Doktorat

Wenn Sie bei Prof. Niggli eine Dissertation verfassen möchten (Themenbereiche, die betreut werden: Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtsphilosophie und -theorie, Kriminologie und Rechtssoziologie) oder Fragen dazu haben, nehmen Sie bitte mit ihm Kontakt auf.

Prof. Niggli betreut Dissertationen in deutscher, französischer, englischer oder italienischer Sprache.

Für die Zulassungsvoraussetzungen und weitere Informationen konsultieren Sie die Website der Fakultät.

  • Dissertationen in Arbeit
    • Frédéric Bertschy: Das abgekürzte Verfahren 
    • Marc Bodmer: Sind Gewaltdarstellungn in interaktiven Medien Ursache für abweichendes Verhalten?
    • Beat Brechbühl: Geschäftsführungsdelikte begangen durch Unterlassen
    • Christoph Eggel: Die internationale Polizeikooperation der Schweiz
    • Dominique Exquis: Wiedergutmachung
    • Tom Freytag: Kriminalitätsstruktur und ihre Veränderung über die Zeit
    • Marc Gerber: Darstellung des Gewaltbegriffs in der Rechtswissenschaft unter Berücksichtigung eines hermeneutischen Aspekts 
    • Carola Göhlich: Präventive Gerechtigkeit? - Eine strafrechtliche Würdigung von Anti-Terror Massnahmen
    • Ingo Heidbrinck: Förderung der Prostitution/Menschenhandel
    • Markus Husmann: Ausnahmezustand
    • Matthias Jenal: Der Leistungsmissbrauch
    • Helena Kottmann: Alternative Formen der Streitbeilegung nach neuer StPO bei Wirtschaftsstrafverfahren gegen Unternehmen, insbesondere gegen international tätige Konzerne. Vergleich (Art. 316) und abgekürztes Verfahren (Art. 358 ff.) nach neuer StPO
    • Reto Kropf: Die Sicherungsverwahrung – Freiheit und/oder Sicherheit?
    • Simon Lichtensteiger: Die Strafzumessung im Unternehmensstrafrecht (Art. 100quater StGB)
    • Lukas Metzler: Der Tauchunfall – straf- und versicherungsrechtliche Überlegungen
    • Markus J. Meier: Der Anklagegrundsatz (Art. 9 StPO)
    • Louis Muskens: Sujets et objets en droit pénal économique
    • Tim Meyer: Berufsverbot gemäss FINMAG
    • Susanne Piller: Die kriminelle Organisation (Art. 260ter StGB)
    • Nina Rindlisbacher: Symbolisches Strafrecht
    • Dario Rolon: Notwendige Teilnahme von Internet-Providern
    • Guilaine Stoecklin: Jugendstrafrecht und Jugendkriminalität
    • Ralph Sutter: Tax crime as predicate offence to ML: legal issues and risks in practice
    • Martin Weisshaupt: Vertrauen in Recht und Wirtschaft
    • Olivia Zaugg : Die Anwendbarkeit des Verwaltungsstrafrechts
  • Abgeschlossene Dissertationen
    • Anne Berkemeier: Das Opportunitätsprinzip, Zürich 2008
    • Vera Beutler: Für den mutmasslichen Täter gilt die Unschuldsvermutung. Die Medien und ihr Verhältnis zur Unschuldsvermutung in der Schweiz und in England, 2001
    • Lisa Binz: Gesetzesbindung aus der Perspektive der Spätphilosophie Ludwig Wittgensteins, Basel 2008
    • Marc Engler: Die Vertretung des beschuldigten Unternehmens, Zürich 2008
    • Gerhard Fiolka: Das Rechtsgut, Basel 2006
    • Diego Gfeller: Privatbestechung (Art. 4a UWG), Basel 2010
    • Nadine Hagenstein: Schuldbetreibungs- und Konkursdelikte
    • Daniel Jossen: Garantenstellung und Sorgfaltspflicht des Lehrers im Schweizerischen Strafrecht. Welche Massstäbe werden an die Aufsichtspflicht der Lehrperson im Hinblick auf die Straftatbestände von Art. 117 und 125 StGB gestellt?
    • Tornike Keshelava: Der Methodenpluralismus und die ratio legis. Eine sprachkritische Untersuchung, Basel 2012
    • Stefan Maeder: Gefährdung - Schaden - Vermögen, Basel 2017
    • Cornelia J. Meier: Die Lebensgefährdung, Basel 2006
    • Esther Omlin: Intersubjektiver Zwang und Willensfreiheit, Basel 2002
    • Christo Raltchev: Cybergewalt. Bestandesaufnahme und grundlegende Probleme aus völkerrechtlicher Sicht
    • Christof Riedo: Der Strafantrag, Basel 2004
    • Michel Riedo: Ausgewählte strafrechtliche Aspekte bei einer Einpersonen-AG, Zürich 2011
    • Dorrit Schleiminger: Konfrontation im Strafprozess, Basel 2001
    • Gianni Suppa: Der vernünftige Mensch im Strafrecht, Basel 2003.
    • Christiane Trapp: Staging des Tatortes und andere Inszenierungen bei Tötungsdelikten, Zürich 2012
    • Ursina Weidkuhn: Jugendstrafrecht und Kinderrechte. Betrachtung des schweizerischen Jugendstrafrechts im Lichte der internationalen Rechte des Kindes und im Vergleich zu Südafrika, Zürich 2009
    • David R. Wenger: Idealismus und Recht. Gerechtigkeit, Berechenbarkeit und Rhetorik, Wien 2010