Studium

Kontakt

Theologische Fakultät
Universität Freiburg
Av. de l´Europe 20
1700 Freiburg
Schweiz
Tél. +41 (0)26 300 73 70

Dekanat
Sprechstunde: 
Di - Do 9.30 - 11 
Di 13 - 15 Uhr 
oder nach Vereinbarung
MIS 1225

Weiterbildung

Muslime als Partner für Integration

Weiterbildungsseminar: Identitäten, Vereinsleben, Kooperationen
Obwohl in den Medien regelmässig über „den Islam“ und „die Muslime“ berichtet wird, ist wenig über die tatsächlich gelebte religiöse Praxis und die Vielfalt der ethnischen
und kulturellen Ausprägungen der in der Schweiz beheimateten Muslime sowie über die Aktivitäten und Rolle islamischer Vereine bekannt. Schweizer Muslime leben eine individuell ausgeprägte Religiosität. Sie lernen aber auch einen Beruf, studieren, beteiligen sich am gesellschaftlichen Leben und planen ihre Zukunft. Dennoch werden Muslime vielfach noch als „fremd“ angesehen. Die islamischen Vereine in der Schweiz sind meist nach ethnischer Zugehörigkeit organisiert. In ihrem Organisationsgrad und den angebotenen Dienstleistungen unterscheiden sich diese teilweise stark. Neben den religiösen Angeboten wie Predigt, Gebet und Religionsunterricht organisieren die Vereine Bildungs-, Integrations- und kulturelle Angebote, sportliche Aktivitäten, soziale Dienstleistungen, Beratungen und Jugendarbeit. Dies bietet zahlreiche Möglichkeiten der Zusammenarbeit.

Kursziele
Vielfalt und Unterschiede des Islams und muslimischen Alltagslebens in der Schweiz kennenlernen

  • Islamische Vereine und ihre Aktivitäten in der Schweiz kennenlernen
  • Islamische Vereine als Ansprechpartner wahrnehmen
  • Potentiale und Ressourcen islamischer Vereine erörtern
  • Begegnung und Austausch

 

Zielpublikum
Fachpersonen aus dem Sozial-, Bildungs-, Integrations- und Gesundheitsbereich, JugendarbeiterInnen, Mitarbeitende islamischer Vereine, Interessierte

Ort und Daten
Weiterbildungszentrum, Universität Freiburg
Mittwoch, 1. Juni 2016, 9.15 - 17.15 Uhr
Donnerstag, 2. Juni 2016, 9.15 - 16.45 Uhr

Anmeldung und Organisation
Weiterbildungsstelle, Universität Freiburg
Rue de Rome 6, 1700 Freiburg
Tel. 026 300 73 47, Fax 026 300 96 49
E-mail: formcont@unifr.ch, www.unifr.ch/formcont

Online-Anmeldung unter: www.unifr.ch/formcont

Programm

Comprendre la radicalisation pour la prévenir

Séminaire de formation continue
En l’espace de quelques mois, le terme de radicalisation est devenu synonyme de « terrorisme islamiste » au point d’induire de nombreux amalgames avec l’islam. La rapidité de l’expansion du groupe « Etat Islamique » conjuguée à la violence de ses combattants ont suffi à occulter que le terme de radicalisation désigne le processus par lequel un individu (ou un groupe) développe une forme d’action, parfois violente, directement liée à une idéologie extrémiste. Cette idéologie dont les contenus peuvent être politiques, religieux ou sociaux conteste l’ordre établi sur tous les plans. En Suisse, comme ailleurs dans le monde , la majorité des musulmans dénoncent et condamnent les radicalisations au nom de l‘islam. C’est en partenariat avec les autorités politiques et la société civile qu’ils souhaitent participer aux mesures afin d’endiguer le phénomène.

Cette formation poursuit quatre principaux objectifs :

  • Apporter des connaissances sur les fondements idéologiques et géopolitiques de ce que l’on appelle communément l’idéologie djihadiste
  • Eclairer les mécanismes pouvant mener à une radicalisation
  • Essayer de saisir pourquoi des jeunes se réclamant de l’islam, socialisés en Occident, décident de partir pour les terres désignées du djihad
  • Envisager des mesures pratiques de prévention


Public cible

Travailleurs sociaux, enseignants, officiers de police, responsables de centres détention, collaborateurs aux autorités consulaires, délégués et collaborateurs des services de la population et de l’intégration, personnes actives dans les associations musulmanes.

