 21, Raum G314
    20.02.2024 15:15 - 17:00 Kurs PER 21, Raum G314
    27.02.2024 15:15 - 17:00 Kurs PER 21, Raum G314
    05.03.2024 15:15 - 17:00 Kurs PER 21, Raum G314
    12.03.2024 15:15 - 17:00 Kurs PER 21, Raum G314
    19.03.2024 15:15 - 17:00 Kurs PER 21, Raum G314
    26.03.2024 15:15 - 17:00 Kurs PER 21, Raum G314
    09.04.2024 15:15 - 17:00 Kurs PER 21, Raum G314
    16.04.2024 15:15 - 17:00 Kurs PER 21, Raum G314
    23.04.2024 15:15 - 17:00 Kurs PER 21, Raum G314
    30.04.2024 15:15 - 17:00 Kurs PER 21, Raum G314
    07.05.2024 15:15 - 17:00 Kurs PER 21, Raum G314
    14.05.2024 15:15 - 17:00 Kurs PER 21, Raum G314
    21.05.2024 15:15 - 17:00 Kurs PER 21, Raum G314
    28.05.2024 15:15 - 17:00 Kurs PER 21, Raum G314
  • Leistungskontrolle

    Fortlaufende Evaluation - SA-2023, Wintersession 2024

    Bewertungsmodus Nach Note
    Beschreibung

    Seminar mit fortlaufender Evaluation: nach der Einschreibeperiode können Sie sich nicht mehr von der Einschreibung zurückziehen (s. Sessionskalender auf der Webseite der Fakultät).

    Die Einschreibung für die Seminararbeit muss separat erfolgen: Schreiben Sie sich auf MyUnifr für die Seminararbeit unter "Kurseinschreibung" ein (Einschreibung für die Seminararbeit zu Beginn des FS möglich).

    Leistungskontrolle:
    In beiden Semestern je ein benoteter Vortrag (pro Arbeitsgruppe), zwei benotete Übungen sowie Seminararbeit zum Ende des zweiten Semesters (pro Arbeitsgruppe).

  • Zuordnung
    Zählt für die folgenden Studienpläne:
    Ba - Kommunikationswissenschaft und Medienforschung - 120 ECTS
    Version: 2021/SA_V04
    2. + 3. Jahr - 78 ECTS > Kurse und Seminare - 63 ECTS > Forschungsseminar und Forschungseminararbeit ab SA-2021 > Forschungseminar

    BcBa - Kommunikationswissenschaft und Medienforschung - 60 ECTS
    Version: 2021/SA_V02
    Kurse - 42 ECTS > Forschungsseminar und Forschungseminararbeit ab SA-2021 > Forschungseminar > Forschungsseminar 06 - SCHOENHAGEN Philomen - 6 ECTS

    BeNeFri - Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
    Version: 2018/SP_V01_SES_BeNeFri
    Kurse > Bachelor Kursangebot für BeNeFristudierende
    Kurse > Bachelor Kursangebot für BeNeFristudierende > Forschungsseminar 06 - SCHOENHAGEN Philomen - 6 ECTS

    Ergänzende Lehrveranstaltungen in SES oder Mobilität
    Version: ens_compl_ses
    Bachelor Kursangebot für Mobilitätstudierende
    Bachelor Kursangebot für Mobilitätstudierende > Forschungsseminar 06 - SCHOENHAGEN Philomen - 6 ECTS