Vom Studium in einen Pastoralen Beruf

Grundsätzlich eröffnet ein Theologiestudium verschiedene Berufsperspektiven in und ausserhalb der Kirche.

Die Praktika in Pfarrei und Schule sowie die praxis- wie spiritualitätsbezogene Studienbegleitung wollen schon während des Studiums den Entscheidungsprozess für einen pastoralen Dienst unterstützen. Von Seiten der Schweizerischen Diözesen Lausanne-Genf-Freiburg, Basel, Chur, St. Gallen und Sitten ist der Nachweis einer positiven Teilnahme am Pfarrei- und Schulpraktikum sowie der Studienbegleitung obligatorische Voraussetzung für die Aufnahme in einen pastoralen Dienst.  

In Freiburg werden die Praktika und die Studienbegleitung von Diözese und Fakultät in enger Zusammenarbeit verantwortet und stehen allen Studierenden offen. Die erfolgreiche Teilnahme eines vom Lehrstuhl begleiteten bzw. anerkannten Pfarrei- und/oder Schulpraktikums ist für das Studium creditierbar.

Vonseiten der Fakultät ist Prof. Loiero, vonseiten der Diözese der zuständige Bischofsvikar und Regens, Dr. Nicolas Glasson, für Praktika und Studienbegleitung verantwortlich. Für Rückfragen stehen Ihnen beide gerne zur Verfügung.

pfarreipraktikum

Die Ausbildungsstatuten der Diözesen sehen ein Pfarreipraktikum vor. Wir empfehlen Ihnen dieses Praktikum, weil es der beste Weg ist herauszufinden, ob dür Sie ein pastoraler Dienst eine echte Berufsperspektive sein kann. Das Pfarreipraktikum ist im Studienfach Pastoraltheologie creditierbar. Eine vorgängige Absprache mit Prof. Loiero ist hierfür obligatorisch.

schulpraktikum

Ebenso vorgesehen ist in den diözesanen Ausbildungsstatuten ein Schulpraktikum. Es vermittelt einen ersten und grundlegenden Einblick in den schulischen Religionsunterricht. Das Schulpraktikum ist creditierbarer Bestandteil der Angebote an unserm Lehrstuhl im Studienbereich Religionspädagogik (Didaktik).

predigtausbildung

Die diözesanen Ausbildungsstatuten sehen den Nachweis eines erfolgreich abgelegten Homiletikkurses vor. Im Rahmen Ihrer universitären Ausbildung können Sie einen solchen Kurs im Studienfach Homiletik belegen. 

diözesane studienbegleitung

Die Diözese Lausanne-Genf-Freiburg bietet allen deutschsprachigen Studierenden der Theologie die Gelegenheit, während Ihres wissenschaftlichen Studiums und auf dem Weg zu einem pastoralen Dienst durch ein praxis- und spiritualitätsbezogenes Zusatzangebot begleitet zu werden. So können Eignung und Motivation für einen solchen Dienst bedacht und vertieft werden.

Lehrstuhl für Pastoraltheologie, Religionspädagogik und Homiletik - Av. Europe 20 - 1700 Freiburg - Tel +41 26 / 300 7423 - Fax +41 26 / 300 9793
alessandra.maigre [at] unifr.ch - Swiss University