OLOS - eine schweizerische Plattform für Forschungsdaten

Worum handelt es sich?

OLOS ist eine nationale Plattform, die das Teilen und die Archivierung von Forschungsdaten ermöglicht. OLOS entspricht den FAIR-Prinizipien (Findable, Accessible, Interoperable, Reusable) und steht in Einklang mit der schweizerischen Gesetzgebung und den europäischen Regelungen.

Da die Universität Freiburg Gründungsmitglied des Vereins OLOS ist, haben ihre Forschenden die Möglichkeit, die Plattform für ihre Forschungsdaten zu verwenden.

Testzugang

Die Forschenden der Universität Freiburg haben die Möglichkeit, OLOS in einert Testumgebung auszuprobieren: https://sandbox.dlcm.ch/portal

Laden Sie Ihre Daten auf OLOS hoch!

Wenn Sie Ihre Forschungsdaten auf OLOS hinterlegen möchten, füllen Sie bitte dieses Onlineformular aus.Onlineformular

 

Sobald Sie es abgeschickt haben, wird sich ein UniFr Bibliothekar/eine UniFr Bibliothekarin mit Ihnen in Verbindung setzen, Ihre Fragen beantworten und Sie während Ihres Projekts unterstützen.

Kosten

OLOS ist eine nationale Plattform mit professionellen Dienstleistungen, die die Sicherheit und Dauerhaftigkeit der dort hinterlegten Daten gewährleisten. Folglich verursacht die Nutzung Kosten, die z.B. vom SNF übernommen werden (sofern diese Kosten im Projektantrag angegeben wurden und die vom SNF definierten Limiten nicht überschreiten). Für weitere Informationen zu diesem Thema wenden Sie sich bitte an research@unifr.ch.

Für Projekte, bei denen eine solche Finanzierung nicht möglich oder ungenügend ist, übernimmt die Scientific IT-Abteilung der DIT die Kosten subsidiär. Jede Forschungsgruppe verfügt über einen Betrag von CHF 2'000 pro Jahr für alle Dienste der Scientific IT, einschliesslich OLOS (Betrag gültig für 2022). Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an scientific-it@unifr.ch.

Kontakt

opendata@unifr.ch