EMERITIERT
Prof. Dr. Richard Friedli

Les Riaux 68
Prez-vers-Noréaz 

T. : +41 26 470 18 32
E. : richard.friedli(at)unifr.ch

Wikipedia-Seite: http://de.wikipedia.org/wiki/Richard_Friedli

Curriculum Vitae

Formation académique

  • Prof. Emérite 
  • Dr. théologie, Université de Fribourg
  • Philosophische und theologische Grundausbildung im Dominikanerorden (Huy/Belgien: u.a. an der Friedensuniversität von Dominique Pire und in Fribourg/Schweiz 1958-1964)
  • Théologie catholique et science comparée des religions

 

Activités professionnelles

  • 1965-1971
    Unterricht zu Fragen der Entwicklungsethik am Gymnasien Ibanda in Bukavu/Kivu-Kongo und an der National-Universität Ruanda in Butare/Kigali.

  • 1971-1992
    Professor für Missiologie und Religionswissenschaft an der Theologischen Fakultät der Universität Freiburg. 1993-2006 Professor für Religionswissenschaft in der Philosophischen Fakultät der Universität Fribourg (2003-2005 deren Dekan).

  • 1993-1997
    kooptierter Professor für Religionssoziologie an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät.

  • 2006
    Emeritierung. Seither Mitarbeit in politischen Forschungsgruppen über „interkulturelle Religions-Mediation“ u.a. in der deutschen Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung (AFK) und am Nachdiplomstudium “Interdisziplinäre Konfliktanalyse und Konfliktbewältigung” der World Academy for Peace an der Universität Basel.

  • 2011
    Dans le cadre du programm de formation CAS des futurs officiers de police en Suisse Romande, le module "Cultures et Normes. Ethique comparée" (CC III/1) offert en collaboration avec Magali Jenny, assistante et doctorante en Science des Religions (Lausanne, 18 janvier 2011).
    Akademischer Adviser im Institut für Konfliktbearbeitung und Friedensentwicklung (ICP: Institut for Conflict Transformation and Peacebuilding - Bern).
    Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der "World Peace Academy" (WPA -akkreditiert durch die Universität Basel).
    Deutschen "Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung“ (AFK – Augsburg und Bonn).

  • 2015

    Membre d'une mission humanitaire au Nigeria (Abudja/Jos: 2 au 8 décembre 2015): Advocacy et projets de développement "post Boko-Haram" (Mission 21, Bâle)

Lehraufträge

2005

  • Séminaire à l’Institut Suisse de la Police sur "Droits de l’homme dans une société multiculturelle" (Neuchâtel, 25.01.2005).

2006

  • Session dans le module "Approches interculturelles" dans le cours postgrade "Soins en médecine de catastrophe et action humanitaire urgente sur "Rituels des religions pour donner sens à la mort collective" (Haute Ecole de la Santé Lausanne, 23.09.2006).
  • Formation continue pour des enseignants de l’école secondaire sur "Histoire des Religions : Les Ecritures saintes" (Haute Ecole pédagogique Porrentruy, 08.11.2006).

2007

  • Session avec les officiers romands de police sur "Valeurs et normes dans une société multiculturelle" (Institut suisse de Police, Neuchâtel, 23.01.2007).
  • MA-Programme "Religions et Sociétés" : Le facteur "religion" dans les politiques du développement (ChC à la Faculté des Lettres, Fribourg, mars-juin 2007).
  • Module "Approches interculturelles" du programme MA de "Soins en médecine des catastrophe et action humanitaire ", Journée : « ritualisation de la mort et des funérailles en contexte multireligieux » (Haute école de santé, Lausanne, le 22. 09.2007).

2009

  • Seminarbeitrag über das Internationale Rwanda-Tribunal in der Lehrveranstaltung "Kulturelle Konflikte und Konfliktbewältigung" (Rechtswissenschaftliche Fakultät Freiburg, 18.12.2009).
  • Formation de cadre des corps de police de la Suisse Romande en „Droit et éthique policière“ sur „Culture et normes. Approche interculturelle » (Neuchâtel, le 21.01.2009).
  • IICP-Ausbildungsprogramm : "Werte in mulitkultureller Gesellschaft. Anwendung : Minarette in der Schwei"“, Bern, 21.02.2009.

