prof. em. dr. adrian holderegger

Publikationen

Gesamtbibliographie

I. Herausgeber bzw. Mitherausgeber von Reihen

Studien zur theologischen Ethik, hrsg. v. Adrian Holderegger, (Departement für Moraltheologie und Ethik), ab 1981; seit 2014 zus. mit Daniel Bogner und Markus Zimmermann.

Ethik und Politische Philosophie, hrsg. v. Interdisziplinären Institut für Ethik und Menschen­rechte, zus. mit Jean-Claude Wolf und Beat Sitter-Liver, seit 1997.

„Défis et dialogue/Herausforderung und Besinnung“, Hrsg. der Bde 15-20, Universitätsverlag, Freiburg i.Ue 1998-2003.

Ethik konkret, Reihe zus. mit Hermann Ringeling (Bern), Freiburg i. Ue./TVZ Zürich, 1991-2000.

II. Bücher (ab 2002)

(Hrsg.), Anton Rotzetter-Lesebuch, Academic Press Fribourg 2017, 400 S. (in Vorbereitung).

(Hrsg.), Lied der Erde und des Himmels. Meditationstexte zu den Quatembertagen von Anton Rotzetter, Herder-Verlag Freiburg i. Br. 2017, 240 S. (im Druck).

(Hrsg.), Gott Du mein Leben. Meditationen zur Fasten- und Osterzeit von Anton Rotzetter, Herder-Verlag Freiburg i. Br. 2017, 140 S.

(Hrsg.) zus. Mit Gerhard Schwarz, Beat Sitter-Liver, Brigitte Tag, Religion, Liberalität und Rechtsstaat, NZZ-Verlag Zürich 2015, ca. 300 S.

(Hrsg.) zus. mit Anton Rotzetter, Mariano Delgado, Franziskanische Impulse zur interreligiösen Begegnung, Stuttgart 2013, 294 S.

zus. mit Werner Wolbert, Deontologie und Teleologie. Eine normethische Grundsatzdiskussion, Akademic Press Fribourg 2012, 381 S.

zus. mit Mariano Delgado, Guido Vergauwen, Friedensfähigkeit und Friedensvisionen in Religionen und Kulturen, Stuttgart 2012, 372 S.

(Hrsg.), zus. mit Siegfried Weichlein, Simone Zurbuchen. Humanismus. Sein kritisches Potential für Gegenwart und Zukunft, Schwabe Basel/Akademic Press Fribourg 2011, 502 S.

(Hrsg.), zus. mit Beat Sitter-Liver, Christian W. Hess, Günter Rager, Hirnfoschung und Men­schenbild. Beiträge zur interdisziplinären Verständigung, Freiburg i. Ue./Basel 2007, 476 S.

Le Suicide. Le conflit entre la vie et la mort, du Cerf Paris 2005, p.112.

(Hrsg.), Kommunikations- und Medienethik. Interdisziplinäre Perspektiven (=Studien zur theo. Ethik Bd. 84), 3. erw. Auflage, Freiburg i. Ue./Freiburg i. Br. 2004, 350 S.

(Hrsg.), zus. mit Günter Rager, Die Frühphase der Entwicklung des Menschen. Embryologi­sche und ethische Aspekte (= Herausforderung und Besinnung/défis et dialogue Bd. 19), Frei­burg i. Ue. 2003, 172 S.

(Hrsg.), zus. mit René Pahud de Mortanges, Embryonenforschung. Embryonenverbrauch und Stammzellenforschung. Ethische und rechtliche Aspekte, Freiburg i. Ue. 2003, 129 S.

(Hrsg.), zus. mit Denis Müller, Beat Sitter-Liver, Markus Zimmermann-Acklin, Theologie und biomedizinische Ethik. Grundlagen und Konkretionen (= Studien zur theol. Ethik Bd. 97), Freiburg i.  Ue./Freiburg i. Br. 2002, 360 S.

Ethische Orientierung in der Politik. Grundsätzliches, Programme, Thesen, Universitäts-ver­lag Freiburg/Schweiz 2002, 242 S.

Suizid – Leben und Tod im Widerstreit (=Topos plus Band 432), Freiburg/Schweiz u.a. 2002, 144 S.

III. Artikel (ab 2006)

La contribution de la religion dans la construction de la paix,dans : Revue  Africaine des Ciences de la Mission. African Review of Mission Studies Vol XXI, 43 (2017) (sous presse).

