Aktuelles Bachelor-Vorlesungsangebot und Stundenplan

Stundenplan

Stundenplan für das akademische Jahr 2021 / 2022

Aktuelles Bachelor-Vorlesungsangebot

  • 1. Semester (Herbst)
    SIN.01023 Einführung in die Programmierung

    Programmierung ist eine der grundlegenden Fähigkeiten, die ein(e) Informatiker(in) erlernen muss. In diesem Kurs werden wesentliche Programmierkonzepte anhand einer konkreten Programmiersprache vermittelt. Es werden die elementaren Kontroll- und Datenstrukturen erlernt, die notwendig sind, um selbständig Programme schreiben zu können.
    Detailinformationen 

     

    SIN.01021 Netzwerke

    Wesentliche Protokolle und Dienste, die die Kommunikation zwischen Computern ermöglichen, werden in diesem Kurs besprochen. Ausgehend von lokalen Netzwerken wird erklärt, wie das Internet funktioniert und wie sichere Kommunikation über das Internet erreicht werden kann.
    Detailinformationen 

     

    SIN.01022 Computer Architecture

    In diesem Kurs wird vermittelt, wie Computer als digitales elektronisches System funktionieren. Dies erfordert die Kenntnis von logischen und binärarithmetischen Operationen genauso wie die des Zusammenspiels von Prozessor, Speicher und Peripheriegeräten und der Maschinensprache, die der Prozessor versteht.
    Detailinformationen 

     

    SMA.00103 Propädeutische Analysis I (Vorlesung mit Übungen)

    Die Vorlesungen Propädeutische Analysis I und II frischen die im Gymnasium erworbenen Kenntnisse über reelle Funktionen (Differential- und Integralrechnung) auf und erweitern sie, vor allem auf dem Gebiet der Differentialgleichungen, für dessen Behandlung auch die komplexen Zahlen eingeführt werden.
    Detailinformationen 

     

    SMA.00202 Propädeutische Lineare Algebra (Vorlesung mit Übungen)

    Die Propädeutische Lineare Algebra führt, ausgehend von der Behandlung linearer Gleichungssysteme, in ein Gebiet ein, das für jede mathematische Disziplin von grundlegender Bedeutung ist.
    Detailinformationen 

  • 2. Semester (Frühling)
    SIN.02020 Systemnahe Programmierung

    Neben weiteren Programmierkenntnissen steht das Verständnis der Verarbeitung eines Programms durch einen Computer im Mittelpunkt dieser Vorlesung. Vom Programm aus können Computerressourcen verwendet oder beeinflusst werden (z.B. Speichermanagement oder Verwendung von Betriebssystemfunktionen).
    Detailinformationen 

     

    SIN.02022 Robotik

    Die Steuerung von Robotern ist ein Anwendungsfeld der Informatik. Je nach Aufgabenstellung müssen Roboter komplexe Bewegungsabläufe beherrschen oder eine ihnen unbekannte Umgebung erfassen. Ziel dieser Vorlesung ist es, die verschiedenen Aspekte der Robotik bis hin zu Lernalgorithmen zu vermitteln.
    Detailinformationen 

     

    SIN.02023 Objektorientierte Programmierung

    Objektorientierte Programmierung ist eine besonders systematische und strukturierte Form der Programmierung. (Abstrakte) Objekte beeinflussen sich gegenseitig, um so die erwünschte Funktionalität des Programms zu erreichen. Ein Objekt kann aus einem anderen Objekt abgeleitet werden und dessen Eigenschaften erben, die dann angepasst werden können. Objekte können gekapselt werden und nur bestimmte Zugriffe auf sich erlauben. All diese verschiedenen Aspekte der objektorientierten Programmierung werden durch diese Vorlesung vermittelt.
    Detailinformationen 

     

    SMA.00104 Propädeutische Analysis II (Vorlesung mit Übungen)

    Die Vorlesungen Propädeutische Analysis I und II frischen die im Gymnasium erworbenen Kenntnisse über reelle Funktionen (Differential- und Integralrechnung) auf und erweitern sie, vor allem auf dem Gebiet der Differentialgleichungen, für dessen Behandlung auch die komplexen Zahlen eingeführt werden.
    Detailinformationen 

