Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Eusebius von Cäsarea († um 340) - Kirchengeschichte (Historia Ecclesiastica)
Siebtes Buch

27. Kap. Die berühmten Bischöfe der damaligen Zeit.

27. Nachdem Xystus die römische Kirche elf Jahre regiert hatte,1 folgte ihm Dionysius, ein Namensvetter [S. 355] des Bischofs von Alexandrien. Um diese Zeit übernahm auch nach dem Tode des Demetrianus Paulus von Samosata das Bischofsamt in Antiochien. Da dieser niedrige und unwürdige Anschauungen über Christus hatte und im Gegensatz zur kirchlichen Lehre behauptete, er sei seiner Natur nach ein gewöhnlicher Mensch gewesen, wurde Dionysius von Alexandrien zu einer Synode eingeladen. Doch erschien er wegen seines hohen Alters und seiner körperlichen Gebrechlichkeit nicht persönlich und setzte seine Anschauung über die Frage in einem Briefe auseinander. Alle übrigen Hirten der Kirchen aber eilten von allen Seiten nach Antiochien und traten gegen den Verwüster der Herde Christi zusammen.2

1: Tatsächlich regierte Xystus nur ein Jahr. „Er muß bald nach Stephans Tode (2. Aug. 257) ordiniert sein. Seine Deposition ist auf den 6. Aug. 258 sicher datiert, darauf folgt eine Sedisvakanz bis zum 21. Juli 259.“ (Schwartz, S. CCXXVIII.)
2: Vgl. F. Loofs, „Paulus von Samosata“ TU 44, 5 (Leipzig 1924).

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung: Kirchengeschichte des Eusebius

Navigation
Erstes Buch
Zweites Buch
Drittes Buch
Viertes Buch
Fünftes Buch
Sechstes Buch
Siebtes Buch
. . Mehr
. . 15. Kap. Das Martyrium ...
. . 16. Kap, Die Geschichte ...
. . 17. Kap. Die Wunderzeichen ...
. . 18. Kap. Der Bischofsstuhl ...
. . 19. Kap. Die Festbriefe ...
. . 20. Kap. Die Ereignisse ...
. . 21. Kap. Die damals ...
. . 22. Kap. Die Regierung ...
. . 23. Kap. Nepos und ...
. . 24. Kap. Die Offenbarung ...
. . 25. Kap. Die Briefe ...
. . 26. Kap. Paulus von ...
. . 27. Kap. Die berühmten ...
. . 28. Kap. Paulus wird ...
. . 29. Kap. Die damals ...
. . 30. Kap. Die berühmten ...
. . 31.
. . 32.
Achtes Buch
Neuntes Buch
Zehntes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger