18
apr

Lesung mit Charles Lewinsky

Breite Öffentlichkeit Andere
18.04.2023 17:00
Präsenzveranstaltung

Charles Lewinsky ist mit seinem vielseitigen und vielfach ausgezeichneten Werk eine wichtige literarische Stimme der deutschsprachigen Literatur. In seinem neuen Buch «Sein Sohn» (Diogenes 2022) zeichnet er die Lebensgeschichte von Louis Chabos nach, der im 18. Jahrhundert in einem Waisenhaus in Mailand aufwächst. Als Jugendlicher läuft er aus dem Waisenhaus davon und schliesst sich, nach einigen Schicksalsschlägen, als Voltigeur Napoleons Armee an. Als Rückkehrer aus dem Russlandfeldzug lässt er sich in Graubünden nieder, und es kehrt scheinbar Ruhe in seinem Leben ein – eine Ruhe, die jedoch nicht lange währt: Die Suche nach seinem unbekannten Vater treibt in fort aus seinem Familienleben und hin nach Paris, wo er in der Grossstadt nach seiner Herkunft sucht.


Wann? 18.04.2023 17:00
Wo? MIS 03 Auditorium B
Avenue de l'Europe 20
1700 Fribourg
Kontakt Germanistische Literaturwissenschaft
Swaantje Otto
swaantje.otto@unifr.ch
Anhang
Zurück zur Liste