CAS Grundfragen christlicher Existenz

Das Wesentliche
Daten

Erster Kurstag: Samstag, 4. September 2021 (Die konkreten Kursdaten, der insgesamt 20 Kurstagen, sind dem Termindokument zu entnehmen)

Dauer

2 Jahre

Kosten

Grundgebühr: CHF 3'600.-
+ 2x Studientagen: CHF 400.-
+ 1x Weekend:  CHF 200.-
Total: CHF 4'200.-
CHF 4'600.- (falls Abschluss mit CAS-Zertifikat)

 

Nicht-Verdienende, Auszubildende und Studierende können einen Antrag auf eine Reduktion der Grundgebühr beantragen. Auf die Grundgebühr kann in entsprechend begründeten Fällen ein Rabatt von bis zu 50% gewährt werden. Zudem wir für alle TDS Absolvent/-innen ein Rabatt von 10% auf die Grundgebühr gewährt.

Format CAS
Sprache Deutsch
Zielgruppe

Der CAS «Grundfragen christlicher Existenz» richtet sich an alle Menschen, die sich für Glaubens- und Lebensfragen interessieren und diese für sich selbst fruchtbar machen wollen.

Inhalt

Wer den CAS «Grundfragen christlicher Existenz» besucht, wird sich während zwei Jahren mit zehn Fragekreisen auseinandersetzen, deren Beantwortung für den christlichen Glauben grundlegend ist:

 

  • Wie wollen, können und sollen Bibel und Tradition heute wahrgenommen werden?
  • Wie verhalten sich Schöpfung und Evolution zueinander, wie ist die Welt und alles andere entstanden?
  • Welche Bedeutung haben jüdische Tora, Weisheit und Prophetie für unser heutiges Christsein?
  • Wer ist Jesus Christus, was will er und was meint er, wenn er von Gottes Reich spricht?
  • Wer ist der Apostel Paulus und warum ist seine Theologie für uns heute wegweisend?
  • Warum glauben Christen an einen Gott, der sich als Vater, Sohn und Geist offenbart hat?
  • Was ist die Kirche, was definiert sie und was ist ihr Auftrag?
  • Wer ist der Heilige Geist, wie wirkt er und welche Rolle spielt er im Leben eines Christen?
  • Wie können wir mit Gott eine Beziehung pflegen?
  • Wie könnte christliches Leben im Alltag aussehen, das versucht, «Salz der Erde» und «Licht der Welt» zu sein?

 

Wenn solche Fragen Sie bewegen, sind Sie bei uns genau richtig. Als Lehr- und Lerngemeinschaft versuchen wir, uns während zwei Jahren an mögliche Antworten heranzutasten. Dabei werden nicht alle Fragen beantwortet, manche werden sich sogar neu eröffnen. Immer aber soll das Fragen, das neu Bedenken und auch das Stehen- lassen Glauben inspirieren, Denken herausfordern und Leben segensreich prägen.

Ziele

«Grundfragen christlicher Existenz» ist eine berufsbegleitende Weiterbildung, während der sich die Studierenden mit wichtigen Themen des christlichen Glaubens auseinandersetzen. Dabei geht es sowohl um die gut verständliche theoretische Vermittlung thematischer Sachverhalte als auch um den praktischen Bezug des christlichen Glaubens in persönlichen, beruflichen und gesellschaftlichen Lebensfeldern. Der Zusammenhang von Theorie und Praxis ist ein zentrales Anliegen des Lehrgangs.

Voraussetzungen

Es besteht die Möglichkeit, den Lehrgang mit einem CAS-Zertifikat abzuschliessen. Wer dies gerne tun möchte, muss mit der Anmeldung ein Bachelor-Diplom und mindestens drei Jahre Berufserfahrung oder eine äquivalente Qualifikation (HF- und HTL-Abschlüsse genügen nicht) nachweisen können und den Lehrgang mit einer entsprechenden schriftlichen Arbeit abschliessen.

Kursverantwortliche und Referierende

Kursverantwortung

Schumacher Thomas, Prof. Dr.

Referierende

  • Pfrn. Dr. Silvianne Aspray (British Academy Postdoctoral Fellow, University of Cambridge)
  • Dr. Martin Brüske (Dozent am TDS Aarau und Lehrbeauftragter an der Universität Freiburg)
  • PD Dr. Luca Baschera (Privatdozent an der Universität Zürich und Beauftragter für Theologie bei der Evangelisch-reformierten Kirche Schweiz, EKS)
  • Dr. Gergely Csukas (Promoviert in Kirchengeschichte, zurzeit Vikar in der Berner Reformierten Landeskirche)
  • Pfr. Dr. Walter Dürr (Direktor des Studienzentrumsfür Glaube und Gesellschaft und Pfarrer der Landeskirchlichen Gemeinschaft jahu)
  • Prof. Dr. Gregor Emmenegger (Titularprofessor für Patristik und Alte Kirchengeschichte an den Universitäten Freiburg und Luzern)
  • Dr. Sarah Gigandet (Theologische Assistenz des Diözesanbischofs DDr. Felix Gmür)
  • Prof. Dr. Veronika Hoffmann (Professorin für Dogmatik an der Universität Freiburg)
  • Prof. Dr. Ralph Kunz (Professor für Praktische Theologie mit den Schwerpunkten Homiletik, Liturgik und Poimenik an der Universität Zürich)
  • Prof. Dr. Joachim Negel (Professor für Fundamentaltheologie und Direktor des Instituts für Ökumenische Studien an der Universität Freiburg)
  • Prof. Dr. Benjamin Schliesser (Ausserordentlicher Professor für Neues Testament an der Universität Bern)
  • PD Dr. Christine Schliesser (Privatdozentin für Systematische Theologie an der Universität Zürich)
  • Prof. Dr. Thomas Schumacher (Professor für Neues Testament an der Universität Freiburg)
  • Prof. Dr. Ursula Schumacher (Professorin für Dogmatik und ihre Didaktik an der PH Karlsruhe)
  • Dr. Stefan Wenger (Studienleiter am Studienzentrum für Glaube und Gesellschaft)
  • Prof. Dr. Matthias Zeindler (Titularprofessor für Systematische Theologie an der Universität Bern und Leiter Bereich Theologie der Refbejuso)

 

Weiter werden Referenten aus verschiedenen kirchlichen Kontexten an einzelnen Kurstagen mitwirken (siehe Informationsbroschüre).

Zusammenarbeit

«Grundfragen christlicher Existenz» würdigt den Reichtum der gesamten christlichen Tradition und fördert bewusst Zugänge zu den vielfältigen Formen von Spiritualität. Die ökumenische Weite zeigt sich auch in den Partnerschaften, die dieser Lehrgang eingegangen ist. Verschiedene kirchliche Persönlichkeiten werden im Rahmen einzelner Kurstage ihre Sicht der Erneuerung und ihre Vision von Kirche vorstellen.

 

Partnerschaften:

  • Evangelisch-reformierte Kirche des Kantons St.Gallen
  • Evangelische Landeskirche des Kantons Thurgau
  • Evangelisch-methodistische Kirche
  • Kloster Einsiedeln
  • Konferenz der Mennoniten der Schweiz
  • Evangelisch-reformierte Kirche Basel-Stadt
  • Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn
  • Schweizerische Evangelische Allianz
Medien und Dokumente
Kontakt

PD Dr. Christine Schliesser
Zentrum Glaube & Gesellschaft
Universität Freiburg
Av. de l'Europe 20
CH-1700 Freiburg
+41 (0)26 300 74 25
christine.schliesser@unifr.ch
www.unifr.ch/glaubeundgesellschaft

Anmeldung