Friedensethik und Friedenspraxis vor neuen Herausforderungen, in: Wissenschaft und Weisheit 79 (2017) (im Druck).

Friedensethik und Friedenspraxis vor neuen Herausforderungen. Einige Anmerkungen, in: D. Bergold, J. Sautermeister, A. Schröder (Hrsg.), Dem Wandel ein menschliches Gesicht geben. Sozialethische Perspektiven für eine Gesellschaft von morgen, Herder Freiburg i. Br. 2017, S. 305-317.

In memoriam Anton Rotzetter OFMCap, in: Schw. Zeitschrift für Religions- und Kulturgeschichte 110 (2016), 602—605.

Interview, Ein Kapuziner mit Forschergeist, in Freib. Nachrichten, 21.7.2016, S. 5.

Nachruf: Br. Anton Rotzetter OFMCap, in: Schw. Kirchenzeitung 184 (2016), 263-265.

Ein bewegtes und bewgendes Leben. Abdankung für Anton Rotzetter, in: AKUT (Aktion Kirche und Tiere) 2016, 14-19.

Grenzüberschreitungen, in: Konrad Hilpert (Hrsg.), Theologische Ethiker im Spiegel ihrer Biografie. Stationen und Kontexte, Ferdinand Schöningh, Stuttgart 2016, 11-36.

Suizidprävention und Sterbebegleitung, in: Selbstbestimmung – auch im Sterben?. Streit um den assistierten Suizid, hrsg. v. Konrad Hilpert u. Jochen Sautermeister, Theologie kontrovers, Freiburg I. Br., Basel, Wien, 2015, 65-77.

Religion – Säkularisierung – Postsäkularität. Marginalien zu umstrittenen Begriff, in: Religion, Liberalität und Rechtsstaat, hrsg. v. Gerard Schwarz, Beat Sitter-Liver, Adrian Holderegger, Brigitte Tag, Verlag Neue Zürcher Zeitung, Zürich 2015, 65-77.

Der „franziskanische Beitrag“ zu einer transkulturellen Ethik. Eine Einordnung in moderne Ethiktraditionen, in: Franziskanische Impulse für die interreligiöse Begegnung, hrsg. von Adrian Holderegger, Mariano Delgado, Anton
Rotzetter, Stuttgart 2013, 269-281.

Art. Suicide, in: Dictionnaire encyclopédique d’éthique chrétienne, sous la dir. de Laurent Lemoine, Eric Gazieux, Denis Müller, éd. du Cerf Paris 2013, 1932-1940.

Einleitung, in: Adrian Holderegger/Werner Wolbert (Hrsg.) Deontologie Teleologie. Normtheoretische Grundlagen in der Diskussion, Academic Press Fribourg 2012, 7-11.

Reproduktive Autonomie: Fragen über Fragen, in: Universitas. Das Magazin der Universität Freiburg Schweiz 2012,4, 38-40.

Sind Gesellschaften friedensfähig? Neue Aspekte, in: Mariano Delgado/Adrian Holderegger/Guido Vergauwen, Friedensfähigkeit und Friedensvisionen in Religionen und Kulturen, Stuttart 2012, 107-118.

zus. mit Kathrin Staniul-Stucky, Ars moriendi. Ein Literaturbericht, in: Zeitschr. Für med. Ethik 58 (2012) Heft 1, 51-63.

„Weisse Nächte“. Vier Passagen, in: Alois Lichtsteiner, Weisse Nacht, hrsg. von akku Kunstplattform, Edizioni Periferia Luzern 2011, 6-9.

Vorwort und Einleitung zu:  Humanismus. Sein kritisches Potential für Gegenwart und Zukunft, hrsg. von Adrian Holderegger/Siegfried Weichlein/Simone Zurbuchen, Schwabe Basel/Akademic Press Fribourg 2011, 10-23.

Naturalismus. Einleitung zu Sektion 1, in: Humanismus. Sein kritisches Potential für Gegenwart und Zukunft, hrsg. von Adrian Holderegger/Siegfried Weichlein/Simone Zurbuchen, Schwabe Basel/Akademic Press Fribourg 2011, 25-26.

Naturalismus versus Humanismus? (Kommentar zu M. Kurthen), in: Humanismus. Sein kritisches Potential für Gegenwart und Zukunft, hrsg. von Adrian Holderegger/Siegfried Weichlein/Simone Zurbuchen, Schwabe Basel/Akademic Press Fribourg 2011, 91-96.

