Giacomo Vagni

Doktorassistent_in
Departement für Italienisch

BQC 11 bu. 3.622
Av. de Beauregard 11
1700 Fribourg
Freitag: Morgen und Nachmittag
BQC 11, 3.622
Empfangszeit

Biografie

Giacomo Vagni ist seit August 2022 Doktorassistent am Departement für Italienisch an der Universität Freiburg (Schweiz). Er studierte an der Katholischen Universität Mailand, wo er 2013 den Doktortitel in italienischer Literatur erhielt (Dissertation: Baldassarre Castiglione e Cesare Gonzaga, Rime e Tirsi. Edition und Kommentar; erschienen im Jahr 2015 beim Verlag I libri di Emil, Bologna). Im Rahmen von zwei Postdoc-Projekten des SNF an der Universität Freiburg (2014-2018) arbeitete er an den "Rime" von Giuliano di Lorenzo de' Medici (1479-1516) und den "Dialogen" von Torquato Tasso. Er war Oberassistent in FNS 'Ambizione' an der Universität von Lausanne in der Schweiz (2018-2022) mit einem Forschungsprojekt über die Rezeption der Lyrik des 16. Jahrhunderts zwischen dem 18. und 20. Er arbeitete auch über die humanistische Kultur im Rom des frühen 16. Jahrhunderts, die Briefe von B. Castiglione und P. Bembo, die Rezeption der Renaissance-Kultur im 18. Jahrhundert. Er hat Kurse und Seminare an der Universität Freiburg, der Universität Lausanne, der Katholischen Universität Mailand und der Universität der Studien von Mailand gehalten.

Forschung und Publikationen

Lehrveranstaltungen

Im Vorlesungsverzeichnis anzeigen