Schuldbetreibung und Konkurs
UE-DDR.02450

Dozenten-innen: Mabillard Ramon
Kursus: Master
Art der Unterrichtseinheit: Vorlesung
ECTS: 5
Sprache-n: Deutsch
Semester: SA-2023

Der Kurs findet als Präsenzkurs mit passivem Streaming statt.

Der Kurs führt in das Schuldbetreibungs- und Konkursrecht ein. Anhand der Schuldbetreibung auf Pfändung werden das Einleitungs-, das Pfändungs-, das Verwertungs- und Verteilungsverfahren eingehend dargestellt und erläutert. Schwerpunkte bilden dabei die Geldforderung als der Betreibungsgegenstand, die Betreibungsvoraussetzungen, das Rechtsöffnungsverfahren, die Lohnpfändung, die öffentliche Versteigerung und weitere Verwertungsarten sowie die Verteilung mit ihrem Kollokationsverfahren. Ebenso werden weitere Inzidenzverfahren, wie der Widerspruchs- und Lastenbereinigungsprozess, das Arrestverfahren und die paulianischen Anfechtungen behandelt.


Prüfungen

Ihr Lernerfolg wird aufgrund einer mündlichen Prüfung von 15 Minuten (ohne Vorbereitungszeit) beurteilt. Die mündliche Prüfung folgt einer Struktur aufbauend auf einer allgemeinen Orientierungsfrage über Wissensfragen bis allenfalls zur Lösung eines Falles. Bewertet werden neben Ihrer Orientierungsfähigkeit Ihr Wissen sowie Ihre fachspezifische Argumentationsfähigkeit (Deduktion, Subsumtion, Methode).

Die Prüfung findet «open book» statt, weshalb sämtliche verfügbaren Hilfsmittel (eigene Gesetze, Lehrbücher, persönliche Notizen etc.) verwendet werden dürfen.


Lernziele

Sie können eine Schuldbetreibung gemäss SchKG einleiten und erfolgreich fortsetzen. Dabei kennen Sie die möglichen Pfändungshandlungen und Verwertungsarten. Schliesslich wissen Sie wie der Verwertungserlös unter die Betreibenden zu verteilen ist. Zudem kennen Sie die besonderen Klagen des Schuldbetreibungsrechts (Inzidenzverfahren) und können die entsprechenden Verfahren gemäss Schweizerischer Zivilprozessordnung führen. Auch wissen Sie, wie ein Arrest zu legen und zu prosekuieren ist. Schliesslich können Sie auch die paulianische Anfechtung einsetzen, um auf weiteres Vollstreckungssubstrat der Betriebenen zu greifen.


Dokumentation

Die für den Kurs notwendigen Gesetze, Lehrbücher, Folien und weiteren Hilfsmittel, wie Repetitorien und Folienpodcast, sind auf der Moodle-Seite des Kurses frei zugänglich und unter Angabe der relevanten Seitenzahlen publiziert.