• Plurale theologische Ansätze in interdisziplinärer Perspektive

  • Eine in der Tradition verankerte ...

  • ... und zukunftsorientierte theologische Forschung.

  • Tradition und Innovation

  • Gegenseitige Bereicherung dank der Zweisprachigkeit der Universität Freiburg/Schweiz

 

Das zweisprachige und interdisziplinäre Doktoratsprogramm

" Zwischen Tradition und Innovation "

Theologie angesichts der Transformationsprozesse der Gegenwart

Erforschung einer theologisch, kirchlich, historisch und gesellschaftspolitisch brisanten Problematik aus einer primär katholisch-theologischen Perspektive

Interdisziplinäre Kooperation

Liturgiewissenschaft, Historische Theologie, Praktische Theologie und Vergleichende Religionsgeschichte

Förderung von NachwuchswissenschaftlerInnen

Begleitung bei der Analyse und kritischen Reflexion der ethischen, politischen und spirituell wirkmächtigen Rolle des Christentums und anderer Religionen

Kompetenzerwerb und wissenschaftliche Qualifikation

Erwerb eines Doktorats in Katholischer Theologie oder eines PhD an der Theologischen Fakultät der Universität Freiburg

Bevorstehende Veranstaltungen:

1. Dezember 2017 - Kolloqium:
Kolloquium für Doktoranden, Lizentianden und Masterstudierende in Liturgiewissenschaft
Ort: Universität Freiburg/Schweiz, 10-17h

4. Dezember 2017: Workshop
"Worte unübersetzbar?" - Religionsgeschichte der unübersetzbaren Worte
Ort: Universität Freiburg/Schweiz

Doktoratsprogramm "Tradition und Innovation" - Büro 4226/3112 - Av. de l'Europe 20 - CH-1700 Freiburg - Tel +41 26 / 300 74 42/-41