Zentrum für Europastudien
Centre d'études européennes

Lehrstuhlinhaber: Prof. Dr. Gilbert Casasus

Akademische Ausbildung: Gilbert Casasus
1985   
Promotion der Politikwissenschaft (Dr. rer. pol.) – Geschwister-Scholl-Institut der Ludwig-Maximilians-Universität München – Doktorvater: Prof. Dr. Kurt Sontheimer (†)
1978    
Diplompolitologe des „Institut d’Études Politiques de Lyon“ -    Abteilung „Politik und Verwaltung“    
Berufliche Erfahrung:
2001 – 2008   
Dozent der Politikwissenschaft an verschiedenen Universitäten Frankreichs – insbesondere beim „Deutsch-französischen Studiengang von Sciences PO Paris“ in Nancy
2004 – 2005
Referent des „Centre européen de la culture“ in Genf
1999 – 2000
Stipendiat des Schweizerischen Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung über eine Arbeit zum Thema der „Neuen deutschen Rechten“
1998 – 1999   
Gastdozent der Fakultät Medien der Bauhaus-Universität Weimar für „europäische Kommunikation“
1995 – 1998 
Dozent am Europainstitut der Universität Genf
1993 – 1996  
Dozent an der Friedrich-Schiller-Universität Jena - Jean-Monnet-Lehrstuhl
1986 – 1993 
Referent deutsch-französischer Jugend- und Kulturinstitutionen

Wichtigste Publikationen:

  • Mieux comprendre l’Allemagne, éditions du Belvédère, Sainte-Croix/Pontarlier 2006
  • Frankreich und die neuen Länder“, Gilbert Casasus und Dorothee Röseberg (Hg.), Stauffenburg-Verlag, Tübingen 2004
  • La nouvelle droite allemande, éditions Desjonquères, Paris 2001
  • L’Autre Allemagne, Gilbert Casasus, Sylvie Lemasson und Sophie Lorrain (Hg.), éditions autrement, Paris 1995

Kontakt

Büro: E309 (Pérolles 90).

Sprechstunde: Dienstag 10-12 h

email: gilbert.casasus AT unifr.ch

Tel.: +41 (26) 300 7767

Assistenz: Anja Frueh M.A.

Büro: E310

Sprechstunde: Mittwoch 14-16 h und nach Vereinbarung per email.

Zur Person:

Studium der Europäischen Ethnologie und Neueren Geschichte sowie der germanistischen Linguistik in Jena und Berlin. 2000-2004 Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes. 2003 Referentin am Deutschen Historischen Museum Berlin. 2005-2007 Freie Mitarbeit am Musée des Civilisations de l'Europe et de la Méditerranée.

Forschungsschwerpunkte: Stadtethnologie, Migration in Europa, Materielle Kultur, Europäische Kulturgeschichte, Erinnerungsgeschichte

Ansprechpartnerin für das Erasmusprogramm

Kontakt:

  • email: anja.frueh AT unifr.ch
  • tel.: +41 (26) 300 7768



Assistenz: Bernhard Altermatt lic. Phil.

Büro: E310

Sprechstunde: Donnerstag 16-18 h und nach Vereinbarung per email.

Zur Person:

Zweisprachige Studien der allgemeinen und schweizerischen Zeitgeschichte, Geschichte der Neuzeit, Politikwissenschaften Mittel- und Osteuropas sowie Geschichte der europäischen Integration an den Universitäten Freiburg, Bern und Brüssel. Div. Forschungsaufenthalte an den Universitäten von Löwen und Brüssel (u.a. mit einem Doktoratsstipendium des Schweiz. Nationalfonds). 1998-2003 mehrere Einsätze im Rahmen der Aufarbeitung der Geschäftsbeziehungen einer Grossbank während des Zweiten Weltkriegs. 2005 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Föderalismus der Universität Freiburg. 2006-08 Koordinator des Forschungsprojekts «Mehrsprachige Streitkräfte» am Europa-Institut der Universität Basel. 2006-08 Lektor und Lehrbeauftragter (Geschichte der sprachlichen und kulturellen Vielfalt der Schweiz und Europas; Programm «bilingue plus» der Rechtswissenschaftlichen und Philosophischen Fakultät der Universität Freiburg). Div. Engagements in staats- und bildungspolitischen Vereinigungen.

Forschungsschwerpunkte:

Nationalismus und kulturelle Vielfalt, Sprachenpolitik und Minderheitenschutz, Föderalismus, Geschichte des Schul- und Bildungswesens, Religiöse und konfessionelle Vielfalt, Politische Prozesse und direkte Demokratie, Europäische Intergration und Europa-Skeptizismus

    Publikationsverzeichnis (pdf)

Kontakt:

  • email: bernhard.altermatt AT unifr.ch
  • tel.: +41 (26) 300 8382


Sekretariat

Raum E 302

Frau Anna Jörger; anwesend Di 15.00-17.00, Mi 13.00-15.00 und Do 09.00-15.00

tel. +41 (26) 300 84 15



Universität Freiburg  -   Zentrum für Europastudien  -   Bvd. de Pérolles 90   -  CH- 1700 Fribourg  -  tel. +41 26 / 300 84 15   -   fax +41 26 / 300 96 37 -  
Kontakt: europastudien AT unifr.ch    - aktualisiert am 27.10.2009  -   Swiss University