Schreiben fürs Sprechen – Überzeugen durch Storytelling

Essentiels
Date·s

06.–07. April 2022

09.15.–16.15 Uhr

Durée

2 Tage

Frais

CHF 1'450.–

Type Séminaire
Langue·s Allemand
A télécharger
Brochure
Lieux

Centre de Formation continue, Rue de Rome 6, Fribourg

Public-cible

Dieser Kurs richtet sich an Menschen, die innerhalb ihres Berufsfeldes viel und gekonnt sprechen müssen, an Menschen in Sprechberufen, in Lehrberufen, an Fachkräfte und Beratende. Und – ganz allgemein – an Menschen, die ihre stimmlichen Möglichkeiten bewusst kennenlernen und ihr Ausdrucksrepertoire erweitern wollen.

Contenu

Storytelling ist nicht nur ein modischer Trend, sondern eine uralte Kulturtechnik. Wo es Menschen gibt, gibt es Geschichten. Möglicherweise ist das Erzählen das, was uns von anderen Tieren unterscheidet: Der Mensch, das storytelling animal!


Mit Geschichten kommunizieren wir besonders effektiv. Geschichten machen Sinn, bewegen uns emotional, und wir können sie uns gut merken. Deshalb setzen wir sie in der Alltagskommunikation ständig ein, oft unbewusst.


Auch vor Publikum erzielen wir mit Storytelling die beste Wirkung. Doch bei der Vorbereitung einer Rede oder einer Präsentation fallen wir oft in einen schriftlichen Stil. Das Ergebnis: Der Vortrag ist anstrengend, die Sprache steif, die Kommunikation mit dem Publikum funktioniert nicht, und unsere Ideen verhallen irgendwo im Universum.


In diesem zweitägigen Workshop erfahren Sie, wie Sie Ihren Text strukturieren, wie Sie die richtigen Geschichten finden und worauf es bei der mündlichen Sprache ankommt. Egal ob Sie frei sprechen oder Wort für Wort ablesen: Die Wirkung einer Rede hängt vor allem von der richtigen Vorbereitung ab. Lernen Sie, so zu schreiben, wie Sie sprechen – und Sie werden Ihre eigenen Texte mühelos und überzeugend vortragen!

 

Programm

Am ersten Tag entdecken Sie anhand verschiedener Übungen Ihre individuellen Storytelling-Skills. Sie lernen die wichtigsten Techniken kennen und analysieren interessante Beispiele. Im Mittelpunkt steht dabei die Umsetzung des Gelernten auf das eigene Projekt: Sie arbeiten an Ihrer Dramaturgie und entwickeln eine eigene Story.


Am zweiten Tag geht es um die sprachliche Umsetzung Ihrer Story. Was heisst es, zu «erzählen»? Was ist der Unterschied zwischen Schreiben und Sprechen? Welche Regeln gibt es, und wie findet man seine eigene Sprache? Und schliesslich: Wie können Sie das Geschriebene wirkungsvoll präsentieren? In der Masterclass geht es in die Praxis: Sie präsentieren Teilergebnisse aus dem Workshop vor der Gruppe und bekommen ein individuelles Feedback der beiden Trainerinnen.

Objectifs

Sie lernen

  • was es heisst, eine Geschichte zu erzählen
  • wie eine Geschichte aufgebaut ist
  • welche Arten von Geschichten es gibt und wofür sie sich eignen
  • was Geschichten bewirken
  • wie Sie Ihre eigenen Geschichten finden und sie wirkungsvoll einsetzen
  • wie Sie Daten, Zahlen und komplexe Sachverhalte durch Geschichten verständlich machen
  • die wichtigsten Regeln für mündliche Sprache
  • wie Sie eine Rede oder Präsentation strukturieren
  • wie Sie Ihre Rede oder Präsentation lebendig und authentisch vortragen
Responsable et intervenants

Direction

Stöckli Hubert, Prof. Dr. iur., ordentlicher Professor, Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, Direktor des Instituts für Schweizerisches und Internationales Baurecht, Inhaber des Lehrstuhls für Zivil- und Handelsrecht, Universität Freiburg

Responsable·s

Jung Silvia-Maria, Schauspielerin sowie Auftritts-, Stimm- und Sprechtrainerin

Süess Martina, Dr., Literaturwissenschaftlerin, Radiomacherin, Schauspielerin

Dates et lieux
Période Lieu
06.04.2022 de 09:15 à 16:15 Centre de Formation continue, Rue de Rome 6, Fribourg
07.04.2022 de 09:15 à 16:15 Centre de Formation continue, Rue de Rome 6, Fribourg
Médias et documents

Document·s

Contact

Weiterbildungsstelle der Universität Freiburg
Rue de Rome 6
1700 Fribourg

Inscription