Adventskalender 2020 #16 – Gedankenfunke von Hansjörg Schmid

Adventskalender 2020 #16 – Gedankenfunke von Hansjörg Schmid

Vom 1. bis 24. Dezember schenkt Ihnen jeweils ein Mitglied unserer Universitätsgemeinschaft ein paar persönliche Worte, z.B. in Form einer selbstverfassten Kurzgeschichte, eines Essays, eines Gedichts, oder teilt Gedanken mit, welche die Person besonders bewegt haben, sie zum Lachen, Weinen und zum Philosophieren brachten … Öffnen Sie das Türchen, denn heute klopft Hansjörg Schmid an!

Sure 93 des Korans «Der Morgen»

1. Beim Tag, der steigt!
2. Und bei der Nacht die schweigt!
3. Verlassen hat dich nicht dein Herr,
noch dir sich abgeneigt.
4. Das dort ist besser als was hier sich zeigt.
5. Er gibt dir noch, was dir zu deiner Lust gereicht.
6. Fand er dich nicht als Waisen, und ernährte dich?
7. Als irrenden, und führte dich?
8. Als dürftigen, und mehrte dich?
9. Darum den Waisen plage nicht,
10. Dem Bittenden versage nicht,
11. Und deines Herrn Huld vermelde!

Der Koran in der Übersetzung von Friedrich Rückert, herausgegeben von Hartmut Bobzin, 4. Auflage, Würzburg: Ergon-Verlag 2001.

Es handelt sich um einen sehr poetischen kurzen Text aus dem Koran. Er lädt dazu ein, über das Verhältnis des kosmischen Rhythmus von Tag und Nacht, eigener Lebensgeschichte und zwischenmenschlichem Handeln nachzudenken.

Hansjörg Schmid

Author

Exerce d’abord sa plume sur des pages culturelles et pédagogiques, puis revient à l’Unifr où elle avait déjà obtenu son Master en Lettres. Rédactrice en chef d’Alma & Georges, elle profite de ses heures de travail pour pratiquer trois de ses marottes: écrire, rencontrer des passionnés et partager leurs histoires.

Laisser un commentaire

Votre adresse e-mail ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *