CAS Konflikttransformation und Friedenskultur

Das Wesentliche
Daten

MODUL 1 Friedenstheologie und ihre Auswirkung auf Konflikt: 20. + 21. September 2021

STUDIENTAG 1 Religionen und Politik: 16. Oktober 2021

MODUL 2 Konflikte haben System: 8. + 9. November 2021

SUPERVISIONSTAG 1: 22. November 2021

MODUL 3 Reden und verhandeln: 6. + 7. Dezember 2021

SUPERVISIONSTAG 2: 10. Januar 2022

MODUL 4 Mediation, Grundlagen: 24. + 25. Februar 2022

VERTIEFUNGSKURS Mediation, Vertiefung (optional)*: 28. Februar – 4. März 2022

STUDIENTAG 2: Dealing with the past – die schwierige Geschichte von gesellschaftlichen Gruppen in den Blick nehmen: 1. April 2022

STUDIENTAG 3 Vergebung und Versöhnung: 2. April 2022

SUPERVISIONSTAG 3:  25. April 2022

MODUL 5 Entscheidungs- und Klärungsprozesse moderieren: 16. + 17. Mai 2022

MODUL 6 Resilienz und resiliente Organisationen; Konflikt-Management-Systeme: 27. + 28. Juni 2022

Dauer

ein Jahr

Kosten

CHF 4'600.- mit Zertifikat CAS

CHF 3'980.- Kurskosten ohne Zertifizierung

 

Format CAS
Sprache Deutsch
Zielgruppe

Theologinnen und Theologen, Religionswissenschaftler, Pädagoginnen und Pädagogen, Sozialarbeitende, Menschen, die mit Menschen arbeiten

Ziele

Kompetenzen in:

  • friedensfördernden Ressourcen von Religion und Gesellschaft; konstruktive Konfliktfähigkeit und Konfliktfestigkeit
  • Verbindung zwischen praxisnahen Methoden und den theologischen Ressourcen, die den Frieden fördern
  • Erarbeitung methodischer Ansätze und Techniken der Konfliktbearbeitung;
  • Selbstführung
  • Werteorientiertes Handeln im Zusammenhang mit der biblisch-theologischen Friedenskultur
Voraussetzungen

Hochschulabschluss oder Sur Dossier (Aufnahme aufgrund von Berufserfahrung/ Weiterbildung).

Kursverantwortliche und Referierende

Kursverantwortung

Delgado Casado Mariano, Prof. für Kirchengeschichte und Direktor des Instituts für das Studium der Religionen und den interreligiösen Dialog

Referierende

  • Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Mariano Delgado, Universität Freiburg
  • Dr. Marcus Weiand, Institut Compax am Bildungszentrum Bienenberg, Liestal
  • Lukas Amstutz, Leiter des Bildungszentrums Bienenberg, Liestal
  • Madeleine Bähler, MA MFC, Sozialarbeiterin, Coach und Organisationsberaterin bso, Basel
  • Dr. Walter Dürr, Universität Freiburg
  • Yassir Eric, Leiter des Europäischen Instituts für Migration, Integration und Islamthemen, Korntal, Deutschland
  • Claudia Josi, Juristin, Co-Leiterin „Dealing with the Past Program“ swisspeace, Basel
  • Dr. Betty Pries, Theologin, Mediatorin, Mitglied bei Alternative Dispute Resolution Ontario, Kanada
  • PD Dr. Christine Schliesser, Universität Bern und Universität Stellenbosch, Südafrika
  • Prof. Dr. Thomas Schumacher, Universität Freiburg
  • Prof. DDDr. Clemens Sedmak, Notre Dame University, USA
Zusammenarbeit

Dieser Lehrgang findet in Zusammenarbeit mit dem Bildungszentrum Bienenberg statt.  

Kontakt

mariano.delgado@unifr.ch
marcus.weiand@bienenberg.ch

Anmeldung