“Hat der Humanismus eine Zukunft?”. Ein wissenschaftliches interdisziplinäres Symposium, in: Studia Pastoralne 2010, nr. 6, S.387-420.

„L’eglise catholique orientale reconnaît les prêtres mariés comme les non-mariés”, Interview in: La Liberté, 6.5.2010, S. 16.

Sexueller Missbrauch: Psychologische und kirchenpolitische Sicht, Interview in: Freib. Nachrichten, 27.4.2010, S. 5.

Es gilt, Konsequenzen zu ziehen un darnach zu handeln. Zum sexuellen Missbrauch von Minderjährigen in der Kirche, Interview in: Der Bund, 27.2.2010, S. 14.

Nachdenken über menschliche Werte, Interview in: Freib. Nachrichten, 2. Dez. 2009, p. 2.

L’humanisme, un „atout“ de l’Université, Interview in: La Liberté, 28. Nov. 2009, p.10.

Zu Dagmar Fenner, Suizid – Krankheitssymptom oder Signatur der Freiheit?, in: Zeitschrift für med. Ethik 55(2009), Heft 3, 318-320.

Wirtschaftskrise: Ist das jetzt die götliche Strafe?, Interiew, in: Berner Zeitung 11.4.09, S. 41-42.

Ethik und kulturelle Vielfal am Beispiel der Menschenrechte, in: Spektrum SLK St.Gallen 2009/1, 10-11

Gott im Gehirn? Neurowissenschaften und religiöses Erleben, in: Es glaubt. Suchen nach Spiritualität und Religion, hrsg. von Lukas Niederberger, Lars Müller, Lars Müller Publisher Baden 2009, 277-283; Trad.: God in the Brain? Neuroscience and Spiritual Experience, in: Faith is. The Quest for Spirituality and Religion, ed. Lukas Niederberger, Lars Müller , Lars Müller Publisher Baden 2009, 277-283.

Religion und Ethik, in: Universitas Friburgensis. Das Magazin der Universität Freiburg vol. 67/1 Sept.(2008)30-32.

Nanotechnologie und Ethik, in: Universitas Friburgensis. Das Magazin der Universität Freiburg vol. 67/1(2008)21-11.

40 Jahre Humanae vitae, in: Kipa-Dienste Mai 2008, 1-2.

Art. Leven, Verantwoordelijkheid, in: Lexicon van de ethiek, hrsg. von M. Becker, B. van Stokkom, P. van Tongeren, J.-P. Wils, van Gorcum 2007, 187-190; 338-340.

Vielleicht würfelt er doch… - le hasard: privence ou nécessité?, in: Universitas Friburgensis. Das Magazin der Universität Freiburg vol. 66/2(2007)10-12.

Vorwort zu: Hirnforschung und Menschenbild. Beiträge zur interdisziplinären Verständigung, hrsg. von A. Holderegger, Beat Sitter-Liver, Christian W. Hess, Günter Rager, Freiburg i. Ue/Basel 2007, 476 S., 9-18.

Sterben als Teil des Lebens – die andere Meinung, in: Exit info No.2, 2007, 10-11.

Menschenwürdiges Sterben, in: Hochschulbericht der Phil.-Theol. Hochschule Münster 2007, 36-53.

Nicht töten, sondern sterben lassen (nachgefragt), Interview im: Sonntag Nr. 3, 18.1.2007, S. 7.

Moraltheologie seit dem Vaticanum II im Spannungsfeld von Herausforderung und Tradition (trad. Teologia moralna od soboru watyka?skiego II – mi?dzy Wyzwaniem a tradycj?), in: Formacja Moralna Formacja Sumienia, red. Ks. Janusz Nagórny, Ks. Tadeusz Zadykowicz, Lublin 2006, 57-80;81-103.

La foi est authentique lorsqu’elle s’intègre dans notre vie, notre vécu, dans: L’évangile et mission, No. 20, 2006, 960-962.

Gott – eine Erfindung des Gehirns? (nachgefragt), Interview im: Sonntag Nr. 43, 26.10. 2006, S. 7.

Gott – Ursprung des Gehirns?, Interview im: Der Bund 13.10. 2006, S. 32.

Dieu es-il situé dans le cerveau?. Interview, in: La Liberté No 6/136 (2006) 7.10.06, S.12, ebenfallsin: l’AGEFI 9. 10. 2006, S. 14; Le courrier 14.10.2006, S. 9; Le quod. Jurassien 16.10. 2006, S. 24; Le Nouvelliste 13.10. 2006, S. 43/44).

