Faculté de droit

Archives 2017

Öffentlicher Vortrag: Neue Forschung zu den fürsorgerischen Zwangsmassnahmen in der Schweiz

7.11. Öffentlicher Vortrag von Dr. Tanja Rietmann, Historikerin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Interdisziplinären Zentrums für Geschlechterforschung, Universität Bern und am Lehrstuhl für Medizingeschichte, Universität Zürich zu folgendem Thema: "Das Recht gilt nicht für alle gleich. Umstrittene Debatten zum Rechtsschutz für Betroffene von fürsorgerischen Zwangsmassnahmen am Beispiel des Kantons Graubünden (19./20. Jhd.)".

Datum und Ort: 7. November 2017, 17.00 - 19.00 Uhr, Universität Miséricorde im Raum 3026.

Der öffentliche Vortrag findet im Rahmen der Ringvorlesung «Umgang mit vergangenem Unrecht» - eine interdisziplinäre Auseinandersetzung mit Repression im Wohlfahrtsstaat, die von Prof. Eva Maria Belser (Verfassungs- und Verwaltungsrecht), Prof. Christof Riedo (Straf- und Strafprozessrecht) sowie von Prof. Regula Ludi (Historikerin, Geschichte der Neuzeit) durchgeführt und betreut wird.