Richtlinien für Autor∙innen und Rezensent∙innen

Die ZMR publiziert nur Erstveröffentlichungen.

Manuskripte sind der Redaktion per E-Mail an die Schriftleitung zu schicken. Alle Manuskripte werden begutachtet (peer review).

Die zur Publikation angenommenen Texte müssen den formellen Richtlinien der Zeitschrift angepasst und der Redaktion als Word-Dokument zur Verfügung gestellt werden.

Rezensionsexemplare

Unverlangt eingesendete Rezensionsexemplare werden nicht zurückgesandt.

Eine Auswahl der eingegangenen Rezensionsexemplare wird am Ende eines jeden Heftes angezeigt. Die Besprechung liegt im Ermessen der Redaktion.

Buchbesprechungen

Buchbesprechungen sollten zwischen 4‘000 und max. 7‘000 Zeichen (inkl. Leerschlägen) lang sein. Zunächst wird das besprochene Buch bibliographiert, dann folgt die Besprechung mit Namen und Wirkungsort des Rezensenten/der Rezensentin am Ende des Textes. Auf jegliche Formatierung (fett usw.) ist zu verzichten.

Die Publikation von Buchbesprechungen, die in eigener Initiative eingesandt werden, liegt im Ermessen der Redaktion.

Publication Ethics and Publication Malpractice Statement

For all parties involved in the act of publishing (the author, the journal editor, the peer reviewer and the publisher) it is necessary to agree upon standards of expected ethical behavior. The ethics statements for the Zeitschrift für Missionswissenschaft und Religionswissenschaft (ZMR) are based on the Committee on Publication Ethics (COPE) Best Practice Guidelines for Journal Editors.


ZMR Statement