2010

  • Programme MAS « Soins en médecine de catastrophe et action humanitaire urgente » (HES La Source) sur « Attitudes et éthique autour de la mort dans différentes cultures et religions » (Lausanne, 03.11.2010).
  • Im MA-Programme « Peace and Conflict Transformation » der World Peace Academy der Universität Basel das Modul « Conflict Potential and Peace competences of Religions”. (Basel, 15.-20.11.2010).

2011

  • Vortrag "Transitional Justice und Versöhnungsrituale. Ein Werkstattbericht" am 6. Religionsforum" Friedensvisionen und Friedensfähigkeit in Religionen und Kulturen" (Universität Fribourg, 8. April 2011).

  • Baku/Azerbaidjan (International Certificated Academic Trainings):  Modul 3: "Conflict Potential and Competencies for Conciliation of Religions" (2.-4 Juni 2011).

  • Geneva, United Nations Office: Symposium "Multiculturalism – A Contribution to Peace?" (September 23rd, 2011): Chairman of Session 5 "Multiculturalism – Educational Programs".

  • Universität von Rostock: am Symposium "Agents of Transculturation" (29.September – 1. Oktober 2011) mit Vortrag" Transforming Conflicts with Religious Timensions" und als Gastwissenschaftler im entsprechenden Graduiertenkolleg.

  • CAS-Programm "Integrative Konflikttransformation" (ICP - Bern) : Modul "Versöhnung ohne Kapitulation" (22./23. Oktober 2011).

  • MAS-Programm "Peace and Conflict Transformation" (WAP – University of Basel): Modul 9 "Conflict Potential and Conciliation Competencies of Religions"(14.-18. November 2011).

2012

  •   UN-Conference Geneva "The Contribution of Families to Peace" - Session 4: World Faiths - Culture of Peace rooted in Family Ethics - Catholic Tradition (5th July) 2012

2013

  •   Hearing zu "Religionen und Entwicklung" (Universität Luzern): Input "Religinstheologie als theologischs koordinatensystem" (9. Dezember  2013)

 2013-2014

  •  Center for Security Studies, ETH Zürich, Abteilung "Culture and Religion in Mediation" (CARIM) ausarbeiten des Handbuchs: Religion in practice: exploring the understandings of religion that underpin conflict transformation interventions.

  •  Membre du groupe de travail à l'Institut Suisse de Police (Neuchâtel) pour préparer la formation continue en Suisse Romande "Police et société en mutation - compétences interculturelles" (début: 2015 ss)

2015

  • Dans le cadre du programme MAS Leadership in Internationale Security (Geneva Centre for Security Policy GCSP): session concernant Religion and Security (18 octobre 2015)
  • Contribution lors de la conférence interdisciplinaire "Alternative Approaches in Conflict Resolution"  à l'Institut d'Ethique (Université de Zurich, 12 au 15 ) sur Religious Dimensions in Conflict Transformation.

2016

  • Session de formation en Transformation de Conflits et Construction de la Paix à la Haute Ecole Pédagogique à Kinshasa/Congo  (6 au 11 mars 2016).

 

AFFILIATIONS

  • Schweizerische Gesellschaft für Religionswissenschaft (Gründungsmitglied 1979).

  • Mitglied in der Strukturkommission „Missionarische Reflexionsgruppe“ der Bethlehem Missionsgesellschaft Immensee (2006- 2009).

  • Membre de la commission de naturalisations de la commune de Prez-vers-Noréaz (depuis mai 2009).

  • Administateur de la Co-Propriété « Les Riaux » à Prez-vers-Noréaz (depuis février 2010).

  • Mitglied der Missionarischen Reflexionsgruppe BMI (seit September 2009).

  • Sprecher des Arbeistkreis "Kultur und Religion" in der deutschen Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung (AFK) (seit Mai 2011).

