B2. Lernförderliches Feedback in der Lehre einsetzen

 

Feedback auf Lernprozesse und Lernergebnisse ist ein zentraler Bestandteil lernwirksamer Lehre. Damit aber Feedback sein lernförderliches Potenzial entfalten kann, muss es sinnvoll in das didaktische Design der Lehrveranstaltung integriert und von den Studierenden auch genutzt werden. Für Dozierende ergeben sich hierbei Fragen wie: Was ist "lernförderliches" Feedback? Worauf, wann, wie oft, von wem, zu welchen Inhalten soll Feedback gegeben werden? Wie können Studierende in der konstruktiven Nutzung des Feedbacks (Feedbackempfänger) sowie auch als Feedbackgeber angeleitet und unterstützt werden?

Arbeitsweise: Es handelt sich um eine Onlineveranstaltung mit

  • Impulsreferaten
  • Kleingruppenarbeiten
  • Diskussionen und Erfahrungsaustausch im Plenum
  • Nutzung digitaler Tools (Whiteboard, break-out Gruppen, Quizzes)

Sich anmelden

  • Lernziele

    Die Teilnehmenden

    • kennen und verstehen aktuelle Forschungsergebnisse zur Wirksamkeit von Feedback
    • kennen die Merkmale lernförderlichen online und face-to-face Feedbacks (Selbst-, Peer-, Dozierendenfeedback)
    • setzen sich mit unterschiedlichen online und face-to-face Feedbackmethoden auseinander und reflektieren deren Einsatzmöglichkeiten
    • entwickeln eine "Feedback-Strategie" für die eigene(n) Lehrveranstaltung(en)
  • Sprache

    Deutsch (mündlich). Die Validierungsarbeit kann auf Deutsch oder Englisch abgegeben werden.

  • Verantwortliche

    PD Dr. Dipl.-Hdl. Univ. Sabine Hoidn ist promovierte Wirtschaftspädagogin. Die Venia Legendi in Erziehungswissenschaft, insbesondere Hochschuldidaktik hat sie 2018 von der Universität Zürich erhalten. Derzeit leitet sie das Student-Centered Learning (SCL) Lab am Soziologischen Institut der Universität St. Gallen. Ihre Interessenschwerpunkte liegen sowohl in der Managementausbildung als auch in der hochschuldidaktischen Forschung und Lehre in verschiedenen Disziplinen (u.a. Lehrerausbildung). Sie ist in der hochschuldidaktischen Weiterbildung an verschiedenen Universitäten im deutschsprachigen Raum tätig. Mehr Informationen auf www.unisg.ch/scllab.

  • Datum und Ort

    Dieses Modul wird zwischen Januar und Juni 2022 wieder angeboten.
    Die Anmeldungen werden am 2. November 2021 eröffnet.

    Universität Freiburg, Gebäude PER21 (Bd de Pérolles 90)

  • Validierung

    Modul mit 1 ECTS

    Validierungsarbeit: Eine effektive Feedbackstrategie für eine ausgewählte eigene Lehrveranstaltung entwickeln (online und/oder face-to-face) und exemplarisch konkrete Möglichkeiten zur Integration von Selbst-, Peer- und Dozierendenfeedback begründet aufzeigen

  • Anmeldegebühr

    CHF 250.- (kostenlos für Lehrpersonen der Universität Freiburg)