Forschungsseminar: Rezeption und Wirkung von Gesundheitskommunikation

  • Unterricht

    Details

    Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
    Bereich Kommunikationswissenschaft und Medienforschung
    Code UE-EKM.01239
    Sprachen Deutsch
    Art der Unterrichtseinheit Seminar
    Kursus Bachelor
    Semester SA-2022 , SP-2023

    Zeitplan und Räume

    Vorlesungszeiten Mittwoch 15:15 - 17:00, Wöchentlich
    Stunden pro Woche 2

    Unterricht

    Verantwortliche
    Dozenten-innen
    Assistenten
    Beschreibung

    Psychische Störungen zählen heute weltweit zu den grössten gesundheitlichen Herausforderungen. Vorurteile in der Gesellschaft von Menschen mit psychischer Störung führen zu Stigmata sowie Diskriminierung der Betroffenen und sind mit weniger aktivem Hilfeersuchen und Hilfeleistungen verbunden. Eine Strategie gegen Vorurteile und Stigmata sind persönliche Kontakte. Da direkte Kontaktmöglichkeiten zu Menschen mit einer psychischen Störung selten bestehen, können Medienkontakte – parasoziale Interaktionen – als Ersatz für direkte Kontakterfahrungen wirken. Die Frage nach der Rezeption und Wirkung solcher Kontakte und damit nach möglichen destigmatisierenden Mediendarstellungen und Botschaften in Unterhaltungsformaten steht im Mittelpunkt dieses Seminars. Komplexe Narrative wie in Serien oder in Filme inszenieren mediatisierte Interaktions- und Erfahrungsräume und können durch verschiedene Wirkungsmechanismen (wie parasoziale Beziehungen, Identifikation oder Empathie) erwünschte Effekte bei Mediennutzerinnen und -nutzern unterstützen. Da sich solche Phänomene dynamisch entwickeln, soll im Seminar – wenn möglich – die Wirkung im Zeitverlauf untersucht werden.

    Im ersten Teil (HS) werden Theorien und Modelle diskutiert, die Gesundheitskommunikation in Unterhaltungsformaten aufgreifen (Referate). Vor diesem theoretischen Hintergrund werden konkrete Forschungsfragen/Hypothesen und theoretischen Modelle formuliert (Teamarbeiten). Im nächsten Schritt werden das Forschungsdesign geplant, die Untersuchungsinstrumente erstellt (Stimulusmaterial, Fragebogen und ggf. Codebuch) sowie die praktische Durchführung konzipiert (Teamarbeiten). Ende des ersten/ Anfang des zweiten Teils des Forschungsseminars werden die Daten erhoben, im Anschluss ausgewertet und die Befunde präsentiert. Das Erstellen des Forschungsberichtes (Seminararbeit) schliesst das Seminar ab.  

    Lernziele

    Sie können selbstständig theoretisch fundiertes Wissen zum Seminarthema erarbeiten. Sie sind in der Lage, den Forschungsstand zu recherchieren, zu verstehen, zu interpretieren und kritisch zu reflektieren. Sie üben, in Auseinandersetzung mit der Theorie eine Fragestellung und ein Forschungsdesign zu entwickeln, ein Projekt empirisch umzusetzen bzw. vorhandene Daten zu verstehen, auszuwerten und die Befunde in Präsentation und Seminararbeit darzustellen. Dabei üben Sie vor allem Datenaufbereitung und quantitative Analyseverfahren. Sie können die Befunde ihrer Arbeit mündlich präsentieren und Ihr Wissen in Diskussionen einbringen.

    Bemerkungen

    Achtung: Die sinnvolle Umsetzung dieses Forschungsprojekts erfordert über die reine Präsenzzeit hinaus verfügbare Zeit für Arbeitsgruppentreffen, Commitment, Koordinationswillen und Bereitschaft zur Teamarbeit.

