Speakers

Die Keynote Speaker der 8. Studientage

Hans Joas ist ein deutscher Soziologe und Sozialphilosoph. Er ist derzeit Ernst-Troeltsch-Honorarprofessor an der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin sowie Professor für Soziologie an der Universität Chicago. Er hat eine Reihe bedeutender akademischer Auszeichnungen erhalten. Seine letzten Buchpublikationen sind «Die Macht des Heiligen» (2017) und «Im Bannkreis der Freiheit» (2020).

Barbara Hallensleben ist Professorin für Dogmatik und Theologie der Ökumene an der Universität Fribourg und Direktorin des Zentrums für das Studium der Ostkirchen. Sie ist Herausgeberin der Werke von Sergij Bulgakov in deutscher, kommentierter Übersetzung. Auf internationaler Ebene ist sie in mehreren Dialogkommissionen engagiert und wurde von Papst Franziskus in die Kommission zum Frauendiakonat berufen.

Michael Triegel ist ein deutscher Maler, Zeichner und Grafiker. Er lebt und arbeitet in Leipzig und gilt als Teil der "Neuen Leipziger Schule". Michael Triegel führte viele Kunstaufträge für Kirchen aus und hat in seiner Karriere mehrere Kunstpreise gewonnen.

Silvianne Aspray ist ordinierte Pfarrerin in der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn und British Academy Postdoctoral Fellow an der Universität Cambridge. In ihrem akademischen Schaffen setzt sie sich mit der Rolle der spätmittelalterlichen und reformatorischen Theologie für die Entstehung der Neuzeit auseinander. Sie lebt mit ihrer Familie in Oxford.

Veronika Hoffmann studierte katholische Theologie in Frankfurt (St. Georgen) und Innsbruck; anschliessend folgte die Promotion an der WWU Münster sowie die Habilitation in Dogmatik und Ökumenischer Theologie in Erfurt. Seit 2018 ist sie Professorin für Dogmatik an der Universität Fribourg.

Ralph Kunz studierte evangelische Theologie in Basel, Los Angeles und Zürich, war danach Assistent am Lehrstuhl Praktische Theologie an der Universität Zürich, Pfarrer in Seuzach und Fachmitarbeiter der evangelisch-reformierten Landeskirche des Kantons Zürich. Seit 2004 ist er Ordinarius für Praktische Theologie mit den Schwerpunkten Gottesdienst und Seelsorge an der Theologischen Fakultät der Universität Zürich.

Joachim Negel hat Philosophie und Theologie in Würzburg, Paderborn, Paris, Bonn und Münster studiert. Er war danach für lange Jahre Dekan des Theologischen Studienjahres Jerusalem an der Abtei Dormitio B.M.V. und ist nun seit 2015 Professor für Fundamentaltheologie an der Universität Fribourg sowie Direktor des Instituts für Ökumenische Studien.   

Folgende weitere Referentinnen und Referenten werden im Rahmen der Breakout-Sessions an den 8. Studientagen beteiligt sein:

Prof. Dr. Dr. François-Xavier Amherdt (Universität Fribourg), Präsident des Departementes für Praktische Theologie, Professor für Pastoraltheologie, Religionspädagogik und Homiletik

Dr. Stefanos Athanasiou (Universität Fribourg), Lehrbeauftragter am Departement für Glaubens- und Religionswissenschaft, Philosophie

PD Dr. Luca Baschera (Universität Zürich / EKS), Privatdozent und Beauftragter für Theologie bei der Evangelisch-reformierten Kirche Schweiz (EKS)

Prof. Dr. Daniel Bogner (Universität Fribourg), Departementspräsident und Professor am Departement für Moraltheologie und Ethik

Dr. David Bouillon (HET-PRO), Professor HET-PRO für Praktische Theologie und Spiritualität

Dr. Martin Brüske (TDS / Universität Fribourg), Dozent für Ethik am TDS Aarau und Lehrbeauftragter an der Universität Fribourg

Prof. Dr. Christophe Chalamet (Universität Genf), Professor für Systematische Theologie

Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Mariano Delgado (Universität Fribourg), Dekan der Theologischen Fakultät und Professor für Mittlere und Neuere Kirchengeschichte sowie Dekan der Klasse VII (Weltreligionen) in der «Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste» (Salzburg)

Abt Dr. Urban Federer (Kloster Einsiedeln)

Prof. Dr. Gregor Emmenegger (Universität Fribourg), Titularprofessor für Patristik und Dogmengeschichte

Kirstine Fratz, Expertin für Zeitgeist-Forschung

Prof. Dr. Jörg Frey (Universität Zürich), Lehrstuhl für Neutestamentliche Wissenschaft mit Schwerpunkt Antikes Judentum und Hermeneutik

Prof. Dr. Margareta Gruber OSF (Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar), Professorin für Neutestamentliche Exegese und Biblische Theologie, Dekanin der Katholisch-Theologischen Fakultät

Pfr. Dr. Martin Hirzel (Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn), Beauftragter Personalentwicklung Pfarrschaft

Prof. Dr. Katharina Heyden (Universität Bern), Professorin für Ältere Geschichte des Christentums und der interreligiösen Begegnungen

Pfr. Jean-Baptiste Lipp, Pfarrer in Pully und Synodalrat EERV

Dr. Andreas Loos (Theologisches Seminar St. Chrischona), Dozent für Systematische und Kommunikative Theologie

Prof. Dr. Karl Pinggéra (Philipps-Universität Marburg), Professor für Kirchengeschichte

Prof. Dr. Benjamin Schliesser (Universität Bern), Professor für Neues Testament

PD Dr. Christine Schliesser (Universität Zürich / Universität Stellenbosch), Privatdozentin für Systematische Theologie sowie Research Fellow in Studies in Historical Trauma and Transformation

Annemarie Schobinger (Evangelisch/Römisch-katholische Gesprächskommission der Schweiz, ERGK), Co-Präsidentin der ERGK

Prof. Dr. Matthias Zeindler (Universität Bern), Titularprofessor für Dogmatik und Leiter des Bereichs Theologie der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn