Departement für Biologie  
Math.-Natw. Fakultät - Universität Freiburg Schweiz  
http://www.unifr.ch/biology  
Forschungsgruppen
Interactions plantes-microorganismes
Pflanzen-Mikroorganismen Interaktionen

Gruppen von F. Mauch, D. Reinhardt, und L. Weiskopf. Die Forschung betrifft die Interaktionen zwischen Pflanzen und Krankheitserreger oder symbiotische Mikroorganismen. Resultate über Modellpflanzen wie Arabidopsis und Petunia werden auf landwirt-schaftliche bedeutende Pflanzen übertragen. Die Gruppe von M. Geisler studiert die Regulation des Transports von Auxin und die Gruppe von L. Mène-Saffrané die Rolle und die molekulare Wirkung von Vitamin E bei Arabidopsis thaliana.
Biologie cellulaire et développementale
Zell und Entwicklungsbiologie

Erforschung der genetischen und molekularen Mechanismen der Genexpression:
• bei der Entwicklung des Fadenwurms Caenorhabditis elegans (C. Wicky, D. Glauser und A. Puoti).
• zur Entwicklung des Auges und des Gedächtniss bei der Taufliege Drosophila (S. Sprecher und B. Egger).
• zur Regenerierung der Flossen und des Herzens beim Zebrafisch Danio rerio (A. Jazwinska).
• zur Wahrung und Regeneration des Nervensystems (C. Jacob).
Écologie et  évolution
Oekologie und Evolution

Gruppen von L.-F. Bersier, T. Flatt, H. Müller-Schärer, R. Rohr und S. Bacher : Die Themen behandeln die Beziehungen zwischen Organismen und ihren Antagonisten. Diese beinhalten genetische, evolutionäre und ökologische Aspekte, und nützen zu Landwirtschaft und Naturschutz.
Cellule
Biochemie

Regulierungsmechanismen der Zellproliferation (C. De Virgilio) und Ribosomenbiogenese (D. Kressler) im Modellsystem Saccharomyces cerevisiae. Funktionieren und Synthese der Zellmembranen, welche das Zellinnere schützen (R. Schneider). Wirkung der molekularen Eigenschaften von Proteinen und Membranen auf Zellulaire-Prozesse (S. Vanni).
Botanischer Garten
JARDIN BOTANIQUE

Leitung: G. Kozlowski.
Der Garten ist in die Lehre und Forschung der Biologie involviert. Die Forschungsprojekte des Gartens betreffen gefährdete Pflanzenarten und deren Erhaltung. Die zahlreichen öffentlichen Veranstaltungen tragen dazu bei, dass die Universität von der Öffentlichkeit wahrgenommen wird.
University of Fribourg  •   Faculty of science  •   Ch. du Musée 8  •   CH-1700 Fribourg  •  
tél +41 26 / 300 8111  •   fax +41 26 / 300 9729  •   sciences [at] unifr.ch  •   Swiss University