• Laufende Dissertationen

    Becker Anna – English in multilingual Switzerland - Mediator or troublemaker? An analysis of language policies, practices and perceptions in Swiss secondary II schools

     

    Bouziat Cécile– Education for nonviolent civil disobedience: Apprenticeship for peacemakers who troubleshoot troublemakers

     

    Eder Elisabeth – Die Rolle der strukturellen Übertragung von Geschlechterbildern in pädagogischen Settings (Arbeitstitel) (co-tutelle mit der Universität Innsbruck, Prof. A. Bramberger)

     

    Eder Rosalyn – Internationalization of higher education and teacher education in the Philippines

     

    Luterbacher Michael – Die unterschätzte Relevanz aussermoralischer Aspekte im Konzept der Just-Community-Schule: Neue schultheoretische Elemente und deren empirische Prüfung. Eine Evaluationsstudie zur Wirksamkeit der Just-Community-Intervention einer Zentralschweizer Sekundarschule (eingereicht)

     

    Masoud Tehrani Anoushiravan – Eine qualitative Untersuchung zum kritisch-emanzipatorischen Bildungsverständnis an den Deutschschweizer Hochschulen für Soziale Arbeit (Arbeitstitel)

     

    Wong Winne – Encounters with strangers: The presence of migrants in Swiss schools as an influence on teachers' national and gender identities

     

    Rotzer Bernhard – Jesusbilder im Schulbuch in den Kantonen Wallis und Waadt (Arbeitstitel)

  • 2020

    Scherrer Madeleine – Die Produktion von Fernbeziehungen. Intimität in medialen Zwischenräumen

    Steinmann Sibylle
    – Shared und Mutual Beliefs in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung. Untersuchung über die Beliefs von Lehrerausbildenden bezüglich des Lehrens, Lernens und der Rolle der Lehrperson an Lehrerinnen- und Lehrerbildungsinstitutionen der Deutschschweiz

  • 2017

    Depaly Manuela – Die Verantwortung der Schulleitung für Schulabsentismus: Krise und Chance.

    Kern Maja – Kooperation von Schule und Familie aus Sicht der Eltern von Kindern mit Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten. Eine qualitative Untersuchung der elterlichen Perspektive auf die Zusammenarbeit von Fachpersonen der Primarschule und Eltern, deren Kinder von Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten (LRS) betroffen sind.

    Niederhauser Michael – Talent, Leistung und Geschlecht im Lehrbetrieb. Eine Längsschnittuntersuchung zu Einflussfaktoren der praktischen Leistung von Auszubildenden.

    Zaugg Alexandra – Sprachliche Praktiken im ein- und zweisprachigen Kindergarten des Kantons Graubünden. Eine ethnographische Studie.

  • 2016

    Kost Jakob – Erreichte und verpasste Anschlüsse. Durchlässigkeit in der Sekundarstufe II.

    Knoll Alex – Kindheit herstellen. Zur elterlichen Gestaltung des Alltags von Kindern im Vorschulalter aus ungleichheits- und diskurstheoretischer Perspektive.

    Schnoor Oliver – Die Stimmung der Praxis. Ethnografische Studien zur Multimodalität institutioneller Kleinkindererziehung.

  • 2015

    Triantafyllia Konstantinidou – Interkulturelle Erziehung: eine Erziehung zur universalistischen Moral. Die Berücksichtigung der moralischen Dimension von Integrations- und Migrationsfragen und deren Wirkung auf die Einstellungen gegenüber Migrantinnen und Migranten“

    Caroline Biewer – Gerechtigkeitserleben und Ungleichheitserleben in der Schule. Eine empirische Untersuchung von Gerechtigkeitsurteilen beim Übertritt in die Sekundarstufe I und am Ende der obligatorischen Schulzeit

    Forsblom Lara – Lehrvertragsauflösung: Die Rolle und der Einfluss des Organisationsklimas im Lehrbetrieb

    Negrini Lucio – Der Einfluss subjektiver Überzeugungen von Berufsbildnern/Berufsbildnerinnen auf die Stabilität von Lehrverträgen

  • 2014

    Martin Viehhauser – ‘Reformierung des Menschen‘ durch Stadtraumgestaltung. Eine Studie zur moralerzieherischen Strategie in Städtebau und Architektur um 1900 unter besonderer Berücksichtigung heimatschützerischer Strömungen in der Stadt Zürich

    Inge Schnyder Godel – Denn sie wissen nicht, was sie tun: Eine Untersuchung zur Qualität der Hausaufgaben-Vergabe

  • 2013

    Sara Heinzer – Against all Odds. An empirical study about the situative pedagogical ethos of vocational trainers

    Patrizia Salzmann Gischig – Lernen durch kollegiales Feedback. aus der Sicht von Lehrpersonen und Schulleitungen in der Berufsbildung

    Daniel Bloch – Ist differenzierender Unterricht gerecht? Wie Lehrpersonen die Verteilung ihrer Förderbemühungen rechtfertigen

  • 2012

    Franziska Templer – Schulabsentismus als Merkmal der Schulqualität? Eine empirische Untersuchung über die Bedeutung von Schulabsentismus im Rahmen einer erweiterten Operationalisierung von Schulqualität

  • 2011

    Kaspar Burger – Early Childhood Care and Education and Equality of Opportunity: Theoretical and Empirical Perspectives on Current Social Challenges