Seminar- und Masterarbeiten

Seminararbeiten

Regelungen zur Abgabe aller schriftlichen Arbeiten im Fachbereich Europastudien

  • Erworbene ECTS-Punkte
    • 3 ECTS-Punkte für 12- bis 15-seitige Arbeiten
    • 6 ECTS-Punkte für 25- bis 30-seitige Arbeiten
  • Hinweise zu Inhalt und Gestaltung der schriftlichen Arbeiten
    • Siehe den Leitfaden für schriftliche Arbeiten unten.
    • Achtung: Bitte geben Sie auf der Titelseite Ihrer Arbeit nebst Ihrem Namen, Abgabedatum etc. auch an, in welchem Studienprogramm (VP, SP, NP) und Modul Sie diese Arbeit geschrieben haben.
  • Abgabe der Arbeit
    • Terminliches: Die Seminararbeiten müssen zwingend bis spätestens ZWEI MONATE NACH der letzten Sitzung des Semesters, in welchem der betreffende Kurs besucht wurde, abgegeben werden. Für die Periode zwischen dem Herbst- und dem Frühlingssemester handelt es sich ungefähr um das Ende der vorlesungsfreien Zeit, im Sommer sind es zwei Monate. Bei Problemen mit der Einhaltung der Abgabefrist, wenden Sie sich bitte direkt an Prof. Casasus.  
    • Form: Es ist ein ausgedrucktes und gebundenes Exemplar (in Papierform) abzugeben (PDF-Version zur Sicherheit per Mail schicken); Abgabe beim (bei den) betreuenden Dozierenden der Lehrveranstaltung (bzw. am Sekretariat der Europastudien oder im Briefkasten PER2 Nr. 39).
  • Die korrigierte Arbeit

    Diese kann im Büro der Assistierenden eingesehen (und auch kopiert) werden.

     
  • Wegleitung zum Verfassen schriftlicher Arbeiten

Masterarbeiten

Die Betreuung der Masterarbeit im Fachbereich "Europastudien" obliegt grundsätzlich Herrn Prof. Gilbert Casasus. Die Möglichkeit besteht ebenfalls, eine Masterarbeit durch Herrn Prof. Nicolas Hayoz betreuen zu lassen. Dies betrifft alle Arbeiten, welche sich mit dem Spezialgebiet von Prof. Nicolas Hayoz befassen, nämlich den Studien der Staaten Ost- und Südosteuropas, die nicht der Europäischen Union angehören.

Richtlinien zur Wahl des Betreuers der Masterarbeit