Kontaktabbruch zwischen minderjährigem Kind und einem Elternteil

Recht

Das Wesentliche
Daten

Freitag, 10. Dezember 2021

09.15–16.45 Uhr

Dauer

1 Tag

Kosten

CHF 400.–

Format Seminar
Sprache Deutsch
Herunterladen
Broschüre
Ort/e

Weiterbildungszentrum, Rue de Rome 6, Freiburg

Zielgruppe

Mitglieder und Mitarbeitende von Gerichts- und Kindesschutzbehörden, Mitarbeitende von Sozialdiensten, Jugendämtern und Beratungsstellen, Mediatoren und Mediatorinnen sowie Rechtsvertretungen von Kindern

Inhalt

Beziehungen zwischen Eltern und ihren Kindern bestehen in der Regel ein Leben lang. Sie werden denn auch auf internationaler und nationaler Ebene grundrechtlich geschützt. Die Rechtsnormen sollen dafür sorgen, dass auch bei getrennt lebenden Eltern die „innere Verbindung“ zwischen minderjährigem Kind und Eltern weiterhin bestehen bleibt. Verschiedene ungünstige Faktoren können aber dazu führen, dass der Kontakt zwischen ihnen abbricht. Das Recht kennt verschiedene Massnahmen, um diesen möglichst zu erhalten oder (wieder-)herzustellen. In den letzten Jahren hat die Praxis vermehrt begonnen, dafür Instrumente aus der Familienpsychologie zu Hilfe zu nehmen.
Beiträge aus der Psychologie und der Rechtswissenschaft diskutieren in diesem Weiterbildungskurs Ursachen des Kontaktabbruchs sowie Mittel und Instrumente zur Wiederherstellung der Eltern-Kind-Beziehung. Abschliessend werden in einem Praxisteil konkrete Fälle aus interdisziplinärer Sicht besprochen. Bei Bedarf können die Teilnehmenden ihre eigenen Fälle zur Diskussion im Plenum mitbringen.

Ziele
  • Kennenlernen der verschiedenen psychologischen Ursachen des Kontaktabbruchs
  • Wissen um gesetzliche Grundlagen sowie Analyse von Rechtsprechungsbeispielen
  • Vorstellen von möglichen psychologischen Hilfestellungen und ihre Umsetzung in der Praxis
  • Diskussion von Fallbeispielen
Kursverantwortliche und Referierende

Kursverantwortung

Jungo Alexandra, Prof. Dr. iur., ordentliche Professorin, Vize-Dekanin der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, Inhaberin des Lehrstuhls für Zivilrecht, Universität Freiburg

Kursleitung

Kilde Gisela, Dr. iur., Koordinatorin und Lehrbeauftragte, Institut für Familienforschung und -beratung, Universität Freiburg

Referierende

Annette Cina, Dr. phil., Fachpsychologin Psychotherapie FSP, Lehrbeauftragte und Oberassistentin, Institut für Familienforschung und -beratung, Universität Freiburg

Gisela Kilde, Dr. iur., Koordinatorin und Lehrbeauftragte, Institut für Familienforschung und -beratung, Universität Freiburg

Liselotte Staub, Dr. phil., Familienrechtspsychologin und Psychotherapeutin, ZirK, Psychologische Fachstelle für Zivilrechtlichen Kindesschutz, Fachrichterin am Obergericht des Kantons Bern, Aefligen

Daten und Orte
Zeit Ort
10.12.2021 von 09:15 bis 16:45 Weiterbildungszentrum, Rue de Rome 6, Freiburg
Medien und Dokumente

Dokument-e

Kontakt

Weiterbildungsstelle der Universität Freiburg
Rue de Rome 6
1700 Fribourg

Anmeldung