Publikationen

Monographie

  • Fremdheit als Heimat. Auf der Suche nach einem Kriterium für den Dialog zwischen den Religionen, Freiburg 1974, 214 S.
  • Frieden wagen. Ein Beitrag der Religionen zur Gewaltanalyse und zur Friedensarbeit, Universitätsverlag Freiburg, 1981, 252 S.
  • Mission oder Demission. Konturen einer lebendigen, weil missionarischen Gemeinde, Freiburg i. Ue. 1982, 166 S.
  • Zwischen Himmel und Hölle - Die Reinkarnation. Ein religionswissenschaftliches Handbuch, Universitätsverlag Freiburg, 1986, 122 S.
  • Le Christ dans les cultures. Un essai de théologie des religions, Editions Universitaires/Cerf, Fribourg/Paris 1989, 162 pp.
  • Toleranz und Intoleranz als Thema der Religionswissenschaft. Von der Lebensmitte der Religionen zur Tiefenkultur der Konflikte (Reihe Gustav-Mensching-Vorlesungen für religiöse Toleranz), Lembeck/Frankfurt a. M. 2003, S. 71.
  • Richard Friedli/Mallory Schneuwly Purdie (éd.) L'Europe des Religions. Eléments d'analyse des champs religieux européens, Peter Lang, Bern ua. 2004, p.
  • Herausgeber von « Intercultural Perceptions and Prospects of World Christianity » (Studien zur interkulturellen Geschichte des Christentums, 150), Frankfurt a.M. 2010, p. 140.
  • Mitbegründer und Mitherausgeber der Reihe “Studien zur interkulturellen Geschichte des Christentums – Studies in the Intercultural History of Christianity – Etudes d’Histoire interculturelle du Christianisme“, Peter Lang-Verlag, Bern-Frankfurt, 1975-2011, 150 Bände.

 

Livres

2016

  • Religion und ihre Rolle in Konflikten und in der Konfliktbewältigungin, in: Arbeitsblatt 2016, hrsg. Gesellschaft für ethische Fragen (GEF), Zürich-Zug, pp. 25-34.

2015 

  • En collaboration avec Owen Frazer du centre "Culture an Religion in Mediation" (CARIM/CSS/ETH Zürich): Approaching Religion in Conflict Transformation: concepts. cases and practcal implications, ETH, Zürich 2015, 33 pp.

2014 

  • Religionswissenschaft im Teststand der Praxis. Beiträge zur interdisziplinären Forschung und Beratung, in: Schweizrische Zeitschrift fürReligions- und Kulturgeschichte, Bd 2014, Academic Press, Fribourg 2014, 465-483.

2013

  • Conflit Transformation with Religious Dimensions: Three Case Studies of Transcultural Mediation, in: Sebastian Jobs, Gesa Mackenthun (eds.), Agens of Transculturation. Border-Crossers, Mediators, Go-Betweens, Waxmann 2013, 219-242

2012

  • Petra Bleisch Bouzar, Andrea Rota (Hg.), Beiträge aus der Religions- und Friedensforschung. Festschrift für Richard Friedli zu seinem 75. Geburtstag / Mélanges en l'honneur de Richard Friedli pour ses 75 ans, Pano Verlag, Zürich 2012.
  • Versöhnung ohne Kapitulation. Ein Werkstattbericht über Transitional Justice und Versöhnungsrituale, in:Mariano Delgado u.a. (Hrsg.), Friedensfähigkeit und Friedensvisionen in Religionen und Kulturen, Verlag Kohlhammer, Stuttgart 2012, 345-359.

2011

  • Vergleichende Religionswissenschaft als Projekt. Persönliche Variationen zu einem konstanten Thema, in: Gilbert Casasus, Sabine Haupt (Hg.), Comparer? La comparaison dans les sciences, Zürich-Berlin 2011, SS. 149-158.
  • Réconciliation revisitée. L’interface entre politique et religion, in: Ethique et Société 3 (2011), Bujumbura/Burundi, pp. 235-255.

2010

  • Konfliktpotential und Versöhnungskompetenz der Religionen, in: Mariano Delgado/Guido Vergauwen, Interkulturalität. Begegnung und Wandel in den Religionen, Verlag Kohlhammer, Stuttgart 2010, 161-177
  • Variations on „Intercultural“. Retrospectives and Prospectives, in: Richard Friedli u.a., Intercultural Perceptions and Prospects of World Christianity (Studien zur interkulturellen Geschichte des Christentums, 150), Frankfurt a.M. 2010, pp. 127-133.
  • Interculturalité. Potentiel conflictuel et compétence de réconciliation des Religions, ib. 37-58.

2009

  • Zur Differenz zwischen fundamentalistische und fundamental. Der Religionswissenschaftler als interkultureller Konfliktbearbeiter, in: Jürgen Court/Michel Klöcker (Hg.), Wege und Welten der Religionen (Festschrift für Udo Tworuschka, Lembeck Verlag, Frankfurt am Main, 2009, 125-135.

