Kindes- und Erwachsenenschutz
UE-DDR.00392

Dozenten-innen: Biderbost Yvo
Kursus: Master
Art der Unterrichtseinheit: Vorlesung
ECTS: 5
Sprache-n: Deutsch
Semester: SA-2021

Behandelt wird der Kindes- und der Erwachsenenschutz. Im Kindesschutz wird auch auf Parallelproblematiken wie Besuchsrecht u. dgl. eingegangen. Im Erwachsenenschutz werden insbesondere die eigene Vorsorge (Vorsorgeauftrag/Patientenverfügung) sowie die gesetzlichen Vertretungsmöglichkeiten urteilsunfähiger Personen und die behördlichen Massnahmen (Beistandschaften/Fürsorgerische Unterbringung) behandelt. Es werden dabei Bezüge zu Grundbegriffen wie Urteils- und Handlungsfähigkeit dargestellt. Ebenfalls angesprochen werden Verfahrensfragen und Behördenstrukturen sowie Einzelfragen im Zusammenhang mit Datenschutz, Verantwortlichkeit, internationalen Abkommen usw.

Der Kurs findet jeweils am Dienstag von 8-11 Uhr statt.


Prüfungen

Inhalt der Prüfung ist der während des Kurses erarbeitete Stoff. Die Prüfung ist mündlich und dauert 15 Minuten.


Lernziele

Aktive Teilnahme an der Veranstaltung und allfälligen Gruppenarbeiten. Fragen erlaubt! Löchern Sie den Dozenten bei Unklarheiten. Selbststudium bestimmter Dokumente und Vorbereitung der zu behandelnden Themen gemäss Plan anhand der im Kurs angegebenen Unterlagen. Die Studierenden sollen ihre Kenntnisse im Bereich des Kindes- und Erwachsenenschutzes vertiefen und in der Lage sein, konkrete Fälle zu lösen.


Dokumentation

  • Massgebende Gesetze und Verordnungen
  • kantonale Einführungsgesetzgebung
  • die im Kurs abgegebenen Unterlagen oder moodle.unifr.ch