Dates et lieu
Lundi 6 et mardi 7 février 2017
Centre de formation continue de l’Université de Fribourg

Inscription online : www.unifr.ch/formcont

Programme

Weiterbildungszertifikat CAS "Konlikttransformation und Friedenskultur"

Dieses Weiterbildungsprogramm wird in Zusammenarbeit mit dem Theologischen Seminar Bienenberg, Liestal, BL (www.bienenberg.ch) angeboten und findet nur in deutscher Sprache statt. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.friedenskultur.info/

Beschreibung :

Konflikttransformation & Friedenkultur

Eine neue CAS-Weiterbildung für Menschen mit Führungsverantwortung in Kirche, Organisationen und Unternehmen
Berufsbegleitend April 2016 – Oktober 2017
Dieser Lehrgang findet in Zusammenarbeit mit dem Theologischen Seminar Bienenberg statt.

Diese CAS - Weiterbildung fördert konflikttransformatorische Kompetenzen, indem sie über die Vermittlung methodischer Ansätze und Techniken der Konfliktbearbeitung hinaus die Frage der Selbstführung und persönlichen Konfliktfestigkeit thematisiert sowie ein werteorientiertes Handeln reflektiert und erforscht. Dabei geht die Weiterbildung der Frage nach, wie der biblisch-theologische Beitrag zu einer Friedenskultur aussehen kann.

Gerade diese Verbindung von praxisnahen Methoden und theologischer Erarbeitung von friedensfördernden Ressourcen macht diese CAS - Weiterbildung aussergewöhnlich.

Programm

Reglement

Soft Skills

„Soft skills“ sind bereichsübergreifende und -erweiternde Kompetenzen. Die meisten Veranstaltungen der Theologischen Fakultät sind für Studierende anderer Fakultäten, die solche „Soft skills“ erwerben möchten, offen. Ob und wie viele Veranstaltungen der Theologie von anderen Fakultäten anerkannt werden, hängt von deren Studienreglementen ab.

Freie Hörerin / freier Hörer

Unsere Vorlesungen können ohne weitere Formalitäten als freie Hörerin / als freier Hörer besucht werden. Bei anderen Veranstaltungen ist dies nach Absprache mit dem Dozenten/der Dozentin ebenfalls möglich. Von besonderem Interesse für das Publikum sind Vorlesungszyklen bzw. Ringvorlesungen mit thematischen Schwerpunkten. Ausserdem werden immer wieder Symposien, interdisziplinäre Gespräche und andere Sonderveranstaltungen zu bestimmten Anlässen angeboten. Alle Veranstaltungen werden im Vorlesungsverzeichnis und teilweise in der Agenda publiziert.

Weitere Informationen: http://www.unifr.ch/admission/de/futur/free/

Weiterbildungszertifikat in Ethik und Spiritualität (Certificate of Advanced Studies)

Das Weiterbildungszertifikat (Certificate of Advanced Studies, nachstehend CAS) in Ethik und Spiritualität in der Pflege ist ein modulares Weiterbildungsangebot des Departements für Moraltheologie und Ethik der Universität Freiburg. Diese Weiterbildung richtet sich an Fachleute aus dem Gesundheitswesen wie z.B. Pflegepersonal, Ärzte, Psychologen, Lehrende an Fachhochschulen, Kader von Gesundheitseinrichtungen, Seelsorger etc.

  reglement-cas.pdf

Master of Advanced studies in Theology of Spirituality (60 CP)

Der MAS/DAS-Lehrgang wird vom Lassalle-Haus und der Theologischen Fakulatät in Zusammenarbeit durchgeführt. 

Weitere Informationen

Master of Advanced studies in Ignatischen Exertiten und Geistliche Begleitung

Der MAS/DAS-Lehrgang wird vom Lassalle-Haus und der Theologischen Fakulatät in Zusammenarbeit durchgeführt. 

Weitere Informationen

Weiterbildungszentrum der Universität Freiburg: http://www.unifr.ch/formcont/de

 
 
 

Theologische Fakultät - Avenue de l'Europe 20 - Tel. +41 26 300 73 70
decanat-theol@unifr.ch