2008

  • Espace de négociation. Tariq Ramadan revisité, in: Choisir/Genève 579 (mars 2008), pp. 13-16.
  • Rezension zu : Peter Antes, Religionen im Brennpunkt, 2007, in : SZRKG, 102 (2008), S. 482-484.
  • Internationale Konflikte, in: Michael Klöcker, Udo Tworuschka (Hg.), Praktische Religionswissenschaft. Ein Handbuch für Studium und Beruf (UTB 5165), Köln 2008, 216-227.i Wirtschafts- und Unternehmungsethik, ib., SS. 207-215.
  • Mission als Schalomarbeit. Hoffnung in Aktion (BMI-Arbeitspapier Nr. 1(2008), Immensee 2008, 58.S. (Hauptverfasser).

2007

  • Angewandte Religionswissenschaft, in: Hamid Reza Yousefi (Hrsg.) Wege zur Religionswissenschaft, Nordhausen 2007, 79-93.
  • Religion und Politik in einer globalisierten Welt, in: Friedensforum (EPU-Stadtschlaining/ Oesterreich) 2007/1-2, 36-40.
  • Océan Pacifique. La méditerranée du 21e siècle, in: Choisir/Genève (mai 2007), pp. 16-19.
  • Über Spiritualität und Frieden, In : Friedensdorf-Post, Mai 2007, 1, 7 und 11.

2006

  • Angewandte Religionswissenschaft, in : Hamid Reza Yousefi (Hrsg.) Grundlagen der interkulturellen Religionswissenschaft (Interkulturelle Bibliothek 10), Nordhausen 2006, 73-84.
  • Christentum und Expansionismus. Zur Rolle der Missionierung im Prozess der Globalisierung, in: Ozannkom Claude/Udeani Chibueze (Eds.), Globalisierung-Kulturen-Religionen, Amsterdam/New York 2006, 111-128.
  • Die heimliche Rückkehr der Religion in die Politik. Chance und Gefahr, in: Schweizerische Zeitschrift für Religions- und Kirchengeschichte 100 (2006), 345-362.
  • …Damit das Leben weitergeht. Beisetzungsrituale nach Katastrophen, in: Universitas (Freiburg) Dezember 2006, 15.

2005

  • Le triangle de la violence, in: Universitas Friburgensis (magazine de l’Université de Fribourg), décembre 2005/2, 2-4.

2001

  • Human und humanitär - Weltethos interkulturell, in: Küng Hans/Kuschel Karl-Josef, Wissenschaft und Weltethos, [Taschenbuchausgabe Piper], München 2001, S. 201-214.

2000

  • Der ethnopolitische Konflikt in Rwanda, in: Rupert Moser, Die Bedeutung des Ethnischen im Zeitalter der Globalisierung. Einbindungen, Ausgrenzungen, Säuberungen [Berner Universitätsschriften, Band 44] Bern-Stuttgart-Wien, 2000, S. 133-149
  • Menschenrechte interkulturell! Konstanten und Variationen, in : Jean-Claude Wolf (Hg.), Menschenrechte interkulturell, Freiburg, i. Br. 2000, 13-23.

1999

  • Essai sur le concept de "secte": un critère "bonne santé-maladie, in: Conscience et Liberté no 57(1999), Berne-Bruxelles, pp. 61-70.
  • Projekt Weltethos - Der garstige Graben zwischen Vision und Praxis, in: Wolfgang R. Vogt [Hrsg], Friedenskultur statt Kulturkampf. Strategien kultureller Zivilisierung und nachhaltiger Friedensstiftung, Baden-Baden 1999. 145-151.

1998

  • Strukturanalyse zu den Konflikten in Rwanda: Das Kinyarwanda-Wort ubwoko und seine Ethnisierung, in: Heike Schmidt und Albert Wirz (Hg), Afrika und das Andere. Alterität und Innovation (Schriften der VAD 17), Hamburg 1998, SS. 305-316.

1997

  • Pfarrei als Zeit des Aufatmens. Die Welt gibt die Tagesordnung, in: Schifferle Alois (Hrg.), Pfarrei in der Postmoderne? Gemeindebildung in nachchristlicher Zeit für Leo Karrer, Freiburg 1997, S. 75-82.

1996

  • La coopération suisse au Rwanda. Rapport du groupe d’étude institué par le Dépt. Fédéral pour les Affaires étrangères (avec J. Voyame, J.-P. Gern et A. Keller), Berne 1996, 211 pp.

1995

  • Synkretismus als Befreiungspraxis. Asiatische und afrikanische Modelle im Dialog, in: Dialog der Religionen (München) 1/1995, 42-66.

