Publikationen

Prof. Hubert Stöckli
Prof. Peter Gauch
Prof. Peter Jäggi
  • Wissenschaftliche MitarbeiterInnen
  • Abgeschlossene Dissertationen
    • Dr. iur. Dario Galli, Die Haftungsbestimmungen des Stauanlagengesetzes (Art. 13-21 StAG), Diss. Freiburg, Zürich 2021(AISUF, Band 418)
      Diese Freiburger Dissertation untersucht die Haftung für Stauanlagen nach dem Stauanlagengesetz vom 1. Oktober 2010. Das gesetzliche Haftungskonzept ist mehrteilig und unterscheidet zwischen der Gefährdungshaftung für Stauanlagenunfälle sowie für Schadenabwehrkosten. Zu diesem Haftungskonzept gehören überdies Regeln zur Beweissicherung bei grösseren Schadensereignissen und zur Entschädigungsordnung bei Grossschadensfällen. Den damit verbundenen Fragen geht diese Dissertation auf den Grund. Zudem setzt sie sich mit IPR-Fragen auseinander, die sich im Zusammenhang mit internationalen Stauanlagen stellen können. Den Abschluss machen Kurzfassungen (D, F, I und E), die einen raschen Zugriff auf die wesentlichen Erkenntnisse erlauben.
    • Dr. iur. Patrick Schurtenberger, Der Allianzvertrag, Vergütung und Haftung nach einem neuen Vertragsmodell, Diss. Freiburg, Zürich 2021(AISUF, Band 417)
      Die erfolgreiche Realisierung von Bauprojekten setzt das konstruktive Zusammenwirken zahlreicher Akteure voraus, die dabei aber immer auch eigene Interessen verfolgen. Dies erzeugt Spannungen, die zu Misstrauen und Konflikten führen können. Diese Freiburger Dissertation untersucht mit dem Allianzvertrag ein Vertragsmodell, das darauf angelegt ist, solche Spannungsverhältnisse zu überwinden. Sein besonderes Merkmal besteht darin, dass zur Stärkung des Kooperationsgedankens die Bauherrschaft und die übrigen Baubeteiligten die Projektrisiken gemeinsam tragen. Nach einer systematischen Darstellung dieses für das Schweizer Recht noch neuen Vertragsmodells widmet sich diese Dissertation insbesondere der Frage, wie Vergütung und Haftung im Allianzvertrag auszugestalten sind, um das angestrebte Ziel zu erreichen.
    • Dr. iur. Qianxiao Ren, Die Ersatzvornahme im schweizerischen Zivilrecht unter Berücksichtigung der betreffenden Probleme im chinesischen Zivilrecht, Diss. Freiburg, Zürich 2021 (AISUF, Band 416)
      Bei der Ersatzvornahme bewirkt anstelle des Schuldners der Gläubiger oder ein Dritter die Erfüllung. Gesetzlich geregelt ist die Ersatzvornahme lediglich in wenigen Fällen. Aus dem OR sind die einschlägigen Bestimmungen des Miet- und des Werkvertragsrechts, aus dem Zivilprozessrecht Art. 343 ZPO zu nennen. Diese Freiburger Dissertation untersucht Natur und Funktionsweise der materiellrechtlichen Ersatzvornahme, um dann die Abgrenzung zu den weiteren Mängelrechten und zur vollstreckungsrechtlichen Ersatzvornahme zu klären. Alsdann geht sie der Frage nach, inwieweit sich die Bestimmungen zur Ersatzvornahme analog auf weitere Fälle anwenden lassen. Überdies stellt die Arbeit die Rechtslage in China dar. Eine kurze Einführung in das chinesische Vertragsrecht erleichtert den Einstieg. Die Untersuchung schliesst mit einem vergleichenden Fazit.
