Zeitpunkt und Dauer

Im Prinzip absolviert man den Mobilitätsaufenthalt frühestens ab dem 3. Semester (oder dem 5. Semester in Rechtswissenschaft) und dies mit der Genehmigung des akademischen Koordinators.

Die Dauer des Mobilitätsaufenthaltes beträgt ein oder zwei Semester. Es wird aber empfohlen ein ganzes akademisches Jahr zu machen. Wenn man nur ein Semester absolviert, ist es ratsam im Herbstsemester abzureisen.

Einen Studienaufenthalt zu absolvieren braucht viel Zeit, da es unterschiedliche Etappen bei der Vorbereitung und Durchführung zu erfüllen gibt: man sollte sicher sein, dass man genug Zeit hat, um den Aufenthalt vorzubereiten und zu geniessen. Es wird empfohlen den Zeitpunkt und die Dauer dem eigenen akademischem Studiengang sowie den persönliche Wahlmöglichkeiten entsprechend auszuwählen.

 

Zu beachten: 
  • Bei einigen Masterstudiengängen, welche an einer Gastuniversität absolviert werden, ist es nicht möglich, sich mehr als 30 an einer Gastuniversität erworbene ECTS anerkennen zu lassen. Die akademischen Koordinatoren informieren über die Anerkennungsmöglichkeiten.
  • Der Mobilitätsaufenthalt kann im Haupt- oder Nebenfach absolviert werden. Allerdings, haben Studierende, die ihren Aufenthalt im Nebenfach absolvieren möchten keine Priorität bei der Wahl der Gastuniversität, falls die Nachfragen grösser als die verfügbaren Plätze ist.
Dienststelle für internationale Beziehungen  -   Av. Europe 20    -   1700 Freiburg   -  Tel. +41 26 300 7047  -  international [at] unifr.ch