    Die Einschreibung für die Seminararbeit muss separat erfolgen: Schreiben Sie sich auf MyUnifr für die Seminararbeit unter "Kurseinschreibung" ein (Einschreibung für die Seminararbeit zu Beginn des FS möglich).

    Für Studierende ausserhalb des Bereichs, BeNeFr oder Mobilität: Das Seminar setzt Grundkenntnisse in Statistik und die Fähigkeit bzw. Motivation zur Analyse empirischer Daten voraus.

    Verfügbarkeit 15
    Soft Skills
    Nein
    ausserhalb des Bereichs
    Nein
    BeNeFri
    Ja
    Mobilität
    Ja
    UniPop
    Nein

    Dokument

    Bibliographie

    Download Pflichtlektüre und Folien.

  • Einzeltermine und Räume
    Datum Zeit Art der Unterrichtseinheit Ort
    21.09.2022 15:15 - 17:00 Kurs
    28.09.2022 15:15 - 17:00 Kurs
    05.10.2022 15:15 - 17:00 Kurs
    12.10.2022 15:15 - 17:00 Kurs
    19.10.2022 15:15 - 17:00 Kurs
    26.10.2022 15:15 - 17:00 Kurs
    02.11.2022 15:15 - 17:00 Kurs
    09.11.2022 15:15 - 17:00 Kurs
    16.11.2022 15:15 - 17:00 Kurs
    23.11.2022 15:15 - 17:00 Kurs
    30.11.2022 15:15 - 17:00 Kurs
    07.12.2022 15:15 - 17:00 Kurs
    14.12.2022 15:15 - 17:00 Kurs
    21.12.2022 15:15 - 17:00 Kurs
    22.02.2023 15:15 - 17:00 Kurs
    01.03.2023 15:15 - 17:00 Kurs
    08.03.2023 15:15 - 17:00 Kurs
    15.03.2023 15:15 - 17:00 Kurs
    22.03.2023 15:15 - 17:00 Kurs
    29.03.2023 15:15 - 17:00 Kurs
    05.04.2023 15:15 - 17:00 Kurs
    19.04.2023 15:15 - 17:00 Kurs
    26.04.2023 15:15 - 17:00 Kurs
    03.05.2023 15:15 - 17:00 Kurs
    10.05.2023 15:15 - 17:00 Kurs
    17.05.2023 15:15 - 17:00 Kurs
    24.05.2023 15:15 - 17:00 Kurs
    31.05.2023 15:15 - 17:00 Kurs
  • Leistungskontrolle

    Fortlaufende Evaluation - SA-2022, Wintersession 2023

    Bewertungsmodus Nach Note
    Beschreibung

    Seminar mit fortlaufender Evaluation: nach der Einschreibeperiode können Sie sich nicht mehr von der Einschreibung zurückziehen (s. Sessionskalender auf der Webseite der Fakultät).

    Die Einschreibung für die Seminararbeit muss separat erfolgen: Schreiben Sie sich auf MyUnifr für die Seminararbeit unter "Kurseinschreibung" ein (Einschreibung für die Seminararbeit zu Beginn des FS möglich).

  • Zuordnung
    Zählt für die folgenden Studienpläne:
    Ba - Kommunikationswissenschaft und Medienforschung - 120 ECTS
    Version: 2021/SA_V03
    2. + 3. Jahr - 78 ECTS > Kurse / Seminare - 63 ECTS > Forschungsseminar und Forschungseminararbeit ab SA-2021 > Forschungseminar > Forschungsseminar 03 - FAHR Andreas - 6 ECTS

    BcBa - Kommunikationswissenschaft und Medienforschung - 60 ECTS
    Version: 2021/SA_V01
    Kurse - 42 ECTS > Forschungsseminar und Forschungseminararbeit ab SA-2021 > Forschungseminar > Forschungsseminar 03 - FAHR Andreas - 6 ECTS

    Ergänzende Lehrversanstaltungen in SES
    Version: ens_compl_ses
    803 - BA-Kursangebot für Mobilitätstudierende