Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Liturgien, Griechische - Die griechische Chrysostomusliturgie
C. Die Messe der Gläubigen.

II. Große Ektenie und Opfergebet.

Große Ektenie und Opfergebet.

Der Priester gibt das Rauchfaß zurück, läßt das Phelonium herabfallen und spricht zum Diakon, das Haupt neigend:
Gedenke meiner, Bruder und Mitdiener!

Und der Diakon sagt zu ihm:
Gott der Herr gedenke Deines Priestertums in seinem Reiche.

Dann neigt auch der Diakon sein Haupt, hält zugleich das Orarion mit drei Fingern der rechten Hand und sagt zu dem Priester:
Bete für mich, heiliger Herr!

Und der Priester spricht:
Der Heilige Geist wird auf Dich herabkommen und die Kraft des Allerhöchsten wird Dich überschatten.

Und der Diakon:
Der Heilige Geist wird mit uns opfern alle Tage unseres Lebens.

Und wieder sagt derselbe:
Gedenke meiner, heiliger Herr.

[S. 242] Und der Priester:
Der Herr gedenke Deiner in seinem Reiche, immerdar, jetzt und allezeit und in alle Ewigkeit.

Nachdem der Diakon Amen gesagt und die Rechte des Priesters geküßt hat, geht er hinaus, stellt sich an seinen gewöhnlichen Ort und spricht:
Lasset uns unsere Bitte zum Herrn vollenden1.

Der Chor:
Herr, erbarme Dich. (Bei jeder Bitte.)

Für die vorgelegten kostbaren Gaben: lasset uns den Herrn bitten.

Für dieses heilige Haus und für diejenigen, welche es mit Glauben, Ehrfurcht und Gottesfurcht betreten: lasset uns den Herrn bitten.

Daß wir von jeder Trübsal, Zorn und Not befreit werden: lasset uns den Herrn bitten.

Unterstütze, rette, bemitleide und bewahre uns, o Gott, durch Deine Gnade.

Daß wir den ganzen Tag vollkommen, heilig, friedlich und sündelos zubringen: lasset uns den Herrn bitten.

Der Chor:
Gewähre es, o Herr.

Den Engel des Friedens, den treuen Führer, den Wächter unserer Seelen und Leiber: lasset uns vom Herrn erbitten.

Verzeihung und Nachlassung unserer Sünden und Fehltritte: lasset uns vom Herrn erbitten.

Was für unsere Seelen schön und nützlich ist und den Frieden der Welt: lasset uns vom Herrn erbitten.

Daß wir die übrige Zeit unseres Lebens in Frieden und Buße vollenden: lasset uns vom Herrn erbitten.

Ein christliches, schmerzloses, rühmliches und friedliches Ende unseres Lebens und eine gute Rechtfertigung vor dem furchtbaren Richterstuhle: lasset uns vom Herrn erbitten.

Eingedenk unserer allheiligen, unbefleckten, übergepriesenen und glorreichen Frau, der Gottesgebärerin und immerwährenden Jungfrau Maria und aller [S. 243] Heiligen wollen wir gegenseitig uns selbst und unser ganzes Leben Christus, unserm Gotte, empfehlen.

Der Chor:
Dir, o Herr.

Opfergebet, nach Niederlegung der göttlichen Gaben auf den heiligen Tisch (während der Ektenie) leise gesprochen:
Herr, allmächtiger Gott, der Du allein heilig bist und von jenen, die Dich von ganzem Herzen anrufen, ein Opfer des Lobes annimmst, nimm die Bitte von uns Sündern auf und führe uns zu Deinem heiligen Altare. Befähige uns, Dir für unsere Sünden und die Unwissenheit des Volkes Gaben und geistige Opfer darzubringen. Würdige uns, vor Dir die Gnade zu finden, daß unsere Opfer Dir wohlgefällig werden, und daß der gütige Geist Deiner Gnade auf uns, auf die vor uns liegenden Gaben und auf Dein ganzes Volk niedersteigen möge.

Der Priester spricht laut:
Durch die Erbarmungen Deines eingeborenen Sohnes, mit welchem Du gepriesen bist samt Deinem allheiligen, guten und lebendigmachenden Geiste, jetzt und allezeit und in alle Ewigkeit.

Der Chor:
Amen.

1: Der Anfang bei den Gebeten für die Gläubigen.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung: Die kleinasiatisch-byzantinischen Liturgien
Vorwort zu den Liturgen
Einleitung zu den Liturgen
Allgemeine Bemerkungen zu den Griechischen Liturgien
Einleitung: Die griechische Chrysostomusliturgie
Bilder Vorlage

Navigation
A. Proskomidie oder ...
B. Enarxis (Katechumen...
C. Die Messe der Gläu...
. I. Großer Eingang.
. II. Große Ektenie ...
. . Große Ektenie und ...
. III. Der Friedenskuß.
. V. Das Symbolum.
. V. Präfation und Tris...
. VI. Konsekration.
. VII. Fürbitten.
. VIII. Gebete vor der ...
. IX. Kommunion.
. X. Letzter Eingang.
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger