spiri-bubbles

Workshop zu einer kreativen Spiritualität . . . spirituelle Oasen

Im Grunde ist Spiritualität das, was uns dem Transzendenten, mit den Andern, mit der Erde und deren Rhythmen von Geburt bis Tod verbindet.



Einführung in das spirituell-kreative Tagebuch
Während der Spiri-Bubbles lade ich dich ein, sich einen Weg durch die grossen Lebensfragen zu bahnen. Die Grundsatzfrage "Woran glaubst du?" könnte wohl nicht so einfach und schnell beantwortet werden, doch wird sie sehr wahrscheinlich den Weg zu einer nächsten Frage, wie zum Beispiel "gibt es philosophische und religiöse Bewegungen oder Traditionen, die dich ansprechen?". Dies wird uns irgendwann zu Fragen eher praktischer Natur führen. Bestimmt werden auch Orte, die wir mit Spiritualität in Verbindung setzen können ein Thema sein.
Diese Erkundungen betreffen sowohl den Glauben und dessen Praxis als auch unsere Zweifel und Fragen. In diesem Sinn, auch wenn du an nichts ausserhalb des sinnlich Erfassbaren glaubst, kannst du an Spiri-Bubbles teilnehmen.
Philosophische Fragen aller Art können hier erforscht werden.
Du kannst also gerne deine eigenen Themen vorschlagen.
In diesem Workshop werden wir unterschiedlichste Techniken anwenden: vom Schreiben zum Malen, über Collage oder Dichten . . . Aber Achtung! Im Rahmen des spirituell-kreativen Tagebuches geht es nicht darum hohe Kunst zu schaffen! Wir brauchen visuelle künstlerische Mittel, um Ideen oder Gefühle - manchmal auch Abstraktes - auszudrücken.

Kreatives Achtsamkeits-Tagebuch
Dieses Tagebuch bietet eine ideale Ergänzung zur Achtsamkeitsmeditation. In sieben einfachen Schritten wirst du lernen Meditation künstlerisch zu erleben und festzuhalten. Die Meditation wird sozusagen farblich und gestalterisch umgesetzt. Dies eröffnet einen neuen Zugang zur Meditation und ist somit eine Alternative zur Sitzmeditation oder Meditation in Bewegung. 
Das kreative Achtsamkeits-Tagebuch darf nicht mit dem üblichen "Art Journaling" verwechselt werden. Es greift auch nicht auf das "Zentangle" zurück. Es ist ein freier und sanfter Ansatz, der nichts anderes verlangt als einen neugierigen Geist . . . und etwas Spontanität.
Ziele des Kreativen Achtsamkeits-Tagebuches :

Lernen, künstlerische Techniken in die Achtsamkeitsmeditation einzubringen.

Aufbauen eines achtsamen und kreativen Umganges mit Stress, Angst und Depressionen.

Das kreative Achtsamkeits-Tagebuch verlangt keinerlei künstlerische Begabungen oder teures Material! Es ist eine faszinierende Weise zu meditieren.

Bible Art Journaling

Bible Art Journaling ist eine Art Bibelstudium, wo der Text ganz natürlich und spontan die Fantasie anregt. Es kann ein Wort sein, oder ein Konzept, das uns visuell herausfordert. Der Text oder das Wort wird meditiert und danach illustriert. Diese Illustration kommt nicht irgendwohin, nein! Sie kommt direkt in die Bibel. Meistens ergibt dies neue und tiefe Einsichten in altbekannte Texte.
Seine eigene Bibel zu illustrieren kann bei gewissen Personen Hemmungen hervorrufen. Kein Problem! Erstens gibt es eine eigens dafür vorgesehene Bibel in deutscher Sprache aus dickerem Papier mit breiten Seitenrändern und Platz für die Illustration. Zweitens kann auch ein schönes Heft herbeigezogen werden, das zu einem "biblischen kreativen Tagebuch" wird. So ein Heft kann auch seine Vorteile haben!
Dank dieser kreativen Bibelarbeit verwandelt sich Ihre Bibel in ein ganz persönliches Bilderbuch, wo Sie Ihre Gedankengänge und Zeichnungen festhalten können. Diese Bibel wird zu einem einzigartigen Buch des Lebens, welches Lust gibt, geöffnet und weiterbearbeitet zu werden.

Mein Mantrum finden . . .
Walt Disney's Mantrum war: "dare, dream, do." Welches ist Ihr Mantrum?

Dieser Workshop möchte dich anspornen, dein ganz persönliches Mantrum zu finden. 
Welches Wort, welcher Satz kann dich durch dein Leben tragen, sowohl bei ruhiger als auch bei stürmischer See . . . sowohl durch ruhige als auch durch chaotische Zeiten? Damit ein Satz zu deinem "Lebens(vor)Satz" werden kann, braucht es etwas Geduld ! Kreative und spielerische Auseinandersetzungen helfen dir dein Matrum zu finden.

Dieser Workshop richtet sich gleichermassen an Gläubige sowie Nicht-Gläubige, die nach einem Lebensmotto suchen. 

Einführung ins Herzensgebet und in das mystagogische Christentum
Hast du gewusst, dass es einen berühmten Arzt gibt, der seinen Patienten das "mantrische Gebet", wie ein Medikament verordnet? Dieser Forscher ist Professor an der Universität Harvard und heisst Herbert Benson. . .

Das Herzensgebet ist der Königsweg zur inneren Ruhe und Stille. Mit drei leichten Übungen kann jeder, der es möchte, diese Gebetstechnik erlernen. Du kannst die christliche Variante des mantrischen Gebetes lernen und einüben.

Es ist auch hier möglich, auf kreativen Wegen diesem mystagogischen Christentum zu begegnen. Denn, wie bei der Meditation, geht es auch hier um eine Praxis.
"Sein Mantrum finden" und "Einführung ins Herzensgebet" können fusioniert werden und als ein Workshop angeboten werden. Dabei wird ein jeder, je nach seiner Sensibilität, sich auf der Suche nach seinem Wort begeben.

Bei Fragen oder für mehr Informationen :

tania.guillaume@unifr.ch

Aumôneries universitaires  - Maison Kairos - Rue Techtermann 8a  - 1700 Fribourg - Tel +41 26 / 300 71 74
email [at] unifr.ch - Swiss University