    • Dr. iur. Shirin Grünig, Die Haftung nach Humanforschungsgesetz, Zugleich eine Untersuchung zum Recht der Gefährdungshaftung, Diss. Freiburg, Zürich 2020 (AISUF, Band 406); Ausgezeichnet mit dem Professor Walther Hug Preis für Dissertationen 2020/21; Prix d'Excellence 2021 der Schweizerischen Gesellschaft für Haftpflicht- und Versicherungsrecht SGHVR;
    • Dr. iur. Pascal Rey, Mitwirkung und Mitwirkungsversäumnis des Bauherrn, Diss. Freiburg, Zürich 2019 (AISUF, Band 400)
    • Dr. iur. Shenbao Liang, Einwilligung in medizinische Behandlungen, Eine rechtsvergleichende Analyse nach schweizerischem und chinesischem Privatrecht, Diss. Freiburg, Zürich 2018 (AISUF, Band 390)
    • Dr. iur. Carlo Peer, Das Leistungsverzeichnis bei Bauwerkverträgen, Diss. Freiburg, Zürich 2018 (AISUF, Band 378)
    • Dr. iur. Roger Andres, Die Normen der Arbeitssicherheit – System und Kritik am Beispiel des Bauens, Diss. Freiburg, Zürich 2016 (AISUF, Band 363); Ausgezeichnet mit dem Prix d'Excellence 2017 der Schweizerischen Gesellschaft für Haftpflicht- und Versicherungsrecht SGHVR; Professor Walther Hug Preis für die Dissertationen 2016/17
    • Dr. iur. Christof Bergamin, Unterbrechung der Verjährung durch Klage, Eine Untersuchung unter Mitberücksichtigung anderer Unterbrechungsgründe, Diss. Freiburg, Zürich 2016 (AISUF, Band 361)
    • Dr. iur. Andreas Büscher, Die einvernehmliche Aufhebung von Schuldverträgen, Diss. Freiburg, Zürich 2015 (AISUF, Band 345)
    • Dr. iur. Mirco Anderegg, Der Ersatz von Schadenabwehrkosten, Eine Analyse zum Recht der unerlaubten Handlungen, Diss. Freiburg, Zürich 2014 (AISUF, Band 341). Ausgezeichnet mit dem Prix d'Excellence 2015 der Schweizerischen Gesellschaft für Haftpflicht- und Versicherungsrecht SGHVR
    • Dr. iur. Bruno Pasquier, Die Schätzung nach gerichtlichem Ermessen - unmittelbare und sinngemässe Anwendung des Art. 42 Abs. 2 OR, Diss. Freiburg, Zürich 2014 (AISUF, Band 339)
    • Dr. iur. Nadja Schwery, Die Korrelation von Nutzen und Haftung im Vertragsrecht, Diss. Freiburg, Zürich 2013 (AISUF, Band 331). Ausgezeichnet mit dem Preis der Peter-Jäggi-Gedächtnisstiftung für das akademische Jahr 2013/14; Professor Walther Hug Preis für Dissertationen 2013/14.
    • Dr. iur. Roger König, Die Gefährdungshaftung nach Eisenbahngesetz, Analyse und Kritik der neuen Haftungsregeln, Diss Freiburg, Zürich 2012 (AISUF Band 322)
    • Dr. iur. Claudio Stocker, Wucher und Läsion: Begriff und Rechtsfolgen der Äquivalenzstörung im schweizerischen Vertragsrecht, Diss. Freiburg, Zürich 2010
    • Dr. iur. Valentin Monn, Die Verhandlungsabrede, Diss. Freiburg, Zürich 2010 (AISUF Band 301)
    • Dr. iur. Bernhard Stehle, Der Versorgungsschaden, Diss. Freiburg, Zürich 2010 (AISUF Band 299). Ausgezeichnet mit dem Preis der Peter-Jäggi-Gedächtnisstiftung für das akademische Jahr 2010/11; Prix d'Excellence 2012 der Schweizerischen Gesellschaft für Haftpflicht- und Versicherungsrecht SGHVR
    • Dr. iur. Christof Burri, Tendenzen zur Stabilisierung des Schuldvertrags, Diss. Freiburg, Zürich 2010 (AISUF Band 298)
    • Dr. iur. Alexis Leuthold, Offertverhandlungen in öffentlichen Vergabeverfahren: Privatrechtliche und vergaberechtliche Aspekte, Diss. Freiburg, Zürich 2009 (AISUF Band 286)
    • Dr. iur. Alain Gautschi, Solidarschuld und Ausgleich, Diss. Freiburg, Zürich 2009
    • Dr. iur. Alain Bieger, Die Mängelrüge im Vertragsrecht, Diss. Freiburg, Zürich 2009 (AISUF Band 283)