     

    SMA.00402 Propädeutische Statistik (Vorlesung mit Übungen)

    Die Propädeutische Statistik bringt eine Einführung in die für jeden Naturwissenschaftler unerlässlichen statistischen Methoden.
    Detailinformationen 

  • 3. Semester (Herbst)
    SIN.03024 Datenbanken

    In vielen Informatikanwendungen ist das effiziente Speichern und Wiederfinden von Daten von grosser praktischer Bedeutung. Datenbanken haben genau diese Aufgabe. Sie werden in dieser Vorlesung sowohl in formaler (Modellbildung) als auch praktischer (Datenbankmanagementsysteme, Anfragesprachen) Hinsicht behandelt.
    Detailinformationen

     

    SIN.03023 Algorithmik

    Während in der Programmierung erlernt wird, wie eine Lösungsstrategie für ein Problem durch einen Computer realisiert werden kann, geht es in diesem Kurs um das Erlernen von Lösungsstrategien (Algorithmen) für häufig auftretende Probleme (z.B. Sortieren, Durchsuchen von Graphenstrukturen u.ä.). Ausserdem wird diskutiert, wie die Qualität von Algorithmen zu bewerten ist (z.B. Zeit- oder Speicherplatzeffizienz).
    Detailinformationen

     

    EIG.00231 Information Systems Modeling (Online Vorlesung)

    Die Vorlesung Information Systems Modeling betrachtet die Modellierung von Informationssysteme und den darin zu verarbeitenden Daten, z.B. mittels XML.
    Detailinformationen

     

    SMA.07003 Mathematische Methoden der Informatik I

    Die Mathematische Methoden der Informatik wenden sich speziell an die Informatiker. Sie befassen sich mit den theoretischen Grundlagen der Informatik. Die Studierenden lernen hier die Formalisierung von Problemstellungen und deren mathematisch exakte Lösungen.
    Detailinformationen

  • 4. Semester (Frühling)
    SIN.04023 Software Engineering

    Grosse Softwaresysteme werden nicht ad hoc von einer Einzelperson implementiert, sondern typischerweise systematisch und im Team. Genau diese systematische Vorgehensweise bei der Entwicklung von Software ist mit dem Begriff Software Engineering gemeint. Es wird sowohl das semiformale Design von Software besprochen als auch gängige Softwareentwurfsmuster (Software Design Patterns).
    Detailinformationen 

     

    SIN.04022 Betriebssysteme

    Betriebssysteme bilden die Schnittstelle zwischen der Computerhardware und den Anwendungsprogrammen. Sie müssen die Speicherverwaltung gegenüber den Anwendungsprogrammen bereitstellen und die Kommunikation zwischen Prozessen ermöglichen. Ausserdem müssen sie die Ein-/Ausgabe zu Peripheriegeräten oder zum Computernetzwerk erledigen. All diese Aspekte werden in dieser Vorlesung vermittelt und anhand konkreter Betriebssysteme diskutiert.
    Detailinformationen

     

    SIN.04028 Prozesssteuerung

    Computer werden zur Steuerung physikalischer Prozesse verwendet. Hierzu muss in einer geeigneten Form das „virtuelle“ Abbild des realen Vorgangs im Computer vorhanden sein und Abläufe müssen durch geeignete Schnittstellen den physikalischen Prozess beeinflussen können. In dieser Vorlesung wird vermittelt, wie Computer zur Steuerung realer Prozesse verwendet werden.
    Detailinformationen 

     

    SMA.07004 Mathematische Methoden der Informatik II
    Die Mathematische Methoden der Informatik wenden sich speziell an die Informatiker. Sie befassen sich mit den theoretischen Grundlagen der Informatik. Die Studierenden lernen hier die Formalisierung von Problemstellungen und deren mathematisch exakte Lösungen.
    Detailinformationen
  • 5. Semester (Herbst)
    SIN.05020 Funktionale und logische Programmierung

