Zivilrecht II
UE-DDR.00364

Dozenten-innen: Hürlimann-Kaup Bettina
Kursus: Bachelor
Art der Unterrichtseinheit: Vorlesung
ECTS: 9
Sprache-n: Deutsch
Semester: SA-2021, SP-2022

Die Veranstaltung behandelt die Grundlagen des Mobiliar- und des Immobiliarsachenrechts.  


Erläutert werden das Wesen, der Inhalt und die Funktionen von Eigentum, Besitz und Grundbuch (Herbstsemester). Der zweite Teil (Frühlingssemester) ist den beschränkten dinglichen Rechten (Dienstbarkeiten, Grundlasten und Pfandrechte) gewidmet.


Prüfungen

Die Prüfung ist Teil des IUR II. Sie dauert zwei Stunden und umfasst den Stoff des ganzen akademischen Jahres (Besitz, Eigentum, Grundbuch, beschränkte dingliche Rechte).

Zulässige Gesetzesausgaben:

Kommentierte Gesetzesausgaben sind nicht zulässig. Französischsprachige und italienischsprachige Studierende, die die Prüfung auf Deutsch ablegen, können eine amtliche Ausgabe von ZGB, OR und GBV in ihrer Sprache mitbringen. Andere Ausgaben sind nicht zugelassen. Im Übrigen gilt die Anmerkungsrichtlinie: Richtlinie vom 15. Februar 2016.

 


Lernziele

Erforderlich ist an eine aktive Teilnahme an den Vorlesungen, die Vorbereitung des jeweils zu behandelnden Stoffes und die Lektüre der abgegebenen BGE. Die Studierenden sollen die Struktur des Sachenrechts verstehen und in der Lage sein, mit Hilfe des Gesetzes sachenrechtliche Fragestellungen zu lösen.


Dokumentation

ZGB/OR/GBV

Folien und BGE auf moodle.unifr.ch

Lehrbücher des Sachenrechts