StudiumPublikationsdatum 23.07.2021

Themen für Proseminar-Arbeiten im ZGB bei Prof. Alexandra Jungo


Themen für Proseminar-Arbeiten im ZGB bei Prof. Alexandra Jungo

1. Die Bedeutung der sozialen (nichtrechtlichen) Elternschaft1
2. Die neue unterhaltsrechtliche Rechtsprechung des Bundesgerichts
    (5A_800/2019 und spätere Entscheide, die sich darauf beziehen)2


1frühestens wählbar ab dem 3. Semester
2frühestens wählbar ab dem 5. Semester


LETZTMÖGLICHER ABGABETERMIN: 31. Oktober 2021


Hinweise:
Bitte beachten Sie, dass die Arbeit unter der Aufsicht eines Assistenten oder einer Assistentin verfasst
wird, dem/der zunächst auf elektronischem Weg eine Disposition und eine Bibliografie vorgelegt
werden muss. Erst wenn der Assistent/die Assistentin diese angenommen hat, kann die Arbeit
geschrieben werden.
Der Umfang der Proseminararbeit (inhaltlicher Teil; ohne Verzeichnisse und Deckblatt) sollte (je nach
Thema) 36'000 Zeichen nicht unter- und 60'000 Zeichen (jeweils inkl. Leerschläge) nicht überschreiten.
Die Proseminararbeit ist gedruckt und gebunden (1 Ex.) sowie in elektronischer Form abzugeben.
Im Übrigen wird auf das Merkblatt “Merkpunkte für die Ausarbeitung von Proseminar-, Seminar- und
Masterarbeiten im ZGB in deutscher Sprache” von Prof. Alexandra Jungo vom 4. Januar 2021 und
auf das Buch “Juristisches Arbeiten, Eine Anleitung für Studierende” von Forstmoser Peter/Ogorek
Regina/Schindler Benjamin (6. Aufl.) sowie auf „Schreiben und Recherchieren für Juristen“ von
Bacher Bettina/Raltchev Christo verwiesen.


Einschreibungen erfolgen bei raphael.dummermuth@unifr.ch. Es können sich vier Studierende pro
Thema einschreiben.