News2MAIL

Mit dem Service News2Mail erhalten Sie alle News per E-Mail zugeschickt.
Interessiert? Schicken Sie ein E-Mail an news@unifr.ch

Forschung ausserhalb des gewohnten Rahmens


[ Zurück zur News-Liste ]

Die Universität Freiburg hat ein Kooperationsabkommen mit dem Institut d'études avancées (IEA) de Nantes getroffen. Forschende der Geistes- und Rechtswissenschaften sollen so die Gelegenheit erhalten, den wissenschaftlichen Austausch auf internationaler Ebene zu verstärken.

Das Abkommen gilt für eine Dauer von drei Jahren und kam unter dem Patronat des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) zustande. Das Institut d'études avancées de Nantes ist eine unabhängige Stiftung, welche jedes Jahr – nach einem Bewerbungs- und Auswahlverfahren - etwa 30 Forschende für die Dauer eines akademischen Jahres als "Fellows" ernennt. Damit verbunden ist ein bezahlter drei- oder neun-monatiger Forschungsaufenthalt, der den Forschenden erlaubt, sich während dieser Zeit ausserhalb des nationalen, institutionellen oder fachbezogenen Rahmens eigenen Forschungsprojekten zu widmen. Der interdisziplinäre Austausch mit Forschenden aus allen Regionen der Welt soll dabei neue Impulse geben und Innovationen und Kollaborationen anstossen.

Im Gegenzug wird der akademische Austausch auch dadurch verstärkt werden, dass Fellows des IEA zu Gastvorträgen oder Seminaren an die Universität Freiburg eingeladen werden. Das SBFI unterstützt diese Einladungen mit einem jährlichen Beitrag über CHF 20'000 für Reise-, Übernachtungs- und Essenskosten.

Die Zusammenarbeit zwischen der Universität Freiburg und dem IEA wird auf drei thematischenen Ebenen stattfinden: Die institutionellen Rahmenbedingungen einer Gesellschaft (Sprache, Recht, Religion); Die Vorstellung von Humanismus und ihre gegenwärtige Rolle in der Forschung; Interdisziplinarität in den Geistes- und Sozialwissenschaften.

Demnächst stattfindende Gastvorträge von Forschern des IEA:

24. Februar: La sécurité sociale en Chine: défis actuels et futurs
Prof. Aiqing Zheng (Université Renmin, Beijing & IEA)
Miséricorde, Saal 3113 | 15.15-17.00

7 mars: Le prophète de l’Islam et la littérature
Nedim Gürsel (CNRS, Paris & IEA)
Miséricorde, Saal 3120 | 15.15-17.00

Infos:
http://www.iea-nantes.fr

Kontakt: Prof. Samantha Besson, 026 300 81 15, samantha.besson@unifr.ch


Infos & Anhänge

Publiziert am 10.02.2014


Quellen

Dienst für
Kommunikation und Medien
communication@unifr.ch
Tel. +41 26 / 300 70 34
 
abonnement RSS

 

Universität Freiburg   -   Dienst für Kommunikation & Medien   -   Av. Europe 20   -   1700 Freiburg  -  tel +41 26 / 300 7034    -   fax +41 26 / 300 9703    -  
Kontakt:communication@unifr.ch   -  modified Oktober 2006 par marcom   -   Swiss University