    Funktionale Programmierung ist eine mathematisch inspirierte Art der Programmierung. Programmfunktionen werden wie mathematische Funktionen aufgefasst. Damit wird die Rekursion zum wesentlichen Programmierungskonzept. Logische Programmierung ist eine von formalen logischen Systemen inspirierte Art der Programmierung. Mittels Axiomen (Fakten) und Ableitungsregeln wird das Programm aufgebaut. Beide Programmierkonzepte, die gewisse Gemeinsamkeiten besitzen, werden in dieser Vorlesung erlernt.
    Detailinformationen 

     

    SIN.05022 Konkurrierende und verteilte Systeme

    Arbeiten mehrere Programme bzw. Prozesse gemeinsam an einer Aufgabe, dann spricht man von nebenläufigen oder verteilten Systemen. In diesem Bereich treten Probleme auf, die man von der Einzelverarbeitung von Programmen her nicht kennt: Programme können sich gegenseitig blockieren (Deadlocks) oder gleichzeitig eine kritische Ressource in inkonsistenter Weise verändern. Grundlegende Programmiertechniken für verteilte Systeme werden in dieser Vorlesung vermittelt.
    Detailinformationen 

     

     
  • 6. Semester (Frühling)
    SIN.06021 Formale Methoden

    Formale Methoden haben zum Ziel, konzeptuelle Fehler bei der Programmierung zu vermeiden. Das Programm wird logisch analysiert und auf Inkonsistenzen hin untersucht. Um formale Methoden in dieser Vorlesung zu behandeln, wird auf Konzepte und Algorithmen aus der Logik zurückgegriffen. Gleichzeitig werden fundamentale Begriffe wie Berechenbarkeit und Hartnäckigkeit (Intractability) von Problemen behandelt.
    Detailinformationen 

     

    SIN.06022 Maschinelles Lernen

    Maschinelles Lernen beinhaltet Konzepte, die es Computern ermöglichen, Lösungen von Problemen selbständig an Beispielen zu erlernen.
    Detailinformationen 

     
    SIN.06020 Bachelorarbeit

    Die Bachelorarbeit ist ein umfangreiches individuelles Studienprojekt am Ende des Bachelorstudiums. Der/die Student(in) soll nachweisen, mit Hilfe der im Studium erworbenen Kenntnisse ein Informatikproblem eigenständig bearbeiten zu können. Teil der Bachelorarbeit ist das Verfassen eines Berichts über das Projekt und das Halten eines Abschlussvortrags. Um die Bachelorarbeit durchzuführen, sucht sich der/die Student(in) eine(n) Betreuer(in) (Professor(in) oder Lehrbeauftragte(n)) mit einer fachlichen Expertise im Bereich des Bachelorprojekts. Der/die Betreuer(in) ist für die fachliche Begleitung der Bachelorarbeit verantwortlich.

     

  • Unterrichtseinheiten für Zusatz- und propädeutische Fächer
    SIN.00120 Wissenschaftliches Programmieren

    Für Studierende der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät sind Grundkenntnisse der Computerprogrammierung zusätzlich zu ihren Fachkenntnissen von grosser Bedeutung. Das Ziel dieses Kurses ist daher die Vermittlung von Programmierkenntnissen, die in den verschiedenen mathematisch-naturwissenschaftlichen Disziplinen anwendbar sind.

    Detailinformationen 

     

    SIN.00121 Wissenschaftliches Programmieren [für biomedizinische Wissenschaften]

    Für Studierende der biomedizinischen Wissenschaften ist eine grundlegende Kenntnis der Computerprogrammierung unerlässlich. Ziel dieses Kurses ist daher die Vermittlung von Programmierfähigkeiten, die in den biomedizinischen Wissenschaften benötigt werden.

    Detailinformationen

     

    SIN.00220 Datenverarbeitung und Visualisierung

    In nahezu jeder wissenschaftlichen Disziplin müssen Daten aufbereitet und angemessen visuell dargestellt werden. Daher werden in diesem Kurs Techniken besprochen, die es erlauben, Daten im Hinblick auf ihre visuelle Präsentation zu verarbeiten.

    Detailinformationen