Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Cassian († 430/35) - Vierundzwanzig Unterredungen mit den Vätern (Collationes patrum)
Vierzehnte Unterredung, welche die elfte des Abtes Nesteros ist, über die geistliche Wissenschaft.

14. Daß eine unreine Seele die geistliche Wissenschaft weder lehren noch auch nur empfangen kann.

Es ist aber unmöglich, daß ein Unerfahrener diese Dinge erkenne oder lehre, wie ich schon gesagt habe. Und wer nicht einmal zur Aufnahme derselben fähig ist, wie soll der tauglich sein zum Lehren? Wenn ein Solcher doch sich anmaßt, Etwas hievon zu lehren, so wird ohne Zweifel sein unwirksames und unnützes Wort nur bis zu den Ohren der Zuhörer dringen, nicht aber in ihr Herz, da es ja nur hervorgebracht ist ohne Eifer der That durch seine unfruchtbare Eitelkeit, nicht genommen aus dem Schatze eines guten Gewissens, sondern aus der eitlen Anmaßung der Prahlsucht. Denn es ist unmöglich, daß eine unreine Seele, sie mag sich noch so sehr in eifriger Lesung abmühen, die geistliche Wissenschaft erlange. Gießt ja doch Niemand eine edle Salbe oder trefflichen Honig oder irgend Etwas von kostbarem Safte in ein unreines, verdorbenes Gefäß. Denn leichter verderbt eine Schale, die einmal von abscheulichem Geruche durchdrungen ist, auch die wohlriechendste Salbe, als daß sie selbst von deren Lieblichkeit und Duft Etwas annehme, weil viel schneller das Reine verdorben wird, als das Verdorbene gereinigt. So verdient auch nicht das Gefäß unserer Brust, wenn es nicht zuvor von dem so übelriechenden Schmutze der Laster ganz gereinigt ist, jene Salbe des Segens zu empfangen, von der es beim Propheten heißt: 1 „Wie Salböl auf dem Haupte, das herniederfließt auf den Bart, den Bart Aarons. Das herniederfließt auf den Saum seines Kleides.“ Auch wird sie nicht jene geistliche Wissenschaft und die Aussprüche der Schriften, die [S. 119] süßer sind als Honig und Honigseim, unbefleckt bewahren; denn welchen Theil hat die Gerechtigkeit mit der Ruchlosigkeit, oder welche Gemeinschaft das Licht mit der Finsterniß, und wo ist eine Übereinkunft zwischen Christus und Belial?

1: Ps. 132, 2.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung: Vierundzwanzig Unterredungen mit den Vätern
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. Siebente Unterredung, ...
. Achte Unterredung, ...
. Neunte Unterredung, ...
. Zehnte Unterredung, ...
. Vorwort des Johannes ...
. Elfte Unterredung, ...
. Zwölfte Unterredung ...
. Dreizehnte Unterredung, ...
. Vierzehnte Unterredung, ...
. . Mehr
. . 2. Welches der Weg ...
. . 3. Daß die Vollkommenheit ...
. . 4. Daß das thätige ...
. . 5. Von der Beharrlichkeit ...
. . 6. Über die Veränder...
. . 7. Ein Beispiel der ...
. . 8. Von der geistlichen ...
. . 9. Daß man von der ...
. . 10. Daß man in die ...
. . 11. Von dem vielfachen ...
. . 12. Frage, wie man ...
. . 13. Antwort, wodurch ...
. . 14. Daß eine unreine ...
. . 15. Einwurf, daß viel...
. . 16. Antwort, daß die ...
. . 17. Welchen die vollko...
. . 18. Aus welchen Ursachen ...
. . 19. Daß häufig auch ...
. Fünfzehnte Unterredung, ...
. Sechzehnte Unterredung, ...
. Siebzehnte Unterredung, ...
. Vorwort des Johannes ...
. Achtzehnte Unterredung, ...
. Neunzehnte Unterredung, ...
. Zwanzigste Unterredung, ...
. Einundzwanzigste Unter...
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger