Die Silberne Rose für die Stadt Elche / Spanien

Das Stiftungskomitee der "Silbernen Rose des hl. Nikolaus" verleiht die Rose im Jahre 2014 erstmals nicht einer Einzelperson, sondern einer Stadt: der Stadt Elche in Südspanien. Das gaben die Stifter zum Nikolausfest 2013 bekannt:

Pressemeldung deutsch

Die Segnung der Rose erfolgte am 6. Dezember 2013 in der Nikolaus-Basilika in Bari. Am 9. Mai 2014 war die Rose in die feierliche Liturgie am Festtag der Translatio der Reliquien des hl. Nikolaus in der Nikolaus-Kathedrale in Fribourg einbezogen.

Die Verleihung des Preises erfolgte am 15. August 2014 in Elche:

Am 15. August 2014 wurde die Silberne Rose des hl. Nikolaus zum siebenten Mal verliehen: Geehrt wurde die Stadt Elche in Südspanien für die jahrhundertelange Pflege des Mysterienspiels zur Aufnahme Mariens in den Himmel, das zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört:

www.misteridelx.com

Stellvertretend nahm die Bürgermeisterin der Stadt, Frau Mercedes Alonso García, die Silberne Rose entgegen (auf dem Foto in der Mitte). Dreißig kleine Nachbildungen der Rose wurden den Mitgliedern des Patronatskomitees verliehen, das für die jährliche Durchführung des Spiels verantwortlich ist. Der Präsident des Komitees, Herr Fernando García Pomares, nahm die Rosen stellvertretend entgegen und dankte im Namen der Stadt. Die Laudatio hielt im Namen des Stiftungskomitees Prof. Dr. Guido Vergauwen, Rektor der Universität Fribourg und Direktor des Instituts für Ökumenische Studien der Universität Freiburg Schweiz. Anwesend waren der Bischof von Alicante, Jésus Murgui Soriano, sein Vorgänger Bischof Rafael Palmero Ramos, und als Ehrengast Kardinal Antonio Cañizares Llovera, ehemaliger Erzbischof von Toledo und heute Präfekt der Kongregation für den Gottesdienst.

Laudatio deutsch

Laudatio spanisch

Ehrenurkunde