Beteiligen Sie sich an unserem Doktoratsprogramm

Zielgruppe

Das Doktoratsprogramm richtet sich an Doktorierende aus der Geschichte, Politologie, Soziologie, Sozialanthropologie, Volkswirtschaftslehre, den Gender Studies und Medical Humanities sowie den Religions-, Rechts- und Kulturwissenschaften. Angestrebt wird ein Netzwerk von Doktorierenden und Forschenden aus verschiedenen Disziplinen, Institutionen und Sprachgruppen. Die Mehrsprachigkeit ist ein wichtiges Merkmal des Doktoratsprogramms. Die Mitglieder können sich auf Deutsch, Französisch oder Englisch ausdrücken.

Den Mitgliedern des Doktoratsprogramms stehen sämtliche Aktivitäten offen. Im Gegenzug stellen sie ihr Projekt während ihrer Mitgliedschaft einmal vor und besuchen mindestens eine Veranstaltung pro Jahr. Das Departement für Zeitgeschichte übernimmt die Tagungs-, Verpflegungs- und Übernachtungskosten. Die Reisekosten hingegen übernehmen die Mitglieder selbst.

 

Bewerbung

Die Bewerbungsfrist für eine Mitgliedschaft im Doktoratsprogramm Regimes of Inequality – Past and Present ist der 31. Januar 2022. Folgende Unterlagen sind an die Koordinatorin Simone Rees (simone.rees@unifr.ch) einzureichen:

  • Ein Abstract des Dissertationsprojekts (max. 300 Wörter)
  • Ein Motivationsschreiben (max. 200 Wörter)
  • Eine Kurzbiographie
  • Informationen zur institutionellen Anbindung