Baurecht jetzt!

Recht

Das Wesentliche
Daten

17. und 19. Januar 2022

16.30–19.00 Uhr

vor Ort und online

Kosten

CHF 180.–

Format Tagung
Sprache Deutsch
Ort/e

Aula Magna, Universität Freiburg, av. de l'Europe 20, Freiburg

Zielgruppe

Die Tagung richtet sich an Juristinnen und Juristen sowie alle anderen Fachleute, die sich in ihrem anspruchsvollen Berufsalltag mit baurechtlichen Fragen befassen.

Inhalt

2022 ist für uns zwar ein Zwischenjahr, ein Jahr also, das zwischen zwei Baurechtstagungen liegt. Mit Blick auf die besondere Situation, in der wir uns noch immer befinden, haben wir uns aber entschieden, Ihnen im Januar 2022 zwei Vorabende anzubieten, denen Sie vor Ort folgen können, die wir aber für Sie auch streamen. 


Wir versprechen Ihnen – stets unser Anspruch – Einsichten und Aussichten und zudem ein Tagungsheft sowie ein Jahresabonnement unserer Zeitschrift «Baurecht/Droit de la Construction». Der Tagungsbeitrag beläuft sich auf CHF 180.--, wobei Sie völlig frei sind, Präsenz- und online-Teilnahme zu kombinieren oder voll auf die eine oder die andere Form (Präsenz oder online) zu setzen. Die Teilnahme an der Präsenzveranstaltung setzt ein gültiges COVID-19-Zertifikat voraus.


Programm:

1. Vorabend: 17. Januar 2022, 16.30–19.00 Uhr: Der gute Bauwerkvertrag – Erfahrungen und Forderungen

Bauwerkverträge weisen meist (und nicht erst heute) zahlreiche Abreden auf, die von der gesetzlichen Ordnung, aber auch von der SIA-Norm 118 abweichen. Das Feld ist kaum mehr überschaubar, wozu namentlich öffentliche Bauherren, aber auch der SIA nach Kräften beitragen. Zeit, sich Gedanken darüber zu machen, auf welche Elemente in besonderer Weise zu achten wäre.

Einführung, Kurzstatements und Gesprächsrunde mit Gästen (Leitung: Prof. Dr. Hubert Stöckli)

ab 19.00  Uhr Aperitif in der Ehrenhalle der Universität für die Präsenzteilnehmerinnen und -teilnehmer

 

2. Vorabend: 19. Januar 2022, 16.30–19.00 Uhr: Neue Urteile und Entwicklungen im Privatrecht

Das Privatrecht steht nicht still. Wer Schritt halten will, legt mit Vorteil regelmässig Marschhalte ein. Dieser Abend bietet dazu Gelegenheit, indem er Ihnen in anregender, zugänglicher Weise vermittelt, was Sie an neuen Urteilen und Entwicklungen im Auge behalten sollten.

16.40–17.20 Uhr   Bauvertragsrecht und Zivilprozessrecht, Dr. Thomas Siegenthaler, Winterthur

17.30–18.10 Uhr   Immobiliarsachenrecht, Prof. Dr. Bettina Hürlimann-Kaup, Universität Freiburg

18.20–19.00 Uhr   Bauhandwerkerpfandrecht, Dr. Pascal Rey, Universität Freiburg

ab 19.00  Uhr         Aperitif in der Ehrenhalle der Universität für die Präsenzteilnehmerinnen und -teilnehmer

Kursverantwortliche und Referierende

Kursverantwortung

Stöckli Hubert, Prof. Dr. iur., ordentlicher Professor, Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, Direktor des Instituts für Schweizerisches und Internationales Baurecht, Inhaber des Lehrstuhls für Zivil- und Handelsrecht, Universität Freiburg

Referierende

Prof. Dr. iur. Bettina Hürlimann-Kaup, Professorin an der Universität Freiburg

Dr. iur. Thomas Siegenthaler, Rechtsanwalt, Fachanwalt SAV Bau- und Immobilienrecht, Lehrbeauftragter an der Universität Freiburg

Dr. iur. Pascal Rey, Rechtsanwalt, Institut für Baurecht der Universität Freiburg

Prof. Dr. iur. Hubert Stöckli, Professor an der Universität Freiburg, Direktor des Instituts für Baurecht

und Gäste aus der Praxis, deren Namen wir noch nachreichen werden

Workshops
Bemerkungen zur Anmeldung

Die Teilnahme an den Präsenzveranstaltungen sowie am Aperitif setzt (Stand Oktober 2021) voraus, dass Sie ein gültiges Covid-19-Zertifikat vorweisen können.

Kontakt

Weiterbildungsstelle der Universität Freiburg
Rue de Rome 6
1700 Fribourg

Anmeldung