Rechtwissenschaftliche Fakultät
content_image

CAS Bauversicherungsrecht 2018 - Ausgebucht!

Eine Weiterbildung für Versicherungsfachleute und Makler


Bauen ist für die Beteiligten stets mit vielfältigen Risiken verbunden. Entsprechend vielfältig sind die Versicherungen, die von den Baubeteiligten abgeschlossen werden. Diese Versicherungen und die Versicherungsbedingungen, die für sie gelten, stehen im Zentrum dieses CAS-Kurses. Zu den Bauversicherungen zählen auch die Haftpflichtversicherungen; auch sie werden in diesem Kurs vertieft behandelt. Neben den komplexen Deckungsfragen, die sich hier stellen, ist auf die Haftungsfälle (namentlich nach Gesetz, SIA- und KBOB-Normen) einzugehen, in die Baubeteiligte - häufig als Solidarschuldner - verwickelt sein können. Thematisiert werden schliesslich auch ausgewählte Aspekte des Personenschadens und der strafrechtlichen Verantwortung der Baubeteiligten sowie die aussergerichtliche und die gerichtliche Erledigung von Versicherungsfällen.

Der Kurs richtet sich an Fachleute aus den Bereichen Underwriting, Schadenbearbeitung und Versicherungs­vermittlung, die ihr Verständnis der Materie weiter vertiefen wollen.

Programm

Der Kurs setzt sich aus einer Einführungsveranstaltung und fünf Modulen (circa 115 Präsenzstunden, jeweils zuzüglich individueller Vor- und Nachbereitung) zusammen. Dazu kommen die Abendveranstaltungen sowie die Abschlussprüfung. Eingehend behandelt werden folgende Bereiche (Überblick):

  • Einführungsveranstaltung (2. Februar 2018)
    Die Rechtsbeziehungen unter den Baubeteiligten und ihre Versicherungen:
    eine Auslegeordnung
  • Modul 1 (15.-17. März 2018)
    Versicherungsvertragsgesetz | Haftung und Betriebshaftpflichtversicherung des Unternehmers
  • Modul 2 (26.-28. April 2018)
    Haftung und Berufshaftpflichtversicherung des Planers | Solidarhaftung
  • Modul 3 (7.-9. Juni 2018)
    Haftung und Versicherungen des Bauherrn | technische Versicherungen | Bautechnik
  • Modul 4 (6.-8. September 2018)
    Bauplatzversicherung | Maklerrecht | Personenschaden | Baustrafrecht
  • Modul 5 (15.-17. November 2018)
    Fallerledigung ohne Gerichtsverfahren | Zivilprozess
  • Abschlussprüfung mündlich und schriftlich (30. November 2018)

Insgesamt 16 Kurstage (10 ECTS). Hier finden Sie den Flyer.

Programmverantwortung und Leitung

Das Programm wurde vom Institut für Schweizerisches und Internationales Baurecht in Zusammenarbeit mit Fachleuten aus Versicherungsgesellschaften, des SVV sowie Rechtsanwälten ausgearbeitet. Der Programmkommission gehören an:

Hubert Stöckli (Kursleitung), Prof. Dr. iur., MCL; Roger Andres (Organisation), Dr. iur., Rechtsanwalt; Hubert Bär, lic. iur., Fürsprecher; Hans-Ulrich Brunner, Dr. iur, Rechtsanwalt, LL.M.; Bernhard Odermatt, lic. iur., Rechtsanwalt; Marcel Schulthess, lic. iur., Rechtsanwalt; Simon Bernhard Seebeck, lic. iur., Fürsprecher; Jean-Claude Werz, Dr. iur., Rechtsanwalt, LL.M.

Die einzelnen Kursmodule werden von qualifizierten Referentinnen und Referenten bestritten, die über grosse Erfahrung im jeweiligen Bereich verfügen. Die Themen werden fachkundig, praxisnah und interaktiv erörtert, wodurch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über theoretische Einsichten hinaus direkt umsetzbare Kenntnisse erwerben. 

Referentinnen & Referenten, Daten und Zeiten

Hier finden Sie nähere Angaben zu den Referentinnen und Referenten sowie zu den Daten und Zeiten der einzelnen Module. Programmänderungen bleiben vorbehalten.

Kursort

Weiterbildungszentrum der Universität Freiburg, Rue de Rome 6, 1700 Freiburg (vom Bahnhof Fribourg/Freiburg aus in wenigen Minuten zu Fuss erreichbar; Lageplan und Wegbeschreibung).

Kursgebühr

Die Kursgebühr beläuft sich auf CHF 9'300.-; darin eingeschlossen sind der Unterricht, die Unterlagen, die Prüfungsgebühr sowie die Kaffeepausen.

Zulassung

Die Anzahl der Kursplätze ist beschränkt. Die Zulassung setzt eine mindestens dreijährige relevante Berufstätigkeit, namentlich in den Bereichen Underwriting, Schadenbearbeitung oder Versicherungsvermittlung, sowie im Regelfall einen Hochschulabschluss (FH oder Uni) voraus; ein fehlender Abschluss kann aber durch ausgewiesene Berufserfahrung aufgewogen werden. Über die Zulassung zum Kurs entscheidet die Kursleitung.

Durchführung

Der Kurs 2018 wird definitiv durchgeführt und ist ausgebucht.

Interessieren Sie sich für die nächste Durchführung? Dann nehmen wir gerne bereits jetzt - und natürlich unverbindlich - Ihre Angaben auf und halten Sie auf dem Laufenden.

Weitere Auskünfte

Für nähere Auskünfte zu diesem Kurs wenden Sie sich bitte an Dr. iur. Roger Andres, RA (roger.andres@unifr.ch). Tel. 026 300 80 80.

Kontakt

Institut für Schweizerisches und Internationales Baurecht

Universität Freiburg
Av. Beauregard 13
1700 Freiburg Schweiz
Tel. 026 300 80 40
Fax 026 300 97
E-Mail baurecht[at]unifr.ch

ANMELDUNG

Weiterbildungsstelle Universität Freiburg

Rue de Rome 61700 FreiburgTel. 026 300 73 47