Aktivitäten

Das Doktoratsprogramm startet im April 2022 und läuft für vier Jahre. Pro Jahr werden jeweils zwei unterschiedliche Veranstaltungen angeboten:

  • Öffentliche Gastvorträge: Einmal jährlich findet an der Universität Fribourg ein öffentlicher Vortrag von einem/r international renommierte/n Gastreferenten/in statt. Im Kontext dieses Vortrags haben die Doktorierenden die Gelegenheit, sich intensiv mit dem/der Gastreferenten/in auszutauschen. Die Diskussion dreht sich einerseits um die Dissertationsprojekte und andererseits um zentrale Texte des/r Gastreferierenden.
  • Doktorierendenworkshops: Hier liegt der Fokus auf den Doktorierenden und ihren Projekten. Die Mitglieder erhalten ausführliches Feedback von einem/r Experten/in aus ihrem Feld und können sich mit den anwesenden Professoren/innen, Postdocs und Doktorierenden über ihre Forschung austauschen.

Aktuelle Veranstaltungen

Bisherige Veranstaltungen

Kick-off Workshop mit Frederico Finchelstein, 25.-26. April 2022: Programm

Federico Finchelstein ist Professor für Geschichte an der New School for Social Research in New York. Seine Forschungen über Faschismus, Populismus, Dirty Wars, den Holocaust sowie die jüdische Geschichte Südamerikas haben breite wissenschaftliche Aufmerksamkeit geweckt. Seine neuesten Bücher A Brief History of Fascist Lies (2020) und From Fascism to Populism in History (2017) beschäftigen sich auf vielfältige Weise mit dem Thema Ungleichheit. Finchelstein schreibt regelmässig Gastkommentare für The New York Times, The Washington Post und The Guardian.