1993

  • "Arrogantes Christentum" - "Fundamentalistischer Islam". Droht ein neuer Religionskonflikt? in: Bächler G./Steinweg R., Das neue Chaos der nationalen Egoismen. Friedensforscher zur Lage, Chur-Zürich 1993, S. 119-140.

1992

  • Als Christ zusammen mit Gleichgültigen und Ungläubigen das Evangelium entdecken: Hollenweger als Theologe, in: Jan A.B. Jongeneel (Ed.), Pentecost, Mission and Ecumenism. Essays on Intercultural Theology (Studies in the intercultural History of Christianity 75), Frankfurt a/M.-Bern 1992, 15-25.

1991

  • Kultur und kulturelle Vielfalt. Bemerkungen zur interkulturellen Übersetzung von Ex 3,14, in: Theo Sundermeier (Hg.), Die Begegnung mit dem Anderen. Plädoyers für eine interkulturelle Hermeneutik, Gütersloh 1991, 29-38.

 

Articles

2005

  • Art. „Unsterblichkeit. Religionsgeschichtlich“, in: Religion in Geschichte und Gegenwart (RGG), Band 8 (2005), Sp. 795-798.
  • Art. „Vorsehung. Religionswissenschaftlich“, in: Religion in Geschichte und Gegenwart (RGG), Band 8 (2005), Sp. 1212-1213.

 

2004

  • Art. Schöpfung religionsgeschichtlich, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Handwörterbuch für Theologie und Religionswissenschaft, Band 7,. Tübingen 2004, S.967-970.

 

2003

  • Art. "Priestertum. Religionswissenschaftlich", in: Religion in Geschichte und Gegenwart, Bd. 6 (2003), Sp. 1644-1646.

 

2000

  • Art. “Gerechtigkeit Gottes” in: RGG Bd 3 (F-H), Tübingen 2000, S. 717-718

 

1987

  • Theologie, in: Mueller K./Sundermeier T., Lexikon Missionstheologischer Grundbegriffe, Reimer Verlag Berlin, 1987, 181-185.17-718.

Vorträge und Medien

2014

  •   Input und Moderation des Panels "Religion zwischen Inklusion und Exklusion: kultursensible Mediation" amJahreskolloquium "Inklusion-Exklusion" der Arbeitsgemeinschaft für Friedens und Konfliktforschung (in Schwerte/Ruhrgebiet, 3.-5. April 2014)

2010

  • Plateforme interreligieuse “Potentiel conflictuel et compétences de réconciliation des religions », Genève, 21.05.2010.
  • Öffentlicher Vortrag “What Religions can contribute to peace? A casestudy: the Ruandese genocide”. Basel, 17. 11.2010.

 

2008

  • Koreferat am Panel „Religion-Gewalt-Frieden“ am wissenschaftlichen Kongress der deutschen Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung (AFK), Leipzig 29.02.-02.03.2008).

 

2006

  • Festvortrag zu 60 Jahre HEKS (Hilfswerk der evangelischen Kirchen der Schweiz) „Die heimliche Rückkehr der Religion in die Politik – Chancen und Gefahr“ (Bern, 21.01.2006).
  • Einführung und Diskussion zum Film „Hotel Rwanda“ (Universität Fachschaft Religionswissenschaft, Freiburg am 24.05.2006).
  • Session dans le module „Approches interculturelles“ dans le ours postgrade „Soins en médecine de catastrophe et action humanitaire urgente sur „Rituels des religions pour donner sens à la mort collective“ (Haute Ecole de la Santé Lausanne, 23.09.2006)

 

2005

  • « La culture latente comme ressort des conflits et de la paix. Cas d’études : génocide au Rwanda » (Institut de fédéralisme), Fribourg, 01.02.2005.
  • Einführungsvorlesung über „Bedürfnisse nach Identität und Ablehnung des Fremden“ im Rahmen des Masterprogrammes übe „Diskriminierung und Recht“ der rechtswissenschaftlichen Fakultät (Fribourg, 27.10.2005).
  • Galtung-Symposium „Kulturelle Ressourcen des Friedens“: Einführungsreferat „Von der Lebensmitte der Religionen zur Tiefenkultur der Konflikte“ (Iserlohn/A, 4.-6.11.2005).

Studiengebiet Religionswissenchaft - Bd de Pérolles 90 - 1700 Fribourg - Tel +41 26 / 300 7450 - Fax +41 26 / 300 9764
 Uns kontaktieren -  Besuchen Sie uns Facebook  - Swiss University