Studienplan und Reglement Informatik

Reglement

Das Reglement für das Bachelor-Studium legt die grundlegende Studienstruktur für alle an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen und Medizinischen Fakultät angebotenen Fächer fest. Es spielt für Studierende der Informatik nur insofern eine Rolle, als es die juristische Grundlage des Studienplans bildet, der die tatsächliche Struktur des Informatikstudiums definiert.

Studienplan

Während das Studienreglement die Bedingungen des Bachelor-Studiums für alle Studiengänge der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen und Medizinischen Fakultät definiert, legt der Studienplan darauf aufbauend fest, wie das Informatikstudium an der Universität Freiburg strukturiert ist. Der Studienplan, der auf dieser Webseite zusammengefasst wird, enthält für die Studierenden damit die wesentliche Beschreibung der Studienstruktur und -inhalte.

Informatik kann sowohl als Hauptfach im Umfang von 120 ECTS Punkten studiert werden als auch als Zusatzfach im Umfang von 60 ECTS oder 30 ECTS Punkten. Das Hauptfach Informatik muss um ein Zusatzfach im Umfang von 60 ECTS Punkten bzw. um zwei Zusatzfächer im Umfang von je 30 ECTS Punkten ergänzt werden. Die Studienstruktur im Hauptfach Informatik ist fest vorgegeben und in der folgenden Tabelle dargestellt:

Im Zusatzfach Informatik sind die in der Tabelle fett gedruckten Veranstaltungen obligatorisch (im Umfang von 20 ECTS Punkten), für die dann noch fehlenden ECTS Punkte können Veranstaltungen aus dem Bachelorprogramm des Hauptfachs Informatik frei gewählt werden.

Hier finden Sie eine kurze Beschreibung aller Unterrichtseinheiten aus der oben stehenden Tabelle.

Dokumente

Das Studienreglement und die Studienpläne für das Informatikstudium (Haupt- und Zusatzfach) finden Sie auf der entsprechenden Seite der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen und Medizinischen Fakultät.