Lehrstuhl für Allgemeine Moraltheologie und Ethik

Dr. des. Cornelia Mügge

 




Kontakt

Miséricorde (Büro: 5136)
Avenue de l'Europe 20
CH - 1700 Fribourg

Tel. +41 (0) 26 300 74 17
Fax +41 (0) 26 300 97 50
cornelia.muegge@unifr.ch

 

 

Forschungsinteressen 

Globale Gerechtigkeit und Menschenrechte

Säkularismustheorien und ihre Kritik

Feministische Ethik und Gendertheorie

Tierethik

Biografie

seit 1.3.2014 Assistentin am Lehrstuhl für Allgemeine Moraltheologie und Ethik

02 / 2015 Verteidigung der Dissertation am Max-Weber-Kolleg Erfurt
Titel der Dissertation: „Menschenrechte, Geschlecht und Religion. Der Fähigkeitenansatz von Martha C. Nussbaum im Spannungsfeld von Universalismus- und Säkularismusdebatte"
Gutachten: Prof. Dr. Ulrike Auga (Humboldt-Universität zu Berlin), Prof. Dr. Thomas M. Schmidt (Goethe-Universität Frankfurt)

2009-2014 Doktorandin am Max-Weber-Kolleg Erfurt (mit Stipendien der Graduiertenschule „Religion in Modernisierungsprozessen“, des DFG-Graduiertenkollegs „Menschenwürde und Menschenrechte. Entstehung, Entwicklung und Anwendung eines zentralen Wertkomplexes der Moderne“, sowie der Porticus-Stiftung)

2003-2009 Magisterstudium der Philosophie und Evangelischen Theologie in Leipzig, Berlin (HU) und Lausanne
Titel der Magisterarbeit: "Befreiender Markt? Eine Kritik des Freiheitsbegriffs des ökonomischen Liberalismus"

Publikationen und Vorträge

2017:

"Menschenrechte, Geschlecht, Religion. Das Problem der Universalität und der Fähigkeitenansatz von Martha Nussbaum"
transcript Verlag
Link zur Verlagswebsite 

Menschenrechte in der katholischen Kirche!?
zus. mit Martin Breul
In: feinschwarz.net Theologisches Feuilleton
Link zum Artikel 

Ökologie in der Theologie von Frauen
In: Schweizerische Kirchenzeitung 185.5, 68.

2016:

Das Kreuz mit der Burka. Welche Rolle darf Religion im öffentlichen Raum spielen?
Vortrag gemeinsam mit Arlinda Amiti bei der Jahresversammlung der tagsatzung Freiburg, 28.11.2016, Fribourg

Lachende Bärchen und tote Schweine. Über Ernährung und christliche Tierethik
In: feinschwarz.net Theologisches Feuilleton
Link zum Artikel 

Ökologie in der Theologie von Frauen – Klöster und Theologinnen
Vortrag gemeinsam mit Walter Ludin OFMcap bei der Tagung „Öko-Theologie der abrahamitischen Religionen in der Schweiz. 10. Religionsforum", 4./5.11.2016, Fribourg (Ue.)

Braucht Gerechtigkeit Liebe? Martha Nussbaums Gerechtigkeitstheorie
Vortrag und Workshop bei der Tagung „Von Angesicht zu Angesicht. Visionen von Liebe und Gerechtigkeit", 1.-3.7.2016 Berlin 

Zeiten der Angst. Martha Nussbaum über religiöse Intoleranz
In: feinschwarz.net Theologisches Feuilleton
Link zum Artikel 

Menschliche Natur und politische Neutralität. Eine Abwägung am Beispiel von Martha Nussbaum
In: Bogner, Daniel/Mügge, Cornelia (Hrsg.) (2016): „Natur des Menschen. Brauchen die Menschenrechte ein Menschenbild?“ Studien zur theologischen Ethik Band 144, Academic Press Fribourg/Verlag Herder Freiburg i. Br., 155–171.

„Natur des Menschen. Brauchen die Menschenrechte ein Menschenbild?“ Studien zur theologischen Ethik Band 144, Academic Press Fribourg/Verlag Herder Freiburg i. Br., Sammelband, herausgegeben zusammen mit Daniel Bogner 

2015:

The Concept of Neutrality with Regard to Gender and Religion: A Critique Exemplified by the Approach of Martha Nussbaum
In: Religion & Gender 5.2.
Link zum Artikel 

Doppelrezension zu Schmitz, Friederike (Hrsg.) (2014): „Tierethik“ und Sezgin, Hilal (2014): „Artgerecht ist nur die Freiheit. Eine Ethik für Tiere oder Warum wir umdenken müssen“
In: Bioethica Forum 8. Schweizer Zeitschrift für Biomedizinische Ethik, 39-41

2014:

Menschliche Natur und politische Neutralität. Eine Abwägung am Beispiel von Martha Nussbaum
Vortrag beim Forschungskolloquium „Natur des Menschen. Brauchen die Menschenrechte ein Menschenbild?", 24./25.9.2014, Fribourg
Vortrag bei dem XXIII. Deutschen Kongress für Philosophie, 28.9.-2.10.2014, Münster

2012:

Rechte und Fähigkeiten - Martha Nussbaums Fähigkeitenansatz als Alternative in der Universalismusdebatte um Menschenrechte
Vortrag beim Elften Workshop Ethik: „Recht und Moral - eine produktive Spannung“, 21.-23.3.2012, Wiesbaden

The Concept of Neutrality in Political Philosophy and the Capabilities Approach of Martha C. Nussbaum
Vortrag bei der Summer School des Centro de Estudos Sociais (CES) „Secularism, Gender, and Democracy“, 4.-6.7.2012, Lissabon

2011:

Normative Implikationen einer Feminisierung von Religion. Überlegungen im Anschluss an Martha C. Nussbaum
Vortrag bei der Tagung der Evangelischen Akademie Thüringen „Feminisierung von Religion“ 24.-25.2.2011, Neudietendorf
Veröffentlicht in: epd Dokumentation 25-26, 2011, Frankfurt (Main), 57-64.

Wie Martha C. Nussbaums Liste der Fähigkeiten die Suche nach dem Guten Leben unterstützt
Veröffentlicht in: Abteilung Frauen Bildung Spiritualität der Evangelischen Frauen in Hessen und Nassau e. V. (Hg.): Materialheft „Lebenskunst – Wovon leben wir?“, 106-107.

Departement für Moraltheologie und Ethik - Av. de l' Europe 20 - 1700 Freiburg Swiss University