Forschung von Dr. Johannes Ludwig

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Menschenrechte und Katholische Kirche

Die menschenrechtliche Praxis der Katholischen Kirche in ihrem Innen- und Außenverhältnis ist spannungsreich. Wie können die Menschenrechte aus theologischer Perspektive begründet werden und wo kann und muss die Kirche an ihrem Auftrag über sich selbst hinauswachsen?

 

  • Macht und Missbrauch in der Kirche (Habilitationsprojekt)

Die Missbrauchskrise in der katholischen Kirche führt drastisch vor Augen, dass individuelles Fehlverhalten systemisch begünstigt wurde und wird. Während das Augenmerk der aktuellen Auseinandersetzung mit dem Missbrauch vorwiegend kurativer Art ist, muss der Blick künftig zunehmend auf die Prävention des vielgestaltigen Machtmissbrauchs innerhalb der Kirche gerichtet werden.

Zentrale Voraussetzung der Prävention des Machtmissbrauchs ist die Auseinandersetzung mit dem innerkirchlichen Machtverständnis. Wie wurde und wird Macht im innerkirchlichen Kontext gedacht und wie hat sich dieses Denken in kirchlichen Strukturen niedergeschlagen? Was können wir vom göttlichen Umgang mit der Macht lernen und wie können diese Erkenntnisse in der institutionellen Wirklichkeit der Kirche operationalisiert werden, damit sie ihrem Heilsauftrag gerecht wird?

 

  • Der Heilige Stuhl in den internationalen Beziehungen

Dem Heiligen Stuhls kommt in den internationalen Beziehungen angesichts seiner Völkerrechtssubjektivität eine besondere Stellung zu. Wie nutzt der Heilige Stuhl seinen politischen Einfluss auf internationaler Ebene, um den Anliegen der katholischen Kirche Ausdruck zu verleihen? Welche Konflikte und Potenziale ergeben sich aus der Konfrontation säkularer und religiöser Positionen für die internationale Zusammenarbeit in drängenden globalen Fragen, etwa in den Bereichen der Friedenssicherung, des Menschenrechtsschutzes oder des Klimaschutzes?