Lernfortschritte erfassen in der sonderpädagogischen Förderung – Curriculumbasiertes Messen (CBM)

Das Wesentliche
Daten

Freitag, 3. März 2023
9.15–17.00 Uhr

Freitag, 2. Juni 2023
15.00–16.30 Uhr
online

Dauer

1 Tag Präsenz
1.5 Stunden online

Kosten

CHF 350.–

Format Seminar / Kurs
Sprache Deutsch
Herunterladen
Broschüre
Ort/e

Weiterbildungszentrum, Rue de Rome 6, Freiburg

Zielgruppe

Schulische Heilpädagog_innen, Logopäd_innen, Schulpsycholog_innen

Inhalt

Bei der Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Lern- oder Verhaltensschwierigkeiten ist oft schwierig zu bestimmen, welche Fortschritte die Schülerinnen und Schüler tatsächlich machen. Curriculumbasiertes Messen (CBM) bietet Fachpersonen eine einfach umzusetzende und zugleich wissenschaftlich fundierte Methode, Lernverläufe zu erfassen und visuell darzustellen. Durch den wiederholten Einsatz von Kurztests und Verhaltensbeurteilungen über ein Schuljahr können individuelle Entwicklungen verfolgt und ggf. Anpassungen in der Förderung vorgenommen werden. Die entstehenden Verlaufsgrafiken eignen sich zur anschaulichen Rückmeldung des Lernverlaufs an Schülerinnen und Schüler, an Eltern und an andere Fachpersonen.


CBM lässt sich im Bereich Deutsch (z.B. Vorläuferfertigkeiten, Leseflüssigkeit und -verständnis, Rechtschreibung, Schreiben), Mathematik (z.B. Grundoperationen) sowie in Bezug auf das Arbeits- und Sozialverhalten von Schülerinnen und Schülern unterschiedlicher Altersgruppen und Fähigkeiten einsetzen. Viele Instrumente können auch zur Lernverlaufsdiagnostik bei Kindern und Jugendlichen mit einer geistigen Behinderung verwendet werden. Im Kurs stehen nach einer theoretischen Einführung das Kennenlernen verschiedener CBM-Verfahren sowie deren praktische Durchführung und Ergebnisauswertung im Vordergrund.

Ziele

Die Kursteilnehmenden
• kennen die theoretischen Grundlagen von CBM
• können begründet entscheiden, wann sich CBM-Verfahren zur Lernverlaufsdiagnostik eignen
• kennen ein breites Spektrum an CBM-Verfahren
• können CBM-Verfahren angemessen durchführen und Ergebnisse auswerten und interpretieren
• kennen Perspektiven zur Einbettung von Lernverlaufsdiagnostik auf Ebene des Schulhauses

Kursverantwortliche und Referierende

Kursverantwortung

Müller Christoph, Prof. Dr., Professor für Sonderpädagogik, verantwortlich für das Studienprogramm Schulische Heilpädagogik am Departement für Sonderpädagogik der Universität Freiburg

Kursleitung

Müller Christoph, Prof. Dr., Professor für Sonderpädagogik, verantwortlich für das Studienprogramm Schulische Heilpädagogik, Departement für Sonderpädagogik, Universität Freiburg

Winkes Julia, Dr., Lektorin in den Arbeitsbereichen Logopädie und Schulische Heilpädagogik, Departement für Sonderpädagogik, Universität Freiburg

Daten und Orte
Zeit Ort
03.03.2023 von 09:15 bis 17:00 Weiterbildungszentrum, Rue de Rome 6, Freiburg
02.06.2023 von 15:00 bis 16:30 Weiterbildungszentrum, Rue de Rome 6, Freiburg
Medien und Dokumente

Dokument-e

Kontakt

Weiterbildungsstelle der Universität Freiburg
Rue de Rome 6
1700 Fribourg

Anmeldung