Forschungszentrum Sergij Bulgakov

Sergij Bulgakov (1871-1944) war ein russischer Ökonom, religiöser Philosoph und Theologe. Als herausragende Persönlichkeit des "Silbernen Zeitalters" in Russland, der russischen Emigration und der ökumenischen Bewegung in Westeuropa hat er auf seinem Weg "vom Marxismus zur Sophiologie" erhebliche Bekanntheit erlangt.
Bulgakovs umfangreiches theologisches Werk wurzelt in der philosophischen und ökonomischen Ausbildung des Autors, in seinem politischen Engagement und nicht zuletzt in einer Glaubenserfahrung mit mystischer Tiefe. Bulgakovs Außenseiterrolle wurde zur Chance, eine neue Grundlegung der Theologie als „Heilsökonomie" zu entwerfen. Sein Werk bietet zahlreiche Inspirationen für eine Theologie im Zeitalter der Ökonomisierung.
Die Forschungsstelle Sergij Bulgakov publiziert deutsche Übersetzungen seines Werks und setzt sich zum Ziel, sein Werk und dessen Erforschung möglichst umfassend zu dokumentieren. Entsprechende Hinweise, Korrekturen und Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.

Dokumentation über Leben und Werke

Publikationen der Forschungsstelle

Deutsche Übersetzungen

Zur Sophia-Kontroverse 1935