Der Mensch: eine seelenlose Ego-Maschine?, in: Universitas Friburgensis. Das Magazin der Universität Freiburg vol. 65/1(2006)10-12.

Menschenwürdiges Sterben. Ethische Probleme im Umfeld von Sterben und Tod, 2006, 1-18, in:www.pth-muenster.de

Art. Leben, in: Lexikon der Ethik, Jean-Pierre Wils, Christoph Hübenthal (Hrsg.), Paderborn, München, Wien, Zürich 2006, 211-219.

Art. Verantwortung, in: Lexikon der Ethik, Jean-Pierre Wils, Christoph Hübenthal (Harsg.), Paderborn, München, Wien, Zürich 2006, 394-403.

Die „Geistbeseelung“ als Personwerdung des Menschen. Stadien der philosophisch-theologi­schen Lehrentwicklung (Überarb. Fassung), in: Konrad Hilpert/Dietmar Mieth (hrsg.), Krite­rien biomedizinischer Ethik. Theologische Beiträge zum gesellschaftlichen Diskurs (= QD  217), Freiburg i. br. 2006, 175-197.

Zus. mit Sibylle Ackermann, Was ist Biomedizin bzw. biomedizinische Ethik? Eine begriffli­che und inhaltliche Klärung, in: Frank Haldemann, Hugues Poltier u. Simone Romagnoli (Hrsg.), Bioethik im Spannungsfeld der Disziplinen. FS für Alberto Bondolfi zu seinem 60. Geburtstag (=Interdiszipl. Dialog – Ethik im Gesundheitswesen Bd. 7), Bern, Berlin u.a. 2006, 33-48.

 

IV. Besprechungen (ab 2002)

Besprechung zu: Udo Rauchfleisch, Wer sorgt für die Seele? Grenzgänge zwischen Psychotherapie und Seelsorge (=Konzepte der Humanwissenschaften), Stuttgart 2004, S. 229, in: FZPhTh 52 (2005) 787-790.

Besprechung zu: Th. Hausmanninger u.a., Netzethik/A. Greif, G.W. Hunold u.a., Medienethik/Th. Hausmanninger u.a., Netzetik, in: FZPhTh 51(2004), Heft 1-3, S. 403-410.

Besprechung zu: Christian Drägert/Nikolaus Schneider (Hrsg.), Medienethik: Freiheit und Verantwortung. FS zum 65. Geburtstag von Manfred Kock, Stuttgart 2001, S. 592, in: Publizistik. Vierteljahresheft für Kommunikationsforschung 49(2004) Heft 3,382f.

Besprechung zu: Andreas Greif/Gerfried W. Hunold/Klaus Koziol (Hrsg.), Ein Arbeitsbuch (=Reihe: UTB 2370), Tübingen, Basel 2003, S.240, in: Publizistik. Vierteljahresheft für Kommunikationsforschung 49(2004) Heft 3,381f.

Besprechung zu: Thomas Hausmanninger/Rafael Capurro (Hrsg.), Netzethik. Grundlegungs-fragen der Internetethik, München 2004, 206 S., in: Publizistik. Vierteljahreshefte für Kommunikationsforschung 49(2004) Heft 2, 224-226.

Besprechung zu: Bernhard Debatin/Rüdiger Funiok (Hrsg.), Kommunikations- und Medienethik, UKV Verlagsgesellschaft, Konstanz 2003, 264 S., in: Publizistik. Vierteljahreshefte für Kommunuikationsforschung 49(2004) Heft 1, 100-102.

Besprechung zu: Beat Sitter-Liver, Der Einspruch der Geisteswissenschaften. Ausgewählte Schriften, hrsg. im Auftrag der SAGW v. Rainer Schweizer, Freiburg. i.Ue. 2002, S.584, in: Freib. Zeitschr. f. Philos. und Theol. 50(2003)600-603.

Besprechung zu: Rafael Capurro, Ethik im Netz (=Medienethik, hrsg. v. Rafael Capurro und Peter Grimm, Bd. 2), Wiesbaden 2003, in: Freib. Zeitschr. f. Philos. und Theol. 50(2003) 596-600.

Departement für Moraltheologie und Ethik - Av. de l' Europe 20 - 1700 Freiburg Swiss University